Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon horror1966 » 23. Aug 2012, 16:25

Teil 1:
Freddy Krueger



Bild



Als Wes Craven 1984 die Figur des Freddy Krueger erschaffen und das erste Mal auf die Kinoleinwände losgelassen hatte, da konnte wohl kaum einer ahnen, welcher Popularität und Beliebtheit sich dieser fiktive Serien - Killer einmal erfreuen würde. Zur damaligen Zeit bot Freddy, der mit vollständigem Namen Frederick Charles Krueger heisst, etwas vollkommen Neues, einen Killer, der Jugendliche in ihren Träumen tötet. Das war neu, erfrischend und sehr innovativ und fand beim Publikum sehr großen Anklang, der bis in die heutige Zeit anhält.


Freddy ist der Sohn der Nonne Amanda Krueger, die irrtürmlicherweise mit 100 Geisteskranken in einem Turm eingesperrtund von denen vergewaltigt wurde. Aus diesen Vergewaltigungen heraus entstand dann ihr Sohn Freddy, der schon in frühen Kinderjahren soziopatische Züge erkennen ließ, indem er für sein Leben gern Tiere quälte und dann tötete. Nebenbei verletzte er sich auch noch selbst, indem er sich ständig Verletzungen zufügte.

Als Erwachsener entführte er dann 20 Kinder, die alle in der Elm Street im kleinen Städtchen Springwood lebten. Er schaffte die Kinder in ein altes Kraftwerk, in dem auch er mal gearbeitet hatte. Dort tötete er die Kinder und verbrannte die Leichen in einem Ofen. Nachdem er durch einen Verfahrensfehler vom Gericht freigelassen werden musste, nahmen die Eltern aus der Elm Street das Recht in die eigenen Hände und verbrannten Freddy im Keller seines eigenen Hauses. Seine Knochen versteckten sie später in einem roten Caddylack auf einem Schrottplatz. Durch einen Teufelspakt konnte Freddy jedoch nicht vollkommen zerstört werden, er erlangte die Fähigkeit, Kinder in ihren Albträumen zu quälen und zu töten. So sinnte er dann auch auf Rache und machte sich an die Kinder in der Elm Street heran, um sie für die Tat ihrer Eltern büßen zu lassen. Aufzuhalten ist er lediglich von Kindern oder Jugendlichen, die dazu in der Lage sind, ihre Träume zu kontrollieren.



Als Mr. Krueger noch als Mensch lebte, hatte er sogar eine Frau und eine Tochter, was aber auch erst im späteren Verlauf der Nightmare - Reihe zur Sprache kommt. Als seine Frau aber hinter sein grausiges Geheimniss kam, war ihr Leben selbstverständlich verwirkt und sie musste das Zeitliche segnen. Über die Tochter wird an anderer Stelle noch mehr zu berichten sein.

Freddy Krueger ist ein absolut einmaliges Unikat, was allein durch sein durch Brandwunden vollkommen vernarbtes Gesicht schon als Tatsache gegeben ist. Weitere Markenzeichen sind sicherlich der Pullover mit grünen und roten Streifen, der alte Hut und natürlich sein Tötungswerkzeug, der Handschuh mit den 4 Messerklingen. Aber als total unverwechselbar gilt sicher seine Art zu töten, denn keiner tut das mit so extrem viel Humor und Sarkasmus wie er. War Freddy im ersten Teil der Nightmare - Reihe noch eher etwas zurückhaltend mit seiner boshaften Art und seinen Sprüchen, so entwickelte er sich doch im Verlauf der reihe zu einem wahren Plappermaul, das mit Sarkasmus und bösen Sprüchen nicht gerade geizte. Seine Tötungsarten sind teilweise sehr innovativ und beinhalten auch in der Regel eine große Portion bitterbösen, schwarzen Humor.

Immerhin hat es der liebe Freddy zu 7 Kinofilmen gebracht, wenn man nur die Nightmare - Reihe nimmt. Hinzu kommt noch das Spinn - Off Freddy vs. Jason , in dem er auf einen anderen Heroen des Genres trifft, nämlich auf Jason Vorhees, von dem an anderer Stelle auch noch die Rede sein wird. Wer jetzt denkt, das dies alles war, der irrt sich, denn unser Freund hatte sogar eine eigene TV - Serie, von der es in Amerika zur Ausstrahlung von 2 Staffeln kam, bei uns in Deutschland erschienen allerdings lediglich 16 Folgen auf 8 VHS Cassetten, was am mäßigen Erfolg der Serie lag. Es handelte sich bei der Serie um Kurzgeschichten, bei denen sich allerdings die Fakten teilweise von denen der Film - Reihe unterschieden, weshalb die TV Serie auch als eigenständiges Werk angesehen werden sollte

Heutzutage zählt die Figur des Freddy Krueger zu den größten und beliebtesten Figuren des Horror - Genres , die Popularität ist immer noch ungebrochen und wird es auch sicher immer bleiben. Ganz egal, wie jung oder alt man ist, aber Freddy ist und bleibt eine absolute Ikone des Genres und weiss einen immer wieder zu begeistern.

Filmografie:

Nightmare on Elm Street

Nightmare 2 : Freddy's Rache

Nightmare 3 : Freddy Krueger lebt

Nightmare 4 : The Dream Master

Nightmare 5 : Das Trauma

Nightmare 6 : Freddy's Finale

Freddy's New Nightmare

Freddy vs. Jason

TV

Freddy's Nightmares
Zuletzt geändert von horror1966 am 23. Aug 2012, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms

Beitragvon dr. freudstein » 23. Aug 2012, 17:47

sehr schöne Idee, hatte ich auch mal ins Auge fassen wollen, aber es hinderte mich etwas dran. Also bitte weitermachen :thup: Falls es noch mehr Ikonen gibt. Ich gehöre ja leider nicht dazu, hab ja nur eine verfilmte Biography rausgebracht :cry:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms

Beitragvon horror1966 » 23. Aug 2012, 19:01

dr. freudstein hat geschrieben:sehr schöne Idee, hatte ich auch mal ins Auge fassen wollen, aber es hinderte mich etwas dran. Also bitte weitermachen :thup: Falls es noch mehr Ikonen gibt. Ich gehöre ja leider nicht dazu, hab ja nur eine verfilmte Biography rausgebracht :cry:



Ich habe noch ein paar Ikonen auf Lager, frage mich nur, ob ich jeder einen eigenen Thread verpassen soll, oder alle in diesem verewige. Ein Tipp von einem Mod wäre hilfreich :verbeug:
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon buxtebrawler » 24. Aug 2012, 15:25

Danke für diesen schönen Thread, horrortschi. Ja, mit der "Nightmare on Elm Street"-Reihe hievte man die Teenie-Slasher auf ein ganz neues Niveau und hauchte ihr eine Menge Originalität ein. Die ersten beiden Filme der Reihe steckten noch voller sexueller Anspielungen und Metaphern. Die gesamte Reihe finde ich überdurchschnittlich und absolut sehenswert. Allein schon die verwendeten Tricktechniken, die ganzen handgemachten Spezialeffekte, machen immer noch einen Riesenspaß.

Freddy ist wie ein guter, alter, böser Kumpel.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon Blap » 24. Aug 2012, 18:20

Der Brandenburger stinkt gegen Jason und Michael gnadenlos ab, dennoch kommt der Horrorfan nicht an ihm vorbei.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4004
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon horror1966 » 24. Aug 2012, 19:04

Die 3 sind doch auch ziemlich schwer zu vergleichen, aber in Sachen Innovation und sadistischer Ader macht Freddy keiner etwas vor.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon untot » 26. Aug 2012, 14:53

Freddy und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr!! :kicher:
Dennoch habe ich alle seine Filme gesehen.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon Adalmar » 26. Aug 2012, 17:10

Die "Nightmare"-Reihe finde ich im Verhältnis zu der F13- und der "Halloween"-Reihe insgesamt gesehen die interessanteste und kreativste, auch wenn ich z. B. Teil 6 ("Freddy's Dead") nicht besonders mag und auch "Freddy's New Nightmare" trotz einer vielversprechenden Grundidee und einer tollen Heather Langenkamp dank der typisch amerikanischen Idee, den Horror über die Visionen eines nervigen Kindes zu erzählen, alles in allem ziemlich in die Hose gegangen ist. Wenn man die Filme sämtlicher Reihen alle einzeln bewerten würde, käme bei mir jedoch "Halloween" als Favorit dabei heraus. Wobei keine Fortsetzung von Halloween für mich annähernd so gut ist wie z. B. "Nightmare" Teil 3 und 4.
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4311
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon jogiwan » 26. Aug 2012, 17:38

Hat eigentlich schon jemand das Remake gesehen? :?
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24694
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Ikonen des Horrorfilms: Freddy Krueger

Beitragvon horror1966 » 26. Aug 2012, 18:08

jogiwan hat geschrieben:Hat eigentlich schon jemand das Remake gesehen? :?



Na logo, müsste doch sogar ein Thread im Forum sein.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker