ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon speed freak » 17. Dez 2010, 22:53

Für eine Handvoll Dollar • DF
Per un pugno di dollari
I/E/BRD 1964, Sergio Leone 93 min.
Mit Clint Eastwood, Marianne Koch
Der Film erzählt von einem geheimnisvollen Fremden, der sich in einer mexikanischen Grenzstadt die Auseinandersetzung zweier rivalisierender Verbrecher-Clans zunutze macht, beide gegeneinander ausspielt, bis am Ende nur noch einige wenige für ihn selbst zu töten bleiben, und der dann mit dem Goldschatz, den die eine der Parteien geraubt hat, von dannen zieht.
»Der von Kurosawas Yojimbo inspirierte, von der Kritik auch seiner Gewalttätigkeiten wegen zunächst reserviert aufgenommene Film Sergio Leones wurde ein enormer Kassenerfolg und schuf ein neues Genre, den Italowestern. Zugleich begründete er die Karriere von Clint Eastwood.« (Lexikon des internationalen Films)
1.1. 21.15 / 3.1. 21.15 / 4.1. 17.00


Für ein paar Dollar mehr • DF
I/E/BRD 1965, Sergio Leone 121 min.
Mit Clint Eastwood, Lee van Cleef
Colonel Mortimer sucht nach dem Banditenchef Indio, um sich für die Ermordung seiner Schwester zu rächen. In dem Revolverheld Monco, der sich für Indios Kopfgeld interessiert, findet er einen wertvollen Helfer. Gemeinsam gelingt es ihnen, die Bande zu unterwandern und nach einem Banküberfall Indio zum Showdown zu stellen.
Leone hat die radikale Umarbeitung des Genres in Für ein paar Dollar mehr konsequent weiterbetrieben. Man könnte sogar behaupten, dass in diesem Film zum ersten Mal Leones Handschrift zum Vorschein kommt.
5.1. 21.15 / 8.1. 19.00 / 9.1. 21.15 / 11.1. 19.00


Django • DF
I/E 1966, Sergio Cobucci 88 min.
Mit Franco Nero, Loredana Nuscick
Unaufhörlich fallender Regen hat den Grenzstreifen zwischen Mexiko und den jungen USA, wo sich zwei Banditenbanden unerbittlich bekämpfen, in einen Sumpf verwandelt. In die kleine Siedlung mit den verschlammten Straßen kommt eines Tages, wortkarg und in zerlumpter Kleidung, ein Fremder. Django schleppt einen Sarg hinter sich her …»Anstelle von Sonne, herrlichem See und Fluß biete ich Sumpf, verschmutzte Bärte, ich zeige arme, dreckige Menschen.« (Sergio Corbucci)
10.1. 21.15 / 13.1. 21.15 / 14.1. 21.15


Leichen pflastern seinen Weg
Il grande silenzio
I/F 1968, Sergio Corbucci 105 min.
Mit Jean-Louis Trintignant, Klaus Kinski
Outlaws, die aus den verschneiten Bergen in mildere Regionen herabsteigen, werden von erbarmungslosen Kopfgeldjägern erwartet. Silenzio, ein Revolvermann, Personifikation des Racheengels, stellt sich gegen die Kopfgeldjäger.
»Es gehört zum bösartigen Wahnsinn von Il grande silenzio, dass Corbucci das Genre von innen her aufbricht. Nicht nur der Plot wird delirisch bis ins Absurde gesteigert, sondern auch die dem Italo-Western eigentümlichen stilistischen Manierismen.« (Film 13/69)
18.1. 21.15 / 19.1. 21.15 / 21.1. 21.15


The Good, the Bad and the Ugly • Engl. OF
Zwei glorreiche Halunken
I 1967, Sergio Leone 159 min.
Mit Clint Eastwood, Lee van Cleef, Eli Wallach
In diesem Film ist Clint Eastwood der Komplice des Banditen Tuco, der mit seiner Hilfe mehrmals die auf seinen Kopf ausgesetzte Belohnung kassiert, um dann im letzten Moment von ihm wieder vom Strick befreit zu werden. Die beiden und ein dritter Mann Namens Setenza sind hinter einem Goldschatz her, der auf einem Friedhof vergraben liegt.
Im dritten Dollar Film Zwei glorreiche Halunken fand die Trilogie ihr fulminantes Ende und ihr eigentliches Herzstück. Interessant an der Trilogie ist, dass sie revers erzählt wird d.h. Zwei glorreiche Halunken ist eigentlich der erste Film und Für eine Handvoll Dollar der letzte. Zu erkennen ist das an Joes/Moncos/des Blonden (Clint Eastwoods) Kleidung.
22.1. 21.15 / 23.1. 21.15 / 26.1. 19.00


Gott vergibt … wir beiden nie • DF
Dio perdona … io no!
I/E 1967, Giuseppe Colizzi 109 min.
Mit Bud Spencer, Terence Hill
Der Film beginnt damit, dass ein Zug in einen Bahnhof einfährt. Alle Passagiere außer einem, der im Sterben liegt, sind tot. Der Zug hat neben den Passagieren noch 300.000 Dollar in Goldmünzen transportiert, die offensichtlich von jemandem geraubt wurden. Cat Stevens, ein Revolverheld, und Hutch Bessy, ein Versicherungsagent, machen sich aus unterschiedlichen Gründen auf die Suche nach dem Geld. Schnell stellt sich heraus, dass der Hauptverdächtige ein Mann namens Bill San Antonio ist, welcher vor einiger Zeit von Cat Stevens erschossen wurde. In einem Rückblick innerhalb des Films lässt Cat die Ereignisse von damals Revue passieren, wodurch klar wird, dass San Antonio seinen Tod wahrscheinlich nur vorgetäuscht hat.
Der erste Film einer langen Reihe erfolgreicher Western mit Bud Spencer und Terence Hill ist im Gegensatz zu den nachfolgenden Filmen ein ernstes Werk, voll von verschlagenen Gangstern, schäbigen Räubern und brutaler Gewalt.
26.1. 22.00 / 28.1. 21.30 / 30.1. 21.15
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon Santini » 17. Dez 2010, 23:13

Onkel Joe - sattel den alten Gaul. 8-)
Nello - book the flight for you and ya lady. :thup:

Und jogiwan hält tatsächlich den Vortrag / die Einleitung? :?

;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5106
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon dr. freudstein » 18. Dez 2010, 11:04

Nicht lange quasseln...Krankmeldung für den gesamten Januar einreichen und ab ins METROPOLIS.
Waaaahnsinn!!! :shock:
Da möchte ich ja auf keinen Film verzichten, Heilige Scheiße :o

Also, ich bin dabei 8-) :prost: :popcorn:

"Hamburg ist ne schöne Stadt, die viele geile Kinos hat...." :P Hier lebe ich (in der Nähe), hier sterbe ich :D
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon Onkel Joe » 18. Dez 2010, 11:34

Für diese beiden Filme würde ich kommen:
Für eine Handvoll Dollar • DF
1.1. 21.15 / 3.1. 21.15 / 4.1. 17.00


Für ein paar Dollar mehr • DF
5.1. 21.15 / 8.1. 19.00 / 9.1. 21.15 / 11.1. 19.00

Aber was für scheiß Tage sind den das, was soll den der mist, da kann man ja gar nichts kombinieren :twisted: .
Der 4.1. und der 5.1. sind Di+Mi und bei den anderen Tagen sind es nicht viel besser aus, ich könnt :kotz: .
Leichen pflastern...und Zwei glorreiche... habe ich schon im Kino gesehen ;) .Django könnte ich mitnehmen am 14.1., das könnte klappen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13652
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon jogiwan » 18. Dez 2010, 11:37

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon speed freak » 18. Dez 2010, 11:42

Onkel Joe hat geschrieben:Aber was für scheiß Tage sind den das, was soll den der mist, da kann man ja gar nichts kombinieren :twisted: .

dafür hat das metropolis leider talent das sich da selten was kombinieren lässt und die filme ich ich gerne sehen würde mitten in der woche kommen :(
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon Nello Pazzafini » 18. Dez 2010, 11:53

Santini hat geschrieben:Onkel Joe - sattel den alten Gaul. 8-)
Nello - book the flight for you and ya lady. :thup:

Und jogiwan hält tatsächlich den Vortrag / die Einleitung? :?

;)


boah, es wird immer mieser, ihr seid da ja sowas von verwöhnt........
wenn es da mehr zusammen spieln würd, ich würd tatsächlich kommen..... :)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4030
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon untot » 18. Dez 2010, 14:16

Och, die würd ich alle gerne sehen, menno! :(
Kracher, allesamt!! :thup:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon Arkadin » 18. Dez 2010, 14:33

Nicht schlecht, aber wenn ich mal meckern dürfte: Nur die Großen, die eh jeder kennt und x-mal gesehen hat. Keine Überraschungen. Na, ich überlege es mir mal, aber die Anfangszeiten sind echt übel. Ideal wäre irgendwie 18:00 Uhr und ich hätte dann noch die Chance auf den letzten Zug nach Santa F..... äh, nach Hause.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7378
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: ITALO-WESTERN im Januar im Metropolis (Hamburg)

Beitragvon Onkel Joe » 18. Dez 2010, 15:47

Arkadin hat geschrieben:Nicht schlecht, aber wenn ich mal meckern dürfte: Nur die Großen, die eh jeder kennt und x-mal gesehen hat.


Aus Erfahrung kann ich dir sagen das bei den kleinen Titeln überhaupt bis gar KEINER kommt ;) .
Welche würdest du dir den im Kino anschauen die nicht zu den oberen 25 gehören??
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13652
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker