Ikonen des Horrorfilms: Jason Voorhees

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Ikonen des Horrorfilms: Jason Voorhees

Beitragvon buxtebrawler » 26. Aug 2012, 20:47

An der F13-Reihe liebe ich das Abwechslungsreichtum und die Entwicklung Jasons. Angefangen als "Psycho meets Giallo" nahm anschließend eine Entwicklung ihren Lauf, die Jason zur Kultfigur machte und ihn nach und nach zombifizierte. Alle paar Jahre macht es mir eine Riesenfreude, alle Teile hintereinander weg zu gucken. Ich liebe diesen geilen Scheiß!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Jason Voorhees

Beitragvon horror1966 » 26. Aug 2012, 22:21

buxtebrawler hat geschrieben:An der F13-Reihe liebe ich das Abwechslungsreichtum und die Entwicklung Jasons. Angefangen als "Psycho meets Giallo" nahm anschließend eine Entwicklung ihren Lauf, die Jason zur Kultfigur machte und ihn nach und nach zombifizierte. Alle paar Jahre macht es mir eine Riesenfreude, alle Teile hintereinander weg zu gucken. Ich liebe diesen geilen Scheiß!



Das kann ich so nur unterschreiben. :thup:
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Jason Voorhees

Beitragvon Arkadin » 27. Aug 2012, 08:28

Teil 1-4 sind okay. Teil 5 imerhin merwürdig. Ab dann wird's zu sehr Gaudi.
Teil 6 ist fast schon eine PArodie, in Teil 7 trifft er Carrie, Teil 8 in Manhatten fand ichs chon immer doof und verschenkt, Teil 9 macht einen auf Alien und The Hidden... und entwirft eine krude "Urspungsgeschichte", die einfach nicht passt. Teil 10 (Jason in space) fand ich wieder ganz originell, weil er mit F12 eigentlich gar nichts mehr zu tun hat und Jason zu einem Weltraummonster macht.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7371
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Jason Voorhees

Beitragvon untot » 27. Aug 2012, 20:28

Jason!!, mein Knuddel!!! :knutsch: :knutsch: :knutsch:

Ich liebe alle Teile, wenn sie auch noch so stumpfsinnig sind, ich seh mich schon wie ich mit 80 vor der Glotze hänge und mir alle Freitag der 13. Teile am Stück reinziehe! :kicher:
Nur das Remake verabscheue ich zutiefst!! :kotz:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Jason Voorhees

Beitragvon horror1966 » 27. Aug 2012, 20:35

untot hat geschrieben:Nur das Remake verabscheue ich zutiefst!! :kotz:



Lass dich gedanklich umarmen Puppe. :knutsch: :verbeug:
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Jason Voorhees

Beitragvon untot » 27. Aug 2012, 20:45

:lol: :lol:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker