Enttäuschende Filmenden

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon jogiwan » 3. Dez 2014, 11:01

Arkadin hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Ich halte den Film schlichtweg für den besten Vertreter der aktuellen, spanischen Gruselwelle.

Mutter und Kind sind tot


Wenn du das für ein schmalziges Kitschende hältst... :troest: Ich mag das Ende, so wie es ist!


Ich auch. Hat mich im Kino ziemlich mitgenommen und das Ende war - trotz aller Tragik - wenigstes ein kleiner Lichtblick in einer ansonsten todtraurigen Geschichte.



Ätschbätsch, werter Reini! Und um das ganze hier abzukürzen nachfolgend das ultimative Todschlag-Argument: ich glaube, du hast den Film einfach nicht verstanden...

:P
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24721
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon Reinifilm » 3. Dez 2014, 11:06

jogiwan hat geschrieben:
Arkadin hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Ich halte den Film schlichtweg für den besten Vertreter der aktuellen, spanischen Gruselwelle.

Mutter und Kind sind tot


Wenn du das für ein schmalziges Kitschende hältst... :troest: Ich mag das Ende, so wie es ist!


Ich auch. Hat mich im Kino ziemlich mitgenommen und das Ende war - trotz aller Tragik - wenigstes ein kleiner Lichtblick in einer ansonsten todtraurigen Geschichte.



Ätschbätsch, werter Reini! Und um das ganze hier abzukürzen nachfolgend das ultimative Todschlag-Argument: ich glaube, du hast den Film einfach nicht verstanden...

:P

Aber Außerirdische und nackte Cheerleaders wären zum Schluss viel cooler gewesen. :cry:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3343
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon Onkel Joe » 3. Dez 2014, 11:14

buxtebrawler hat geschrieben:Spoiler-lastigster Thread ever :mrgreen:

Ich komme mir ja beim einen oder anderen Giallo etwas verarscht vor, wenn das Whodunit? an den Haaren herbeigezogen scheint und der Mörder sich nach etlichen roten Heringen als Schwippschwager dritten Grades herausstellt, der wenn überhaupt lediglich einmal kurz in einem Nebensatz erwähnt wurde.


Oder aber es ist der Pfaffe :opa: .

Weil wir gerade beim Giallo sind, das Ende von "Berberian Sound Studio" hat mich ganz schön gebürstet :palm: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13649
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon Reinifilm » 3. Dez 2014, 11:29

Onkel Joe hat geschrieben:
buxtebrawler hat geschrieben:Spoiler-lastigster Thread ever :mrgreen:

Ich komme mir ja beim einen oder anderen Giallo etwas verarscht vor, wenn das Whodunit? an den Haaren herbeigezogen scheint und der Mörder sich nach etlichen roten Heringen als Schwippschwager dritten Grades herausstellt, der wenn überhaupt lediglich einmal kurz in einem Nebensatz erwähnt wurde.


Oder aber es ist der Pfaffe :opa: .

Weil wir gerade beim Giallo sind, das Ende von "Berberian Sound Studio" hat mich ganz schön gebürstet :palm: .


Stimmt - und als wir den im Kino gesehen haben, gab es ja auch noch mehr Reaktionen aus dem Publikum, die auf eine begrenzte Begeisterung hinwiesen. Ich sag nur
"Schöner Vorspann!"
:kicher:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3343
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon Adalmar » 3. Dez 2014, 11:30

Total bescheuert der (m. W. Aldo Lado aufgezwungene) Schlusssatz von "Chi l'ha vista morire" (The Child - Die Stadt wird zum Alptraum):

Typ kommt angerannt (sinngemäß): Hallohallo, der Mörder war gar kein Priester! Er hat sich nur als einer ausgegeben ...

Sehr "unauffällig" ist man hier der kirchennahen Filmkritik entgegengekommen.
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4318
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon Reinifilm » 3. Dez 2014, 11:34

Kleine Anekdote noch am Rande: Ich fand ja auch das Filmende vom Paul Naschy Streifen "Heart Beat" immer enttäuschend, da viel zu abrupt -
bis ich erfuhr, dass meine Laserparadies aufgrund eines bekannten Fehlers das eigentliche Ende nie abspielte.
:oops:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3343
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon Nello Pazzafini » 3. Dez 2014, 12:30

Reinifilm hat geschrieben:Kleine Anekdote noch am Rande: Ich fand ja auch das Filmende vom Paul Naschy Streifen "Heart Beat" immer enttäuschend, da viel zu abrupt -
bis ich erfuhr, dass meine Laserparadies aufgrund eines bekannten Fehlers das eigentliche Ende nie abspielte.
:oops:

:lol:

Weil jogi den erwähnt hat, das ende von beyond the black rainbow ist ja sowas von entbehrlich und hat den Gesamteindruck dann doch etwas getrübt.
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4028
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon untot » 3. Dez 2014, 12:43

Das Ende von "Das weiße Band" fand ich mega blöde, ich will bei einer solch verworrenen Geschichte nicht ohne eine Aufklärung zurück gelassen werden, so was verkrätzt mir den ganzen Film, den ich bis dahin richtig gut fand.

Und Filme wie Braveheart hasse ich, da sitzt man fast drei Stunden vor der Glotze, bangt mit dem Helden und zum Schluss
machen die ihn doch kalt!!
Hab geflucht wie ein Bierkutscher damals. :kicher:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon Seth_LCF » 3. Dez 2014, 12:49

Sehr schönes Thema! :thup:
Spontan fällt mir da der französische Backwood Slasher Haute Tension ein.
Die abstruse Schlusspointe hat dafür gesorgt dass ich den Film, den ich bis zu eben diesem Punkt für außerordentlich gelungen halte, bis heute nicht wieder hervorgeholt habe. Daran wird sich auch in absehbarer Zeit nichts ändern. C’est la vie, chérie.
Benutzeravatar
Seth_LCF
 
Beiträge: 513
Registriert: 03.2011
Geschlecht: männlich

Re: Enttäuschende Filmenden

Beitragvon buxtebrawler » 3. Dez 2014, 12:55

Seth_LCF hat geschrieben:Spontan fällt mir da der französische Backwood Slasher Haute Tension ein.
Die abstruse Schlusspointe hat dafür gesorgt dass ich den Film, den ich bis zu eben diesem Punkt für außerordentlich gelungen halte, bis heute nicht wieder hervorgeholt habe. Daran wird sich auch in absehbarer Zeit nichts ändern. C’est la vie, chérie.


Höre ich öfter mal, aber mir gefiel das Ende.

"Enttäuschend" im eigentlichen Sinne, aber dadurch nicht schlecht sind natürlich diverse "Unhappy Ends"...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22053
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media, Yahoo [Bot] und 3 Gäste

web tracker