Eure Lieblings-Schmodderfilme

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon untot » 1. Mär 2014, 17:52

Die wenigsten Filme die Ihr hier genannt habt assoziiere ich mit dem Begriff Schmodder!
Für mich kommt da ein ganz wichtiger Punkt hinzu der den meisten hier genannten fehlt, nämlich Ekel!!!
Für mich sind Schmodderfilme sowas wie:
- Taxidermia
- Die 120 Tage von Sodom
- Das große Fressen
- Necromantic
- Sado
etc.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon Theoretiker » 1. Mär 2014, 19:07

Salò oder "Das große Fressen" sind imho zu vielschichtig, um als Schmodderfilmchen durchzugehen. Damit hatte ich ja gerade nicht Arthouse-Filme gemeint, die Anspruch haben, sondern Werke, die allein mit ihren (grenzwertigen) Schauwerten unterhalten wollen.

Sonst müsste man ja auch Werke wie "Singapore Sling" darunter subsumieren.
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon ugo-piazza » 1. Mär 2014, 20:30

untot hat geschrieben:Die wenigsten Filme die Ihr hier genannt habt assoziiere ich mit dem Begriff Schmodder!
Für mich kommt da ein ganz wichtiger Punkt hinzu der den meisten hier genannten fehlt, nämlich Ekel!!!
Für mich sind Schmodderfilme sowas wie:
- Taxidermia
- Die 120 Tage von Sodom
- Das große Fressen
- Necromantic
- Sado
etc.


:nixda: Ekel hat mit Schmodder nix zu tun! :opa:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7980
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon Onkel Joe » 1. Mär 2014, 20:55

Also beim Stammtisch Frankfurt hatten wir mal "Im Zeichen des Roten Skorpion" mit Adrian Hoven laufen und der Film ist in einer guter Runde ein echter Knaller! Wir hatten viel, viel Spaß und ich kann diesen Film nur empfehlen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13666
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon buxtebrawler » 1. Mär 2014, 23:31

ugo-piazza hat geschrieben::nixda: Ekel hat mit Schmodder nix zu tun! :opa:


Schon über 40 Beiträge und wir haben immer noch keine allgemeingültige Definition zusammen. :|
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon ugo-piazza » 1. Mär 2014, 23:50

buxtebrawler hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben::nixda: Ekel hat mit Schmodder nix zu tun! :opa:


Schon über 40 Beiträge und wir haben immer noch keine allgemeingültige Definition zusammen. :|


http://de.wiktionary.org/wiki/Schmodder
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7980
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon untot » 2. Mär 2014, 04:06

Ohne Ekel, kein Schmodder, vielschichtig, hin oder her! :nixda: :opa: :nick:
Schmodder ist nun mal ein Begriff den man nicht genau definieren kann, jeder interpretiert das wohl nach seinem ganz persönlichem Empfinden.
Für mich sinsd's eben Blut, Exkremente, sonstige Körperflüssigkeiten, in Verbindung mit Gewalt, Selbstzerstörung und Perversion!
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon Theoretiker » 2. Mär 2014, 08:36

Ohne jetzt zu akademisch werden zu wollen:

Wortbedeutung von "Schmodder" umgangssprachlich: feuchter Schmutz, Matsch, undefinierbare Masse

Das trifft es imho recht gut.

Auf Filme übertragen: Werke, die eher mit ihren schmierig-schmutzigen Darstellungen punkten wollen, also auch bei genauerem Hinsehen keine - wie auch immer - zu definierenden weitergehenden Aussagen beinhalten, und somit (offensichtlich) nicht die Intention haben, komplexe, anspruchsvolle Inhalte transportieren zu wollen. Filme, die man also nicht auf die plakative, "schmutzige" Darstellung reduzieren kann bzw. bei denen diese Darstellung absolut dominierend ist, sodass diese in erster Linie die niederen Instinkte anspricht.

Unter "schmutzig" im engeren Sinne würde ich nun verstehen, was gegensätzlich zu dem ist, was man normaler Weise in Filmen vorfindet, "Schmutz" meidet man ja im Allgemeinen, findet man nicht künstlerisch-ästhetisch.
Also Konventionen brechend, was ja am ehesten zu erreichen ist, wenn man mehrere "schmutzige" Formen mit einander verbindet, wie zB Gewalt, Sex, political incorrectness.

Schmodderfilme: Filme, die zumeist mehrere "niedere" Instinkte ansprechen und bei denen die Darstellung selbst Mittel zum unterhaltenden Zweck ist.
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Eure Lieblings-Schmodderfilme

Beitragvon purgatorio » 2. Mär 2014, 08:50

ich habe mich hier nun noch nicht beteiligt, da ich mir selbst sehr unsicher bin, was ich von dem schwammigen Begriff "Schmodderfilm" halten soll. Aber die Diskussion hier ist schon sehr interessant!
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14266
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste

cron
web tracker