Disco-Wochen im Hamburger B-Movie, März 2015

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Disco-Wochen im Hamburger B-Movie, März 2015

Beitragvon buxtebrawler » 4. Mär 2015, 12:57

Disco

Tanzdielen gibt's vermutlich, seit es Kneipen gibt. Doch erst in den
1970ern wurde die Disco zu einem Ort, der jede Nacht mit tanzenden
Füßen und verschwitzten Hemden erst neu geschaffen werden musste. Eine
hedonistische Heterotopie aus Exzess, Drogen, Sex und Musik. Ein
Inkubator für neue musikalische Trends. Ein Kristallisationspunkt der
Schwulenszenen in aller Welt. Und ein kurzweiliges, oftmals auch
kurzes Versprechen einer tanzenden Utopie jenseits aller sozialen
Grenzen.
Im Vorprogramm gibt es u.a. DEFA-Disco-Filme aus den 70ern.

***

Das Programm:

Human Traffic
Sonntag, 01. März, 19:00 Uhr
Donnerstag, 05. März, 22:00 Uhr
Samstag, 14. März, 22:00 Uhr

Saturday Night Fever
Sonntag, 01. März, 21:00 Uhr
Donnerstag, 12. März, 22:00 Uhr
Samstag, 14. März, 20:00 Uhr

Buy Buy St.Pauli
Dienstag, 03. März, 20:00 Uhr
Donnerstag, 19. März, 20:00 Uhr

Berlin Calling
Donnerstag, 05. März, 20:00 Uhr
Samstag, 21. März, 20:00 Uhr
Sonntag, 22. März, 21:00 Uhr
Sonntag, 29. März, 21:00 Uhr

Party Monster
Samstag, 07. März, 20:00 Uhr
Donnerstag, 19. März, 22:00 Uhr
Sonntag, 29. März, 19:00 Uhr

Q-Movie Bar präsentiert: Der Fremde am See (L'inconnu du lac)
Samstag, 07. März, 22:00 Uhr

Eine Flexible Frau
Sonntag, 08. März, 19:00 Uhr
Donnerstag, 26. März, 22:00 Uhr

Top Girl Oder La Déformation Professionelle
Sonntag, 08. März, 21:00 Uhr
Donnerstag, 12. März, 20:00 Uhr
Sonntag, 15. März, 21:00 Uhr

Lost & Found: Filmstadt "The Black Shadow" mit Stories aus der Filmwelt
Sonntag, 15. März, 19:00 Uhr

Lost & Found: Filmstadt "Berlin" mit Stories aus der TV-Welt
Dienstag, 17. März, 20:00 Uhr

Bizarre Cinema präsentiert: "Wurmparade auf dem Zombiehof: Vierzig
Gründe, den Trashfilm zu lieben"
Freitag, 20. März, 20:00 Uhr

Lost & Found: Filmstadt "Gorweiler" mit Stories aus der Medienwelt
Samstag, 21. März, 17:00 Uhr

Studio 54
Samstag, 21. März, 22:00 Uhr
Sonntag, 22. März, 19:00 Uhr
Samstag, 28. März, 20:00 Uhr

Midnightmovie: Singapore Sling
Samstag, 21. März, 23:59 Uhr

Check Your Body at the Door
Donnerstag, 26. März, 20:00 Uhr
Samstag, 28. März, 22:00 Uhr

25th Hour
Dienstag, 31. März, 20:00 Uhr

***

Die Filme im Einzelnen:

Human Traffic

UK, 1999, 99 min, digital, OV

Regie: Justin Kerrigan
Darsteller: John Simm, Lorraine Pilkington, Shaun Parkes, Nicola
Reynolds

Ein Wochenende in Cardiff. Die Clubmusik der 90er. Und fünf Freunde.
Alle fünf wollen sie eigentlich nur feiern und ihre Sorgen hinter sich
lassen. Doch so ganz will das nicht klappen. Nina hasst ihren Job, der
DJ Koop macht immer wieder Eifersuchtsszenen, Lulu hat die Schnauze
voll von Männern, Moff Probleme mit der Familie und Jip befürchtet, er
sei impotent. Doch erst mal wird gefeiert und getanzt in dieser
Technoclubkomödie aus den 90ern.

Sonntag, 01. März, 19:00 Uhr
Donnerstag, 05. März, 22:00 Uhr
Samstag, 14. März, 22:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=03/15#4


***

Saturday Night Fever

USA, 1977, 118 min, 35mm, OV

Regie: John Badham
Darsteller: John Travolta, Karen Lynn Gorney, Barry Miller

Das Einzige, worauf es sich hinzufiebern lohnt, sind für Tony die
Samstagabende in der örtlichen Disco in Brooklyn, denn dort ist er der
König der Tanzfläche. Das sonstige Leben empfindet er eher als öde,
langweilig und er ist angestrengt von den familiären Konflikten zu
Hause. Als er auf Stephanie trifft, beschließen die beiden, an einem
Tanzwettbewerb teilzunehmen. Dieser Ausblick scheint eine Wende in
Tonys Leben zu ermöglichen.
Durch seine mitreißenden Tanzszenen und die Musik, löste der Film
damals eine regelrechte Discowelle aus und prägte die Disco als den
Gegen-Ort zum grauen Alltag vieler. John Travolta erhielt für seine
Darstellung eine Oscarnominierung.

Sonntag, 01. März, 21:00 Uhr
Donnerstag, 12. März, 22:00 Uhr
Samstag, 14. März, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=03/15#3


***

Buy Buy St.Pauli

DE, 2014, 86 min, digital

Regie: Irene Bude, Olaf Sobczak, Steffen Jörg

Nach Empire St. Pauli konzentrieren sich die Filmemacher_innen hier
auf die Auseinandersetzungen rund um die ESSO-Häuser. Das Wort gilt,
neben vielen anderen, vor allem den Betroffenen.
am 19.3. mit Gästen

Dienstag, 03. März, 20:00 Uhr
Donnerstag, 19. März, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#16


***

Berlin Calling

DE, 2008, 105 min, OV, DCP

Regie: Hannes Stöhr
Darsteller: Paul Kalkbrenner, Rita Lengyel, Corinna Harfouch, RP Kahl

Disco-Filme sind immer auch Filme aus einer bestimmten Stadt. Und
natürlich sind es nicht nur New York oder britische Großstädte, in
denen es abgeht. Auch im kleinen Berlin steppt der Bär. Und so wankt
der DJ und Musikproduzent Ickarus mit einer Ecstasy-induzierten
Psychose durch die Straßen der Großstadt, bis er schließlich in der
Psychiatrie landet. Beides Orte, in denen andere Gesetze herrschen, in
denen die Leute anders sind. Doch dass die beiden Orte nicht wirklich
vergleichbar sind, das findet er schnell heraus.

Donnerstag, 05. März, 20:00 Uhr
Samstag, 21. März, 20:00 Uhr
Sonntag, 22. März, 21:00 Uhr
Sonntag, 29. März, 21:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=03/15#7


***

Party Monster

UK, 2003, 98 min, OmU, digital

Regie: Fenton Bailey, Randy Barbato
Darsteller: Macauly Culkin, Seth Green, Chloë Sevigny, Marilyn Manson

Macauly Culkin mal ganz anders: Nicht als Kinderstar Kevin, sondern
als abgewracktes, durchgeknalltes Partywesen, das mit seinen bunten
Kostümen und seiner Just-Do-It-Euphorie jeden mit in den Untergang
zieht. Als Landei kommt der junge Michael Alig nach New York und wird
schnell zum Organisator schriller Partys. Beruhend auf einer wahren
Geschichte.

Samstag, 07. März, 20:00 Uhr
Donnerstag, 19. März, 22:00 Uhr
Sonntag, 29. März, 19:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=03/15#5


***

Q-Movie Bar präsentiert: Der Fremde am See (L'inconnu du lac)

F, 2013, 97 min, OmU, digital

Regie: Alain Guiraudie
Darsteller: Pierre Deladonchamps, Christophe Paou, Patrick d'Assumçao

Der attraktive Franck weiß genau an welchen See er möchte. Versteckt
zwischen dem Rauschen der Bäume liegt ein türkisblaues Fleckchen Erde,
umringt von gutaussehenden Männern, die dasselbe wollen wie Franck:
Reden, Schwimmen, Schwitzen, Sex. Es dauert nicht lange und er trifft
auf den sympathischen Sonderling Henri, der aus der Menge
heraussticht. Eigentlich interessiert ihn aber Michel. Diesem eilt der
Ruf voraus genauso gefährlich wie schön zu sein. Doch Francks'
Leidenschaft hält diese Tatsache nicht davon ab, den mysteriösen Beau
besser kennenzulernen. Eines Abends, als der Strand beinahe
menschenleer ist, blickt Franck gedankenverloren auf den See und wird
Zeuge eines Mordes...

Danach Bar mit leckeren Cocktails!

Im Foyer des Kinos zeigt die Q-Movie Bar an diesem Abend Bilder von
Ulf Ludzuweit mit dem Titel: "Boberger (N)Akte". Es sind Aquarelle,
die in den letzten Jahren am Boberger See entstanden sind. Näheres
unter:

www.ludzuweit.de,www.q-movie-bar.de

Samstag, 07. März, 22:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#15


***

Eine Flexible Frau

DE, 2010, 97 min, OV, digital

Regie: Tatjana Turanskyj
Darsteller: Mira Partecke, Katharina Bellena, Laura Tonke, Bastian Trost

Greta M., 40, eine Frau in Berlin mit einer postmodernen, brüchigen
Architektinnenbiografie, verliert ihren Job. Auch im Callcenter wird
sie gefeuert. Sie kämpft unermüdlich an gegen sämtliche Widrigkeiten
und nicht zuletzt gegen die eigene Paranoia und Statusangst, eine Frau
ohne Auftrag zu sein. Ein präzises Zeit- und Gesellschaftsbild.
Zum "Internationalen Frauentag" zeigen wir zwei Filme der "Frauen und
Arbeit-Trilogie" von Tatjana Turanskyj und den Vorfilm "Frauen Power
Reloaded", in dem sich verschiedene Hamburger Frauenprojekte
vorstellen (13 Min.)

Sonntag, 08. März, 19:00 Uhr
Donnerstag, 26. März, 22:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=03/15#9


***

Top Girl Oder La Déformation Professionelle

DE, 2014, 98 min, OV, digital

Regie: Tatjana Turanskyj
Darsteller: Julia Hummer, RP Kahl, Susanne Bredehöft

Auch in diesem Film rücken die prekären Verhältnisse, unter denen
viele Frauen immer noch und wieder arbeiten und leben in den
Mittelpunkt: Eine junge Frau zwischen der Selbstverwirklichung als
Schauspielerin, ihrer Verantwortung als alleinerziehende Mutter und
dem Broterwerb als Escort-Girl, ringt zunehmend um ihre
Selbstbestimmung. Ein postfeministischer Vortrag zu Körper, Alter,
Schönheitsoperationen. Und immer wieder: Sex als Performance.
Ökonomisierte Beziehungen. Körper-Bilder im Diskurs.
Zum "Internationalen Frauentag" zeigen wir zwei Filme der "Frauen und
Arbeit-Trilogie" von Tatjana Turanskyj und den Vorfilm "Frauen Power
Reloaded", in dem sich verschiedene Hamburger Frauenprojekte
vorstellen (13 Min.)

Sonntag, 08. März, 21:00 Uhr
Donnerstag, 12. März, 20:00 Uhr
Sonntag, 15. März, 21:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#10


***

Lost & Found: Filmstadt "The Black Shadow" mit Stories aus der Filmwelt



"Making of Süsse Stuten 8" mit Jörg Buttgereit
"Der viereckige Hai" mit wilden Musikern.

In der Reihe "Lost & Found" seht ihr unabhängige Produktionen, die
bisher noch nicht das Licht einer Hamburger Leinwand erblickt haben.
Ein Mini-Festival für unabhängige Serien! Vom 15.-21. März
präsentieren wir an drei Abenden eine Auswahl deutscher Formate.

Sonntag, 15. März, 19:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#12


***

Lost & Found: Filmstadt "Berlin" mit Stories aus der TV-Welt



"Number of Silence" mit viel Mysterie
"Making of Filmstadt 2" mit einigen Pannen
"Flanderanteschau" mit Dieben aus Wien.

In der Reihe "Lost & Found" seht ihr unabhängige Produktionen, die
bisher noch nicht das Licht einer Hamburger Leinwand erblickt haben.
Ein Mini-Festival für unabhängige Serien! Vom 15.-21. März
präsentieren wir an drei Abenden eine Auswahl deutscher Formate.

Dienstag, 17. März, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#13


***

Bizarre Cinema präsentiert: "Wurmparade auf dem Zombiehof: Vierzig
Gründe, den Trashfilm zu lieben"

120 min


Was sich heutzutage Trashkino nennt, ist selten mehr als eine
kalkulierte Aufeinanderhäufung von grobem Unfug. Wohl wahr, auch
grober Unfug kann beizeiten Freude bereiten, aber die rätselhaften
Wege, die todesmutige Filmemacher einst beschritten, um den
Mammutproduktionen Hollywoods den Fehdehandschuh hinzuwerfen,
konfrontieren den modernen Betrachter mit aus heutiger Sicht
erstaunlichen und nicht immer erklärbaren Strategien, dem vor Erregung
bibbernden Zuschauer in spe den Zinsgroschen zu entwinden. Die Rede
ist von menschenfressenden Kaninchen, türkischen Weltraumschiffern,
christlichen Truthahnmonstern, kannibalischen Transvestiten und
Bodybuildern, die im Nahkampfdrillich durch den philippinischen
Dschungel hüpfen. Die Rede ist von amoklaufenden Genitalien,
sangruiden Druiden, bizarren Bauern und natürlich der größten
Popelsammlung der Welt. Käpt'n Keßler hat sich seine Sporen als
Schiffsjunge an Bord des Berliner Filmmagazins "Splatting Image"
verdient. Nun hat er sein eigenes Schiff, und begleitet von einer
wettergegerbten Mannschaft begab er sich damit in die dunkelsten Ecken
des absonderlichen Kinos, in die Terra Incognita, wo die Drachen
wohnen. Die Präsentation seines neuen Buches ist nicht als
herkömmliche Autorenlesungen gedacht, sondern - ähnlich wie bereits
bei "Die läufige Leinwand" - als mit zahlreichen Filmausschnitten
angereicherte Lehrveranstaltung, die einen kleinen Einblick liefern
soll in all das, was im Rahmen des Filmgeschäftes mal möglich war: Von
Ed Wood über John Waters bis zu Doris Wishman. Sein Wurmbuch wird der
Verfasser selbstverständlich mitbringen.
Vortragsdauer ca. 2 Stunden. Mindestens!

Freitag, 20. März, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#17


***

Lost & Found: Filmstadt "Gorweiler" mit Stories aus der Medienwelt



"MEM" mit einem Eiszeitwestern
"Comic Cave" mit Janis Zaurins und Bela B.
"The Big Swutsch" mit einer Kiez-Komödie.

Anschließend 19:00 Uhr Talk mit den Serienmachern
Eintritt auf Spendenbasis

In der Reihe "Lost & Found" seht ihr unabhängige Produktionen, die
bisher noch nicht das Licht einer Hamburger Leinwand erblickt haben.
Ein Mini-Festival für unabhängige Serien! Vom 15.-21. März
präsentieren wir an drei Abenden eine Auswahl deutscher Formate.

Samstag, 21. März, 17:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#14


***

Studio 54

USA, 1998, 93 min, OmU, digital

Regie: Mark Christopher
Darsteller: Ryan Phillippe, Selma Hayek, Neve Campbell

In den 70ern war das Studio 54 in New York die Urform der Disco. Weit
vor der AIDS-Katastrophe und dem konservativen Backlash der 80er wurde
hier wild getanzt, gepoppt, gesnieft und sonstiger Unsinn getrieben.
In diesem Blockbuster wird die Geschichte des Clubs nun aus der
Perspektive des jungen Angestellten Shane erzählt. Oberkörperfrei
läuft Ryan Philipps durch die Nebelschwaden der Disco und betrachtet
das wilde Treiben, bei dem er sich nicht traut mitzumachen.

Samstag, 21. März, 22:00 Uhr
Sonntag, 22. März, 19:00 Uhr
Samstag, 28. März, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=03/15#6


***

Midnightmovie: Singapore Sling

GRC, 1990, 111 min, OmU, digital

Regie: Nikos Nikolaidis
Darsteller: Meredyth Herold, Panos Thanassoulis, Michele Valley

Auf der Suche nach seiner verschwundenen großen Liebe Laura landet ein
Privatdetektiv in den Fängen eines nymphomanen, inzestuösen
Mutter-Tochter-Gespanns. In kontrastreichem Schwarz-Weiss ist dieser
griechische Neo-Noir nicht nur eine tiefe Verbeugung vor Otto
Premingers LAURA (1944), sondern ein sämtliche Tabus
überschreitendender Kunstschocker überreich an deviantem Humor und
messerscharfer Psychoanalytik.

Samstag, 21. März, 23:59 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#11


***

Check Your Body at the Door

USA, 2012, 61 min, OV, digital, Produktionsteam: Sally Sommer, Archie
Burnett, Charles Atlas, Michael Schwartz, Charles Gelber, u.v.a.


Dieses filmische Gemeinschaftsprojekt erstreckt sich über 30 Jahre
hinweg und widmet sich den virtuosen Tänzern der Underground Clubhouse
Szene in New York. Clubtänzer werden gerne an den Rand, ins Dunkle
verdrängt und leben in einer Art Parallelwelt zu anderen
professionellen Tänzern. In diesem Dokumentarfilm rücken sie in den
Mittelpunkt: mit all ihren Facetten und den Erfahrungen dieser großen
Community.

Donnerstag, 26. März, 20:00 Uhr
Samstag, 28. März, 22:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... mm=03/15#8


***

25th Hour

USA, 2002, 134 min, engl. OF

Regie: Spike Lee
Darsteller: Edward Norton, Brian Cox, Philip Seymour Hoffman

Nur ein Tag bleibt dem Drogendealer Monty in Freiheit bevor er seine
siebenjährige Haftstrafe antreten muss. Ein Tag, um sich von seiner
Freundin, seinem Vater und seinen beiden besten Freunden zu
verabschieden. Und nur ein Tag, um herauszufinden, wer ihn verpfiffen
hat.
Spike Lees 19. Regiearbeit wurde von Edward Norton mitproduziert. In
"25th Hour" ist Lees Heimatstadt New York neben Norton die heimliche
Hauptdarstellerin. Nur ein knappes Jahr nach 9/11 entstanden, liefert
der Film eine eindrückliche Bestandsaufnahme der damaligen Ohnmacht
Amerikas.

Dienstag, 31. März, 20:00 Uhr

http://www.b-movie.de/programm/programm ... m=03/15#26


***

Alle Termine im Überblick:

Sonntag, 01. März
19:00 Uhr: Human Traffic
21:00 Uhr: Saturday Night Fever

Dienstag, 03. März
20:00 Uhr: Buy Buy St.Pauli

Mittwoch, 04. März
21:00 Uhr: Hörbar, Zentraler Treffpunkt für Konsumenten und
Produzenten experimenteller Musik. Jeden Mittwoch 21:00 Uhr
http://www.hoerbar-ev.de


Donnerstag, 05. März
20:00 Uhr: Berlin Calling
22:00 Uhr: Human Traffic

Samstag, 07. März
20:00 Uhr: Party Monster
22:00 Uhr: Q-Movie Bar präsentiert: Der Fremde am See (L'inconnu du lac)

Sonntag, 08. März
19:00 Uhr: Eine Flexible Frau
21:00 Uhr: Top Girl Oder La Déformation Professionelle

Dienstag, 10. März
20:00 Uhr: Dokumentarfilmsalon auf St.Pauli: Die Moskauer Prozesse
DE, 2013, 89 min

Regie: Milo Rauhttp://www.dokumentarfilmsalon.org

Mittwoch, 11. März
20:00 Uhr: Re:Fokus, Monatliches Treffen audiovisueller Kultur,
Bilder, Sounds und deren Zusammenspiel, audiovisuelle Kunst und
Austausch über aktuelle Entwicklungen. Programm: 21.00-22:00 Uhr

Donnerstag, 12. März
20:00 Uhr: Top Girl Oder La Déformation Professionelle
22:00 Uhr: Saturday Night Fever

Freitag, 13. März
20:00 Uhr: Kino für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende
http://www.kinotreff.wordpress.com


Samstag, 14. März
16:00 Uhr: Kino für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende: Kino für
Kids, u.a. mit dem kleinen Maulwurf, Eintritt frei, Genaueres unter:
http://www.kinotreff.wordpress.com

20:00 Uhr: Saturday Night Fever
22:00 Uhr: Human Traffic

Sonntag, 15. März
19:00 Uhr: Lost & Found: Filmstadt "The Black Shadow" mit Stories aus
der Filmwelt
21:00 Uhr: Top Girl Oder La Déformation Professionelle

Dienstag, 17. März
20:00 Uhr: Lost & Found: Filmstadt "Berlin" mit Stories aus der TV-Welt

Mittwoch, 18. März
21:00 Uhr: Hörbar, Zentraler Treffpunkt für Konsumenten und
Produzenten experimenteller Musik. Jeden Mittwoch 21:00 Uhr
http://www.hoerbar-ev.de


Donnerstag, 19. März
20:00 Uhr: Buy Buy St.Pauli
22:00 Uhr: Party Monster

Freitag, 20. März
20:00 Uhr: Bizarre Cinema präsentiert: "Wurmparade auf dem Zombiehof:
Vierzig Gründe, den Trashfilm zu lieben"

Samstag, 21. März
17:00 Uhr: Lost & Found: Filmstadt "Gorweiler" mit Stories aus der
Medienwelt
20:00 Uhr: Berlin Calling
22:00 Uhr: Studio 54
23:59 Uhr: Midnightmovie: Singapore Sling

Sonntag, 22. März
19:00 Uhr: Studio 54
21:00 Uhr: Berlin Calling

Dienstag, 24. März
20:00 Uhr: Dokumentarfilmsalon auf St.Pauli: On/Off the Road
DE, 2002, 90 min

Regie: Jörg Adolphhttp://www.dokumentarfilmsalon.org

Mittwoch, 25. März
21:00 Uhr: Hörbarkonzert: Anemone
http://www.hoerbar-ev.de


Donnerstag, 26. März
20:00 Uhr: Check Your Body at the Door
22:00 Uhr: Eine Flexible Frau

Freitag, 27. März
21:00 Uhr: Hörbarkonzert: Stark Bewölkt: Adam Asnan /Gregory Büttner
/Hans Schütter & Costa Gröhn
http://www.hoerbar-ev.de


Samstag, 28. März
20:00 Uhr: Studio 54
22:00 Uhr: Check Your Body at the Door

Sonntag, 29. März
19:00 Uhr: Party Monster
21:00 Uhr: Berlin Calling

Dienstag, 31. März
20:00 Uhr: 25th Hour
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22054
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Disco-Wochen im Hamburger B-Movie, März 2015

Beitragvon jogiwan » 4. Mär 2015, 13:18

Sö schönes Thema - so blöde Filme! :|
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Disco-Wochen im Hamburger B-Movie, März 2015

Beitragvon dr. freudstein » 4. Mär 2015, 15:11

Blödes Thema - blöde Filme, nix für mich.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Disco-Wochen im Hamburger B-Movie, März 2015

Beitragvon karlAbundzu » 4. Mär 2015, 16:27

> es fehlt der:
Bild
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 3766
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Disco-Wochen im Hamburger B-Movie, März 2015

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 9. Mär 2015, 19:15

jogiwan hat geschrieben:Sö schönes Thema - so blöde Filme! :|


Ganz genau! :nick:

Hier wäre z. B. "American Fever" mit Zora Kerova die perfekte Wahl für Derilianer gewesen.
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1124
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

web tracker