2. Horrorfilmnacht im City-Kino Buxtehude

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

2. Horrorfilmnacht im City-Kino Buxtehude

Beitragvon dr. freudstein » 7. Feb 2010, 14:26

2. Horrorfilmnacht im City-Kino Buxtehude
Das Programm:
Bild
Die Filme:
Bild

Die Herren buxtebrawler und dr. freudstein mit seiner Freundin (uuppps, umgekehrt: buxtebrawler mit Freundin)machten sich auf allen Vieren (war aalglatt) auf den Weg ins städtische Familienkino, um der 2. Horrorfilmnacht beizuwohnen.
Neben dem Rahmenprogramm >siehe Flyer< gab es dann die o. g. Filme.

HALLOWEEN
Ersterer als Original (HAMMER!!!) in doch erstaunlich guter Qualität.
Und besonders wirkungsvoll, sind hier doch viel mehr Details aufgefallen, nicht unbedingt bedeutende, aber geil.
Klasse Spaß, wer hätte das gedacht, dass wir als Spätgeborene das Original mal in 35mm zu sehen bekommen?

Vor jedem Film gabs dann ein paar einfache Fragen in Sachen Film, jeder durfte nur einmal während eines eines Quiz-Blocks und dummerweise hab ich immer die frühen Fragen beantwortet, denn da gabs nur neuere Filmposter.
Zum Schluß kamen dann die Freikarten, aber ich hatte meine ja von der 1. Filmnacht eingelöst. Naja, jetzt hab ich wieder ein paar Plakate für die Schublade.
Dann die erste Pause mit Buffet:
Champignon in Rahmsauce, Mini-Frühlingsrollen, Chili Con Carne, Potatoe Wedges und noch was?
Lecker!!!

PARANORMAL ACTIVITY
Der Film war sowas von geil!!!!
Ein Mann kauft eine Kamera und nimmt sein Privatleben mit seiner Freundin auf.
Im Schlafzimmer geschehen nachts seltsame Vorgänge und Erscheinungen, aufgezeichnet von der Kamera.
Ein paar mal waren selbst wir als hartgesottene Horrorliebhaber erschrocken.
Das Ende und die Auflösung kam ziemlich abrupt, wo ich dann doch erstmal sehr verwundert war, was das Ganze jetzt eigentlich sollte. Sehr spannend gemacht, sehr empfehlenswert.

Jetzt gabs noch ne FRITZ KOLA und Kaffee konnte man eh den ganzen Abend nehmen, soviel man wollte/vertrug.

Der letzte Film:
JENNIFER'S BODY
Wurde gut unterhalten, aber war auch nix aufregendes.
Eine Frau besucht eine Indie-Band nach dem Konzert (welches in einem Feuer-Inferno endete), die sich dem Satan verpflichtet fühlt und sie als vermeintliche Jungfrau opfert. Da sie keine mehr war (hat ihr auch niemand abgenommen, ausser der Band), kehrte sie als untote Dämonin zurück, die junges Männerblut braucht. Ihre Freundin kommt allerdings dahinter.
Kein ernster Horror-Slasher, sondern sehr zitatlastig aus anderen Filmen mit vielen komödiantischen Einlagen, Anspielungen.
Gut unterhalten, aber braucht man nicht öfter.

Gegen 4:00 war das Spektakel beendet (remember: BUXTEHUDE)
und wir machten uns auf den Heimweg.
Dann noch bis 6:00 ENTERPRISE Folge geguckt und nach 5 Stunden Schlaf wieder aufgestanden und die nächste DVD reingeschmissen, dazu mehr im Filmtagebuch "Dr. Freudsteins Tage im Keller"
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: 2. Horrorfilmnacht im City-Kino Buxtehude

Beitragvon buxtebrawler » 7. Feb 2010, 14:43

Das war mal wieder spitzenmäßiges Event-Kino. Ob der Halloween-Kopie wurden wir vom Kinobetreiber bzgl. der Qualität vorgewarnt, auf Filmrisse vorbereitet und darüber informiert, dass sie wie ein Glas Essiggurken oder so gerochen hätte. Dafür war die Qualität dann aber wirklich überraschend gut. Die Farben waren kräftig und der Film lief ohne Riss durch. Zwischenzeitlich war eine Szene allerdings beschnitten, vermutlich war an jener Stelle der Film in der Vergangenheit mal gerissen. Klasse, dass man in einer beschaulichen Kleinstadt wie Buxtehude (ähnlich wie Haddonfield) die Gelegenheit bekommen hat, diesen großartigen Klassiker auf großer Leinwand zu sehen!

Was die anderen beiden Filme betrifft stimme ich Dr. Freudstein zu. "Paranormal Activity" kann ich nur empfehlen.

Das Kino war ganz gut gefüllt und die Leute hatten ihren Spaß. Das Publikum wirkte recht sympathisch, einige waren tatsächlich wieder in Verkleidungen erschienen. Die Quizeinlagen bestanden nicht ausschließlich aus einfachen Fragen und weil ich wusste, welcher Schlingel in Chucky, der Mörderpuppe inkarniert ist, konnte ich zwei Freikarten absahnen. 8-)

Hat großen Spaß gemacht!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22044
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: 2. Horrorfilmnacht im City-Kino Buxtehude

Beitragvon Santini » 8. Feb 2010, 12:05

Klingt ja ausgevorzüglich. ;)

Und Freikarten habt ihr auch noch abstauben können.

Sehr gute Sache das.

Ich hoffe auf weitere Fortsetzungen des Formates.

Gerade auch der Mix machts - z. B. einen absoluten Klassiker wie Halloween zusammen mit new stuff aufzuführen.

Danke auch für eure Erläuterungen. ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5104
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

web tracker