Hamburger 3001-Kino in Gefahr

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Hamburger 3001-Kino in Gefahr

Beitragvon buxtebrawler » 1. Jul 2016, 23:34

Die Gebrüder Schmarotz legen sich u.a. mit dem 3001-Kino an. Aber lest selbst:

Bild

Pressemitteilung zum akut bedrohten 3001 Kino

Mit etwas Verspätung auch auf unserer Homepage die Pressemitteilung zum akut bedrohten 3001 Kino vom 10.06.16:

PM_Schanzenhof_10_06_16

Solidarität mit dem akut bedrohten 3001 Kino!

Hamburg, 10.06.2016: Nach dem erzwungenen Auszug des Schanzensterns und der Kultur-Etage am 31.03.2016 ist nun trotz bestehenden Vertrages bis 2021 das beliebte Stadtteil-Programmkino 3001 akut bedroht. Seit Mitte April stellen die Gebrüder Schommartz / HWS Immobilien immer wieder paradoxe Forderungen verbunden mit der Androhung fristloser Kündigung.
Es begann mit Forderung einer Unterlassungserklärung an das Vorstandsmitglied vom Schanzenhof e.V. Herrn Jens Meyer, sich in Zukunft nicht mehr kritisch in der Öffentlichkeit über die Geschäftspraktiken der Gebrüder Schommartz / HWS Immobilien zu äußern. Das Schreiben war an das Kino 3001 adressiert, obwohl beides völlig eigenständige Einrichtungen sind. Verbunden war die Forderung mit der Androhung der fristlosen Kündigung für das Kino 3001. Dagegen konnte sich das Kino erfolgreich wehren.
Gleichzeitig sollte das Kino die jahrzehntelang bestehenden Sitzmöglichkeiten und
Fahrradständer im Hof vor dem Kino entfernen. Diese Tische und Stühle dienten nicht nur den Kino-Besucher_innen, sondern auch der Volkshochschule und vielen Nachbar_innen als Treffpunkt und freier Ort ohne Konsumzwang. Ganz zu schweigen von den Fahrradständern, die für alle Besucher_innen und Mieter_innen des Schanzenhofs unabdingbar sind!
Trotz anwaltlichen Einspruchs beharrten Max und Moritz Schommartz auf ihrer Forderung und drohten mit gerichtlichen Schritten, die zur fristlosen Kündigung führen sollten. Dem 3001 Kino blieb nichts Anderes übrig, als den Innenhof zu räumen.
Das Ergebnis: Das Kino ist geschädigt und wo früher nachbarschaftliches Leben passierte, herrscht heute Totenstille.
Doch damit nicht genug: Ende Mai kam ein neues Schreiben des durch die HWS beauftragten Rechtsanwalts Christian Abel (der übrigens auch die Stadt Hamburg gegen das Kollektive Zentrum vertritt) mit der Forderung, die Schaukästen des Kinos abzubauen. Wieder in Verbindung mit der Androhung der fristlosen Kündigung.
Für die Absurdität dieser Forderung fehlen uns die Worte. Ein Kino ohne Schaukästen?!!!
Hamburg ohne Elbe?!!!
All diese Maßnahmen können nur als reine Schikane bezeichnet werden – mit dem Ziel, die Existenz des 3001 Kinos zu gefährden, wenn nicht sogar zu zerstören.
Das 3001 Kino ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Schanzenviertels und muss unbedingt erhalten bleiben.
Wir fordern die Gebrüder Schommartz auf, sämtliche existenzgefährdenden Maßnahmen gegen das 3001 Kino zu unterlassen!
Wir rufen zur Solidarität mit dem 3001 Kino auf: Schreiben Sie Protestmails an die HWS Immobilen (info@hwsimmo.de) und / oder rufen Sie direkt an (040 4800 100).

Quelle: http://schanzenhof.info/pressemitteilun ... -3001-kino
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Hamburger 3001-Kino in Gefahr

Beitragvon Theoretiker » 2. Jul 2016, 06:42

Tja, da will wohl jemand das Schanzenviertel für Luxusimmobilien räumen. :nixda:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Hamburger 3001-Kino in Gefahr

Beitragvon Onkel Joe » 2. Jul 2016, 10:13

Mails schreibe oder dort anrufen das bringt doch alles nichts, die brauchen einen guten Anwalt!

Im 3001 war ich vor einigen Jahren das erste mal bei ZuK, Mensch was war das ein geiler Abend und das WE war eine riesige Sause.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13643
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Hamburger 3001-Kino in Gefahr

Beitragvon ugo-piazza » 2. Jul 2016, 18:38

Im 3001 war ich nun schon ewig nicht mehr, seit dem Umzug von Bizarre Cinema ins B-Movie bin ich dort nur noch selten gewesen.


Es ist aber schlimm zu hören, was mit dem Schanzenhof passiert, seit die Stadt Hamburg das Gelände verkauft hat. Seitdem wurde die Immobilie mehrfach weiterverkauft, und der aktuelle Eigentümer hat ja u.a. bereits das Alternativhotel "Schanzenstern" rausgekickt. :thdown: :basi: :rambo:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7965
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Hamburger 3001-Kino in Gefahr

Beitragvon ugo-piazza » 20. Aug 2016, 14:45

Als ich gestern im Schanzenviertel unterwegs war, zum ersten Mal seit vielen Monaten, standen zwei Männer einer privaten Sicherheitsfirma vor dem Durchgang zum Hof. :shock: Als ich im Durchgang dann Blicke auf die aktuellen Plakate warf, sprach mich ein Yuppie (weißes Hemd, gegelte Haare, 3-Tage-Bart) an, ob ich wisse, wo ich hinwolle. :? Könnte Schommartz himself gewesen sein. In der Bartelsstraße standen zwei Polizeifahrzeuge, ein weiteres postierte sich dann an der Einmündung der Lagerstraße in die Schanzenstraße.

Was wird aus der Schanze? :(
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7965
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

web tracker