Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon dr. freudstein » 17. Mär 2014, 16:20

das würd ich auch vorschlagen. zumindest erst einmal alle Genres durchkauen, jeweils ne Top 10 und aus den ganzen Top Tens dann versuchen, eine TOP Ten quer durch alle Genres. So hiesse das ja, ich müsste mich durch all meine Filme wühlen und gucken, ob ich mir da 10 rauspicken kann. würde eher ne Top 50 werden. aber dann auch noch pro Woche ein Titel rückwärts runter bis Top 1, das kann ich nicht

die Idee an sich find ich aber gut, lieber Theo, lass dich nicht entmutigen. Find ich toll, wie du hier mitarbeitest und immer neue Ideen mit einringst :thup:
aber es ist eben schwer, zum einen was ist ein Schmodderfilm, da hat jeder ne andere Meinung zu und hier dann eben eine Top 10 im Countdownformat und das unabhängig von Genres, das schaffen wohl wirklich nur die wenigsten.

also mein Vorschlag wir versuchen das erst einmal pro Genre (nur Italos) und dann schauen wir ob wir aus den jeweiligen Top 10 eine Gesamt Top 10 basteln können. Ich meld mich später nochmal. Erstmal Termine absolvieren, damit ich weiter Kohle krieg und ne Stunde Spocht. Danach bin ich dann topfit.OK? Bis später.... :winke:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon Theoretiker » 17. Mär 2014, 18:07

Danke für die Anregungen. Da es schon Wahlen zu Western und Zombies gab, dachte ich, dass es so am leichtesten ist, das genreübergreifend zu machen, da ja eigentlich jeder seine Italo-Lieblinge hat und leicht 10 Filme zusammen bekommt. Also meine Liste steht schon. Wenn sich nicht genügend Teilnahmewillige finden, hat sich das aber ja eh erledigt. Das fände ich aber schade.

Wahlen zu Endzeit, SciFi, Krieg oder Exploitation fände ich persönlich schwierig, da ich nicht nennenswert mehr als jeweils 10 kenne, die für eine Topliste in Frage kämen. Dann bliebe nur Poliziesco.

PS: Ich kenne das von anderen Foren, da waren diese Wahlen (Vorstelltung/ 10 =>1) immer der Renner, sogar eine Italogenrewahl, obwohl das eher ein Horror-/Mainstreamforum gewesen ist. ;)
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon DrDjangoMD » 17. Mär 2014, 19:54

Ich finde diese Wahl eigentlich eine sehr nette Idee. Sicher ist es schwierig seine 10 Liebsten rauszusuchen, nicht zuletzt, weil sich die Genres voneinander ziemlich unterscheiden. Just for fun spricht aber nichts dagegen, solange es keine in Stein gemeißelte, geheiligte unanfechtbare Liste für Generationen, die da kommen, werden soll (und ich glaube nicht, dass das die Intention unsres Theos war ;) ).
Freudschis Anregung mit den verschiedenen Listen pro Genre klingt zwar auch sehr gut, aber ich teile Theoretikers Einwand: Ich selbst könnte keine 10 Nunsploitation- oder Nazisploitationfilme zusammenkriegen und andere streichen derweil vielleicht bei Sandalen- und Kriegsfilmen die Fahnen. Solche Teillisten währen vielleicht weniger was für eine Wahl wie hier und mehr für allgemeine Aufstellungen, wie wir es mit Western und Gialli machten. Daher finde ich eine allgemeine Top 10 eine witzige Idee und beteilige mich gerne.

Dennoch fiel es mir auch sehr schwierig nur 10 rauszusuchen und daher kann ich nicht umhin vorher eine Handvoll "Honorable Mentions" zu erwähnen, die es nicht auf meine Liste geschafft haben: "Das Geheimnis der blutigen Lilien" & "Death Walks At Midnight" (zwei der, wie ich finde, liebenswertesten Gialli), "Mercenario - Der Gefürchtete", "Nackt und zerfleischt", "Milano Kaliber 9", "The Riffs 3 - Die Ratten von Manhattan" (ich liebe Bruno und daher sollte er zumindest mit einem Film vertreten sein), "Django und die Bande der Bluthunde" & "Shangos letzter Kampf" (meine ersten beiden Filme mit meinem Anthönchen, und es war Liebe auf den ersten Blick :knutsch: ), "Camorra - Ein Bulle räumt auf" (mein Lieblingsfilm des Maurizio-Merli-geht-herum-und-erschießt-Doofköpfe-sploitation-Genres), "Für eine Handvoll Dollar" & "Für ein paar Dollar mehr", "Star Crash - Sterne im Duell" (einfach ein großer Spaß), "Mondo Candido", "Spiel dein Spiel und töte, Joe" (das Anthönchen spielt einen Shakespeare-Schauspieler im Wilden Westen, wie kann man das nicht lieben), "Das Syndikat" und schließlich "Blutspur im Park".
Sorry für die lange Liste, aber es hätte mir in der Seele weh getan, wenn all diese Lieblinge unerwähnt geblieben wären. Es war schon schwer genug, nicht noch ein paar Hundert Titel mehr zu nennen :cry:

Nachdem das gesagt wurde:

Mein Platz 10:

Tinto Brass' "Salon Kitty"


Bei der ersten Sichtung fand ich den schon großartig, aber nachdem ich ihn für die Uni kürzlich noch ein paarmal ansehen musste, wuchs meine Hochachtung davor. Tinto Brass versteht es kontroverses Ekelzeugs so darzustellen, dass es sowohl künstlerisch als auch unterhaltsam erscheint. Der Film kombiniert schockierende Perversionen mit exploitativen Nacktszenen und bietet trotzdem ein kurzweiliges Vergnügen. Höhepunkt ist für mich natürlich das letzte Drittel, wenn eine Puffmutter gemeinsam mit einer ihrer Prostituierten beschließt, den bösen Mr. Obernazi auszuschalten
und damit auch noch Erfolg hat!
Dadurch wird man zwar während des Filmes schockiert und unangenehm berührt, verlässt die Leinwand aber nicht allzu deprimiert.
Die Fieslinge, angeführt von Helmut Berger und John Steiner, kann man so richtig schön hassen, während einem die Guten ziemlich ans Herz wachsen. Ingrid Thulins Kitty Kellermann ist eine faszinierende Figur, die über den Film hinweg einige denkwürdige Zitate loslässt und Teresa Ann Savoy überzeugt neben ihrem schauspielerischen Talent noch mit ihrer grenzenlosen Schönheit. Dazu kommt Brass' absolut gekonnte Bildregie und dass der Film nicht das kleinste Budget der Welt hatte, sieht man ihm auch noch an.
Wenn schon Nazisploitation, dann bitteschön "Salon Kitty" (oder zumindest Brunos Rip-Off "SS Girls" bei dem ich ein großes Trashiges Vergnügen hatte :pfeif: )
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon jogiwan » 17. Mär 2014, 20:05

hui.. querbeet und nur 10 Stück? :???: Aber zum Glück hab ich ja noch ein paar Tage um mir da was zu überlegen... :angst:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24689
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon Theoretiker » 17. Mär 2014, 20:09

Ich versuche, mehrere Genre unterzubringen, damit die Liste nicht zu einseitig wird.

Mein Platz 10:


Bild

DT: Mädchen in den Krallen teuflischer Bestien
Italien: 1975
Regie: Aldo Lado
Darsteller: Flavio Bucci, Macha Meril, Gianfranco De Grassi, Enrico Maria Salemo, Marina Berti, Franco Fabrizi, Irene Miracle, Laura D'Angelo
Drehbuch: Roberto Infascelli / Renato Izzo
Kamera: Gabor Pogany
Musik: Ennio Morricone

Inhalt:

Zwei hübsche Studentinnen wollen über die Weihnachtsfeiertage mit dem Zug die Familie besuchen. Leider verschlägt es zwei Kriminelle in den gleichen Zug, denen nicht entgeht, dass die beiden Mädchen allein unterwegs sind. Dann kommt eine skrupellose Fremde ins Spiel, die dem ganzen eine unerwartete Wendung gibt…


Kritik:

Aldo Lados Film entstand nur ein Jahr später als Wes Cravens “Last House on the Left”. Als Plagiat würde ich ihn allerdings nicht bezeichnen und schon gar nicht als schlechte Kopie.

Im Gegenteil, L’ultimo Treno della Notte ist ein starker Vertreter des Rape ‘n Revenge Genres, der sich vor “Last House on the Left” nicht verstecken muss, meines Erachtens ist er sogar stärker.

Auch wenn die Story an sich nicht originell ist, gelingt aufgrund der sorgfältigen Einführung der Charaktere der beiden Mädchen eine gewisse Bindung zu diesen, sodass man mit den beiden mit leidet und einem die Zerstörung der heilen Welt durchaus nahe geht.

Die darstellerischen Leistungen können überzeugen, die Charaktere sind ambivalent und vor allem der Charakter der unbekannten Frau entwickelt sich überraschend. Die Musik von Ennio Morricone ist wieder eine Klasse für sich.

Die Grausamkeiten entfalten auch ohne explizite Zurschaustellung ihre besondere Wirkung, gerade weil es so unbegreiflich ist, dass gerade eine Frau die steuernde und manipulierende Kraft ist, zumal sie neben dem älteren Herrn, der sich willfährig zum Mittäter machen lässt, die einzige gewesen wäre, die hätte eingreifen können.

Durch die fehlenden Fluchtmöglichkeiten entwickelt sich eine Art Kammerspiel, durch dass sich die völlige Hilflosigkeit auf die Zuschauer überträgt, sodass diese den Revengepart absolut nachvollziehen können.

Ohne zu viel verraten zu wollen, setzt dann das Ende dem Ganzen die negative Krone aus, da dem simplen Wunsch, dass vollumfänglich Gerechtigkeit geübt wird, nicht Genüge getan wird. Dem Zuschauer wird es also alles andere als leicht gemacht.

Tolles Genrekino, absolut empfehlenswert!
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon Theoretiker » 17. Mär 2014, 20:14

@DrDjangoMD

Oh, Salon Kitty habe ich bislang nicht gesehen, der steht aber auf meiner Liste. :nick:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon ugo-piazza » 17. Mär 2014, 21:09

DrDjangoMD hat geschrieben:
Dennoch fiel es mir auch sehr schwierig nur 10 rauszusuchen und daher kann ich nicht umhin vorher eine Handvoll "Honorable Mentions" zu erwähnen, die es nicht auf meine Liste geschafft haben: "bla bla", "Milano Kaliber 9", "mehr bla bla"


Damit erkläre ich, Ugo Piazza, das Krim-Referendum und diese Abstimmung für ungültig. :evil:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 7961
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon Theoretiker » 17. Mär 2014, 21:23

Vielleicht unterhalten wir uns über die Kandidaten, die es nicht geschafft haben, nachdem die Wahl vorbei ist. ;) :troest: :opa:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon buxtebrawler » 17. Mär 2014, 21:30

So langsam freunde ich mich mit der Idee an :)
Doch, das könnte gut werden.
Ich tue mich nur gerade mit dem Begriff "Genrefilm" etwas schwer - das ist ja auch immer so'n bischn Definitionssache. Wenn wir's damit nicht zu genau nähmen, hätte ich zehn beisammen 8-)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die Wahl eurer liebsten italienischen Genrefilme

Beitragvon Theoretiker » 17. Mär 2014, 21:36

buxtebrawler hat geschrieben:So langsam freunde ich mich mit der Idee an :)
Doch, das könnte gut werden.
Ich tue mich nur gerade mit dem Begriff "Genrefilm" etwas schwer - das ist ja auch immer so'n bischn Definitionssache. Wenn wir's damit nicht zu genau nähmen, hätte ich zehn beisammen 8-)


Du kannst auch "Otto e mezzo" nennen. :kicher:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker