Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon dr. freudstein » 27. Mai 2013, 22:09

Noch einer, aber war ja klar :roll:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon Arkadin » 28. Mai 2013, 08:19

buxtebrawler hat geschrieben:
Arkadin hat geschrieben: :shock: Echt? :o Ist bei mir genau andersherum. "Days" finde ich super und "Weeks" richtig schlecht.


Ich fand beide gut, den Nachfolger einen Tick besser.


Ich kann den entsprechenden Faden zum "Weeks"-Film nicht finden. 8-)
Würde mich aber wirklich sehr interessieren, warum jemand "Weeks" besser findet als "Days".
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7378
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon jogiwan » 28. Mai 2013, 08:24

"28 Days" hat einen wahnsinnig tollen Auftakt und verkommt dann zu einer langweiligen und arg drögen Militärparade. "28 Weeks" ist pures Zombie-Terrorkino mit einem tollen Cast und nachvollziehbarerer Familien-Thematik, das wesentlich flotter und brutaler um die Ecke biegt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24726
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon Reinifilm » 28. Mai 2013, 08:44

Was ist eigentlich mit "Die Nacht der lebenden Looser"? :mrgreen:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3343
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon dr. freudstein » 28. Mai 2013, 12:35

jogiwan hat geschrieben:"28 Days" hat einen wahnsinnig tollen Auftakt und verkommt dann zu einer langweiligen und arg drögen Militärparade. "28 Weeks" ist pures Zombie-Terrorkino mit einem tollen Cast und nachvollziehbarerer Familien-Thematik, das wesentlich flotter und brutaler um die Ecke biegt.


Das mit der Militärparade ist allerdings auch das, was mich gerade gestern von einer Neusichtung abhielt. Bis dahin fand ich den Streifen allerdings geil. Mal schauen, wie ich das nach vielen Jahren sehe, werde demnäxt mal ein Double Feature machen und notizengeil sein.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon buxtebrawler » 28. Mai 2013, 13:01

dr. freudstein hat geschrieben:Mal schauen, wie ich das nach vielen Jahren sehe, werde demnäxt mal ein Double Feature machen und notizengeil sein.


:thup:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22053
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon Arkadin » 28. Mai 2013, 13:12

jogiwan hat geschrieben:"28 Days" hat einen wahnsinnig tollen Auftakt und verkommt dann zu einer langweiligen und arg drögen Militärparade. "28 Weeks" ist pures Zombie-Terrorkino mit einem tollen Cast und nachvollziehbarerer Familien-Thematik, das wesentlich flotter und brutaler um die Ecke biegt.


Das mit dem Militär (welches ja ausgesprochen schlecht wegkommt und meienr Meinung nach eine Hommage an "Day of the Dead" darstellt) ist mir überhaupt nicht sauer aufgestossen. Im gegenteil, ich fand das nur konsequent, die als machtgierige Schweine zu zeigen.

Bei "Weeks" - dessen Auftakt ich übrigens grandios fand - ärgerte mich vor allem, dass die ganze Handlung im Grunde nur darauf beruht, dass sich irgendwelche Leute saublöd verhalten. Das war mir doch zu erzwungen. Nach dem Motto: Irgendwie muss man ja die Geschichte voranbringen und da uns da nichts Plausibles einfällt, stellen wir mal eben das Hirn von A und B auf "Aus". Bei einem C-Slasher, wo es eh nur um Abschlachten geht... geschenkt. Aber hier hat mich das wirklich sehr geärgert...
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7378
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon jogiwan » 28. Mai 2013, 13:18

Guck mal Nachrichten - da gehts doch ständig darum, dass sich irgendwelchen Leute saublöde verhalten... ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24726
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon Arkadin » 28. Mai 2013, 13:33

jogiwan hat geschrieben:Guck mal Nachrichten - da gehts doch ständig darum, dass sich irgendwelchen Leute saublöde verhalten... ;)


Guck ich nicht. Die ärgern mich auch. :evil: ;)
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7378
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die größte und delirierendste Zombie-Filmwahl aller Zeiten

Beitragvon karlAbundzu » 28. Mai 2013, 13:53

Wie wäre es mit "Die Nacht derl lebenden Idioten?"
hach, den würde ich gern als zwangsvorstellung für alle (auch und gerade aufgeklärte sogenannte "alternative") fußballfans zeigen wollen. Ich guck auch immer mit.
http://www.youtube.com/playlist?list=PLB273F46173D643D6
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 3766
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker