Kino-Erlebnisse

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Kino-Erlebnisse

Beitragvon buxtebrawler » 20. Sep 2012, 10:50

In London hat man eine ungewöhnliche Maßnahme gegen Kino-Störenfriede ergriffen:
Kino-Ninjas sorgen für Ruhe im Saal

Und welche Erfahrungen habt ihr selbst schon in Kinos gemacht? Nutzt diesen Thread gern zum Austausch von Anekdoten, Erinnerungen, Kuriositäten etc., die euch während, vor oder nach Kinobesuchen widerfahren sind.

Ob schnarchende freudsteins, defekte Projektoren, Rollenverwechslungen oder Fummeleien im Bahnhofskino - immer her mit euren Geschichten :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon Nello Pazzafini » 20. Sep 2012, 12:55

ich hoff die Ninjas kommen dann auch nach Bremen...... :D
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4027
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon DrDjangoMD » 20. Sep 2012, 16:23

buxtebrawler hat geschrieben:Und welche Erfahrungen habt ihr selbst schon in Kinos gemacht? Nutzt diesen Thread gern zum Austausch von Anekdoten, Erinnerungen, Kuriositäten etc., die euch während, vor oder nach Kinobesuchen widerfahren sind.


Nette Thread-Idee :thup:
Allzu viel habe ich ja in Kinos noch nicht erlebt (von der Erfahrung absoluter Glücksehligkeit beim Kinobesuch in Frankfurt während des letzten Forentreffens mal abgesehen :prost: ), aber eine nette Erinnerung kommt selbst mir, das war so um 2000 herum. Es war eines der ersten Male, dass ich ohne meine Eltern ins Kino ging (nein, ich bin kein Muttersöhnchen, sondern jung), jedenfalls wollte ich mir mit einem Freund "Schwer veriebt" ansehen, die Komödie mit Jack Black und Gwyneth Paltrow, allerdings war das vor meiner Pubertät, also wusste ich die Anwesenheit von letzterer noch nicht so zu schätzen.
Wir gingen also ins Kino, setzten uns brav auf unsere Sitzplätze und warteten darauf, dass der Film anfing. Irgendwann tat er das auch, aber es kamen keine anderen Leute in den Saal. Wir musste feststellen, dass wir beide die einzigen waren die für diese Vorstellung Karten gekauft hatten. Noch dazu war es ein ziemlich großes Kino mit einem gigantomanischen Saal, in dem, von zwei verängstigten Kindern abgesehen, gähnende Leere herrschte. Ich sage verängsitgt, denn unter den Filmvorschauen waren mind. ein Gruselfilm, was uns dazu motivierte uns gegenseitig mit Geschichten über das "Geisterkino" Angst einzujagen.
Das mulmige Gefühl verlosch jedoch sobald der eigentliche Film begonnen hatte. Wir beschlossen unsere Einsamkeit auszunutzen und hatten während der Vorführung die Zeit unseres Lebens: Lautstark wurden Kommentare Richtung Leinwand gebrüllt, eine langweilige Stelle wurde mittels Gröhlen eines Songs überwunden und die Sitzplätze wurden mind. ein Dutzend Mal gewechselt. Nachdem der Film zu Ende war verließen wir den Saal und mir kam plötzlich die Einsicht, dass ein Vorführer ja Möglicherweise Einsicht in die Sähle hat. Als ich meinem Freund dies mitteilte beschlossen wir uns in schnellerem Tempo zu entfernen und dieses Kino ein paar Monate zu meiden.
Den Film hatte ich dann selbstverständlich in bester Erinnerung, selten hatte ich so viel gelacht wie an diesem Nachmittag, also war ich dann ziemlich erfreut, als er im Fernsehen kam, die erneute Sichtung im verwandtschaftlichen Kreise war dann allerdings mehr Fremdschämen und weniger Herumalbern.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon jogiwan » 20. Sep 2012, 16:47

bin ich denn der Einzige, der mit Kino immer wieder schlechte Erfahrungen gemacht hat? Ich meide Lichtspielhäuser ja schon seit Jahren wie die Pest und mache nur einmal im Jahr eine Ausnahme! ;)

Aber eine lustige Anekdote hab ich auch: "Komm, süßer Tod" im rappelvollen Kinosaal in Anwesenheit des Regisseurs und ich mit einem Arbeitskollegen und damaliger Freundin meine Zwillingsbruders mit gewonnenen Premierenkarten mitten im Saal. Leider hat die Geschichte von Wolf Haas so überhaupt nicht ihren Geschmack getroffen und nach knapp der Hälfte des Filmes ist sie in einer ruhigen Szene unvermittelt neben mir aus ihrem Sitz aufgesprungen, hat "a so a Schaß..." in Richtung Leinwand gebrüllt und wutentbrannt abgezischt. Und dabei fand den Streifen ja wirklich super!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24689
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon purgatorio » 20. Sep 2012, 16:59

Der einzige Film, bei dem ich während der laufenden Vorstellung den Saal verließ war so eine blöde Komödie, in der Matt Damon und noch einer einen siamesischen Zwilling spielten - große Scheiße sag ich euch!
Einen leeren Saal wusste ich auch schon zu nutzen (Arkschi mahnt mich da aber zur Besonnenheit, von wegen Gentlemen genießt und schweigt :pfeif: ).
Als ich noch Jungspund war, war die lokale Großraumdisko auch an ein Kino gekoppelt. Meiner einer war öfter, um die Langeweile einer gemächlich beginnenden Fete zu überbrücken, noch fix einen Film gucken :nick: Das waren tolle Zeiten. Damals gab's auch Dienstag und Donnestag den Kinotag für 4 EUR (!), da war ich jede Woche in einem Film :D
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14248
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon dr. freudstein » 20. Sep 2012, 18:27

Ich bin beim letzten Treffen des altem Forums bei DAWN OF THE DEAD eingepennt :palm: :oops:
und bei einem anderem Film ist mir das auch mal passiert :bang:
und beim vorletztem Treffen des altem Forums in Helltown City beim Braumeister habe ich auch gleich beide Filme verpennt, aber pünktlich zu den Bierpausen war ich wieder wach 8-)

Bei DIE NACHT DER ROLLENDEN KÖPFE spielte ich Die Nacht der rollenden Bierflaschen (incl. Pause zwdurch) 8-)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon Theoretiker » 20. Sep 2012, 18:45

Ich gehe auch nur noch selten ins Kino, lieber schaue ich in unserem kleinen "Heimkino" in Ruhe, ohne labernde oder gar telefonierende Honks, die zu spät kommen, ein paar Mal aufs Klo gehen etc. :nixda:

Lustige Story: Ich war mal mit einer Freundin in einem Horrorfilm, der sie so geschockt hat, dass sie drei Mal aufs Klo musste, um sich zu übergeben. :kotz: :troest: :kicher:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon buxtebrawler » 20. Sep 2012, 18:53

Theoretiker hat geschrieben:Lustige Story: Ich war mal mit einer Freundin in einem Horrorfilm, der sie so geschockt hat, dass sie drei Mal aufs Klo musste, um sich zu übergeben. :kotz: :troest: :kicher:


Oha! :shock: Welcher Film war's?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon Theoretiker » 20. Sep 2012, 19:00

Nochnoi Dozor.

Ich denke mal, der Film war nur der Auslöser, die Nachos und das Popcorn hätten nicht sein müssen. :kicher:

Ich fand ihn zwar auch schlecht, aber nicht sooo schlecht. :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon ugo-piazza » 20. Sep 2012, 19:07

dr. freudstein hat geschrieben:Ich bin beim letzten Treffen des altem Forums bei DAWN OF THE DEAD eingepennt :palm: :oops:
und bei einem anderem Film ist mir das auch mal passiert :bang:
und beim vorletztem Treffen des altem Forums in Helltown City beim Braumeister habe ich auch gleich beide Filme verpennt, aber pünktlich zu den Bierpausen war ich wieder wach 8-)

Bei DIE NACHT DER ROLLENDEN KÖPFE spielte ich Die Nacht der rollenden Bierflaschen (incl. Pause zwdurch) 8-)


Typisch Freudstein! :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7961
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker