Kino-Erlebnisse

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon Onkel Joe » 14. Jan 2014, 16:45

Ich wusste gar nicht mehr das es diesen Thread hier noch gibt, da gehört doch folgendes herein:
Passiert bei der Sichtung von dem Evil Dead Remake und Reini ist mein Zeuge :opa: :

"Bei uns wurde auch nicht viel (fast gar nicht) gelacht. Aber folgendes ist passiert, es gab einen Herren 1 oder 2 Reihen hinter uns und der hat einen "Fliegen lassen", recht laut, das ganze Kino hat das gehört. Ausgerechnet in diesem Moment machen die auf der Leinwand eine Tür auf und folgender Satz ertönt:

Was ist das denn für ein Grausamer Gestank?!


:lol: :lol:

Wenn ich nicht dabei gewesen wäre, ich würde diese Story nicht glauben :lol: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13639
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon dr. freudstein » 14. Jan 2014, 17:37

das hattest du schon erzählt, aber wirklich schier unglaublich und mysteriös, das dass wirklich so gut getimet war :thup: :lol: :prost: ich glaub, ich hätte mich die ganze Zeit nicht mehr eingekriegt und die selige Kinoruhe gestört :mrgreen:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon sergio petroni » 14. Jan 2014, 17:56

Onkel Joe hat geschrieben:Passiert bei der Sichtung von dem Evil Dead Remake und Reini ist mein Zeuge :opa: :

"Bei uns wurde auch nicht viel (fast gar nicht) gelacht. Aber folgendes ist passiert, es gab einen Herren 1 oder 2 Reihen hinter uns und der hat einen "Fliegen lassen", recht laut, das ganze Kino hat das gehört. Ausgerechnet in diesem Moment machen die auf der Leinwand eine Tür auf und folgender Satz ertönt:

Was ist das denn für ein Grausamer Gestank?!


:lol: :lol:

Wenn ich nicht dabei gewesen wäre, ich würde diese Story nicht glauben :lol: .


Woher weißt Du denn, daß es ein Herr war? :mrgreen:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 3298
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon untot » 14. Jan 2014, 17:58

sergio petroni hat geschrieben:Woher weißt Du denn, daß es ein Herr war? :mrgreen:


Na am Geruch erkannt, odda?! :lol:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon Tomaso Montanaro » 14. Jan 2014, 18:05

untot hat geschrieben:
sergio petroni hat geschrieben:Woher weißt Du denn, daß es ein Herr war? :mrgreen:


Na am Geruch erkannt, odda?! :lol:


Na, wahrscheinlich waren bei der Vorstellung gar keine Frauen anwesend!
Michael Mittermaier würde sagen: "Frauen sind für diese Art von Filmen einfach zu... intelligent."
Kann ich als Mann mit leben, hauptsache, ich hab meinen Spaß... :popcorn:
Bild
Benutzeravatar
Tomaso Montanaro
 
Beiträge: 2380
Registriert: 06.2013
Wohnort: Am Abgrund!!!
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon Onkel Joe » 14. Jan 2014, 18:12

sergio petroni hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:Passiert bei der Sichtung von dem Evil Dead Remake und Reini ist mein Zeuge :opa: :

"Bei uns wurde auch nicht viel (fast gar nicht) gelacht. Aber folgendes ist passiert, es gab einen Herren 1 oder 2 Reihen hinter uns und der hat einen "Fliegen lassen", recht laut, das ganze Kino hat das gehört. Ausgerechnet in diesem Moment machen die auf der Leinwand eine Tür auf und folgender Satz ertönt:

Was ist das denn für ein Grausamer Gestank?!


:lol: :lol:

Wenn ich nicht dabei gewesen wäre, ich würde diese Story nicht glauben :lol: .


Woher weißt Du denn, daß es ein Herr war? :mrgreen:


Der Herr hat ab und an dazwischen gelabert ;).
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13639
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon sergio petroni » 14. Jan 2014, 18:16

Onkel Joe hat geschrieben:
sergio petroni hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:Passiert bei der Sichtung von dem Evil Dead Remake und Reini ist mein Zeuge :opa: :

"Bei uns wurde auch nicht viel (fast gar nicht) gelacht. Aber folgendes ist passiert, es gab einen Herren 1 oder 2 Reihen hinter uns und der hat einen "Fliegen lassen", recht laut, das ganze Kino hat das gehört. Ausgerechnet in diesem Moment machen die auf der Leinwand eine Tür auf und folgender Satz ertönt:

Was ist das denn für ein Grausamer Gestank?!


:lol: :lol:

Wenn ich nicht dabei gewesen wäre, ich würde diese Story nicht glauben :lol: .


Woher weißt Du denn, daß es ein Herr war? :mrgreen:


Der Herr hat ab und an dazwischen gelabert ;).


Soso, noch mehr Dünnpfiff.....Bild
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 3298
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 19. Nov 2014, 00:00

Ich habe mal diesen Fred ausgesucht, passt aber annähernd.

Das Kino, mit dem ich meine meisten Kindheits- /Jugend-Erinnerungen verbinde und das meinen Filmgeschmack zu einem Großteil prägte, wurde dieser Tage nach endlosem Leerstand/Verfall abgerissen. Kam da heute vorbei, nun ist es tatsächlich Geschichte.
Meine Eltern haben dort in den 50ern angefangen, Filme zu schauen.

Wurde irgendwann in den 80ern zu einer "Kinothek" umgebaut - kennt das noch jemand ? "Kinothek" hieß mit Getränken und Essen beim Film, war aber bereits nach meiner Zeit.
Persönlich dort gesehene Filme (unter anderem) "Der weiße Hai" (1976, mit 11 :mrgreen: ), "Sssssnake Kobra" (1976), "Apocalypse Now" (1979 oder 1980), "Zombie" (1979 oder 1980), die Provinzkinos brauchten damals immer eine Weile, bis die Blockbuster ankamen, "Mondo Cannibale 3. Teil- Die blonde Göttin" (1981), wobei ich mich die ganze Zeit fragte, wieso zur Hölle 3. Teil, wo ich doch von Teil 1 und 2 noch nie gehört hatte ... und diverse andere, die mir gerade nicht einfallen. Natürlich alle inklusive Werbedias, Kurzfilmen und Trailern für kommende Attraktionen im Vorlauf ...

Und passend dazu gleich eine weitere Hiobsbotschaft - mein Rundfunk-/Fernseh-/Video-Bastler hat angedacht, kommendes Jahr in Rente zu gehen und den Laden dicht zu machen. Das hieße dann konkret, es wird auf weiter Flur nur noch Großmärkte ala Media-Dreck und Check-Nicks mit Scheißwegwerfartikeln und keinerlei Beratung geben, weil die Nullen von Verkäufern vom Produkt weniger Ahnung haben als ich.

Immerhin ein erneuter Ansporn für mich, die ernste Überlegung anzustellen, ob ich mich aus diesem beschissenen Konsum-, alles Neukauf ohne Not-, alles Wegwerf ohne Verstand-, Idioten-Hamsterrat nicht komplett ausklinken will. Mal schauen, würde mir ehrlich gesagt wünschen, dass ich konsequent genug sein könnte.

So oder so ein rabenschwarzer in meiner persönlichen Filmgeschichte :cry: ...
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1124
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon Onkel Joe » 19. Nov 2014, 01:02

FarfallaInsanguinata hat geschrieben:Ich habe mal diesen Fred ausgesucht, passt aber annähernd.

Das Kino, mit dem ich meine meisten Kindheits- /Jugend-Erinnerungen verbinde und das meinen Filmgeschmack zu einem Großteil prägte, wurde dieser Tage nach endlosem Leerstand/Verfall abgerissen. Kam da heute vorbei, nun ist es tatsächlich Geschichte.
Meine Eltern haben dort in den 50ern angefangen, Filme zu schauen.

Wurde irgendwann in den 80ern zu einer "Kinothek" umgebaut - kennt das noch jemand ? "Kinothek" hieß mit Getränken und Essen beim Film, war aber bereits nach meiner Zeit.
Persönlich dort gesehene Filme (unter anderem) "Der weiße Hai" (1976, mit 11 :mrgreen: ), "Sssssnake Kobra" (1976), "Apocalypse Now" (1979 oder 1980), "Zombie" (1979 oder 1980), die Provinzkinos brauchten damals immer eine Weile, bis die Blockbuster ankamen, "Mondo Cannibale 3. Teil- Die blonde Göttin" (1981), wobei ich mich die ganze Zeit fragte, wieso zur Hölle 3. Teil, wo ich doch von Teil 1 und 2 noch nie gehört hatte ... und diverse andere, die mir gerade nicht einfallen. Natürlich alle inklusive Werbedias, Kurzfilmen und Trailern für kommende Attraktionen im Vorlauf ...

Und passend dazu gleich eine weitere Hiobsbotschaft - mein Rundfunk-/Fernseh-/Video-Bastler hat angedacht, kommendes Jahr in Rente zu gehen und den Laden dicht zu machen. Das hieße dann konkret, es wird auf weiter Flur nur noch Großmärkte ala Media-Dreck und Check-Nicks mit Scheißwegwerfartikeln und keinerlei Beratung geben, weil die Nullen von Verkäufern vom Produkt weniger Ahnung haben als ich.

Immerhin ein erneuter Ansporn für mich, die ernste Überlegung anzustellen, ob ich mich aus diesem beschissenen Konsum-, alles Neukauf ohne Not-, alles Wegwerf ohne Verstand-, Idioten-Hamsterrat nicht komplett ausklinken will. Mal schauen, würde mir ehrlich gesagt wünschen, dass ich konsequent genug sein könnte.

So oder so ein rabenschwarzer in meiner persönlichen Filmgeschichte :cry: ...


So kommt es über kurz oder lang immer, alles hat irgendwann ein Ende.
Ich kann dir nur sagen: Bleib dem Thema treu, es würde dir bestimmt was fehlen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13639
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kino-Erlebnisse

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 19. Nov 2014, 17:36

Onkel Joe hat geschrieben:
Ich kann dir nur sagen: Bleib dem Thema treu, es würde dir bestimmt was fehlen.


Das ist eben die Frage, was mir dann fehlen würde. Die Sache ließe sich ja auch als Chance für persönliche Veränderung und Neuorientierung begreifen, weg von zugegebenermaßen schönen "Nebensächlichkeiten" wie Exploitation-Film und Underground-Musik, hin zu (vielleicht) "Wichtigerem". Z.B. gäbe es hunderte von literarischen Klassikern, die ich für 20 € Jahresgebühr fast zum Nulltarif in meiner Bücherei ausleihen könnte. Dazu bräuchte ich nur genug Begeisterung, aber so gut wie keine weiteren technischen Mittel.
Ansich finde ich das Projekt "völlige Konsum-Verweigerung" schon sehr lange sehr verlockend, nur scheitere ich immer wieder an der konsequenten Umsetzung. Versuchen macht klug!

Nun ja, genug davon. Schließlich ist das hier ein Filmforum und kein Philosophie-Forum. :D
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1124
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker