Die Dunkle Seite des John Carpenter

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Nello Pazzafini » 29. Aug 2010, 12:15

dr. freudstein hat geschrieben:und aus gegebenen Anlaß hab ich auch gleich mal die Platte raufgeschmissen:

http://www.musik-sammler.de/media/41564


ja aber dr. freudstein, das ist ja nachgespieltes material! Ich hab das teil auch aber das ist nicht mal halb so gut wie die original recordings!!! Schau zu das du die originale bekommst!!! Dann geht die welt des John C. erst richtig auf :D
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4030
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon dr. freudstein » 29. Aug 2010, 12:40

Ja, das stimmt, war ja nur ne Billigplatte. Und es hat gar nicht so viel Freude gemacht, die Scheibe abzuspielen. :thdown:
HALLOWEEN I + II sowie The Fog habe ich ja auch als Vinyl bzw. CD.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Nello Pazzafini » 29. Aug 2010, 12:50

dr. freudstein hat geschrieben:Ja, das stimmt, war ja nur ne Billigplatte. Und es hat gar nicht so viel Freude gemacht, die Scheibe abzuspielen. :thdown:
HALLOWEEN I + II sowie The Fog habe ich ja auch als Vinyl bzw. CD.


sonderbare idee die sie damals hatten, andere musiker,bands, orchester scores nachspielen zu lassen......hab ich nie ganz verstanden, haben die daran gut verdient oder was war der beweggrund?
Klapperschlange brauchst du unbedingt, den find ich als film sowie als score echt zeitlos!!!
Und eigentlich auch Das Ding, zwar Morricone, aber ganz ganz toll :D
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4030
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Onkel Joe » 29. Aug 2010, 13:35

Nello Pazzafini hat geschrieben:Ich hab das teil auch aber das ist nicht mal halb so gut wie die original recordings!!! Schau zu das du die originale bekommst!!! Dann geht die welt des John C. erst richtig auf :D


Ich hab das Teil auch, sogar als CD und LP und du hast recht.Orginal klingt das dann ganz anders und der Scratch Disco Mix von Das Ende ist auch so ne ZYX-Records erfolgsgeschichte :roll: .Einfach mal neu eingespielt und 2-3 Scratches rein die dazu sogar noch recht bescheiden sind und ab geht das ding in den Discos, was ein SCHEISS !!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13663
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Nello Pazzafini » 29. Aug 2010, 14:59

Onkel Joe hat geschrieben:
Nello Pazzafini hat geschrieben:Ich hab das teil auch aber das ist nicht mal halb so gut wie die original recordings!!! Schau zu das du die originale bekommst!!! Dann geht die welt des John C. erst richtig auf :D


Ich hab das Teil auch, sogar als CD und LP und du hast recht.Orginal klingt das dann ganz anders und der Scratch Disco Mix von Das Ende ist auch so ne ZYX-Records erfolgsgeschichte :roll: .Einfach mal neu eingespielt und 2-3 Scratches rein die dazu sogar noch recht bescheiden sind und ab geht das ding in den Discos, was ein SCHEISS !!

ja, was für ein scheiss, hattte diese 12" maxi, konnte die grad um 25,- euronen verkaufen und da hab ich mich dann schon gefreut, das braucht man einfach nicht.......
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4030
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Arkadin » 29. Sep 2010, 10:58

Ich habe gerade eine Review zu John Carpenters neuem Film "The Ward" (ich wußte gar nicht, dass der wieder was gedreht hat) gelesen. Klingt nicht so gut: http://theplaylist.blogspot.com/2010/09/tiff-10-review-john-carpenters-ward-is.html
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Onkel Joe » 27. Aug 2012, 12:30

Schau mal Horror ;) .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13663
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon horror1966 » 27. Aug 2012, 12:32

Dann verschieb doch meinen Beitrag hierhin
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon horror1966 » 27. Aug 2012, 12:33


John Carpenter



Bild


John Howard Carpenter wurde am 16.01.1948 in Carthage im Bundesstaat New York geboren. Aufgewachsen ist er allerdings in Bowling Green (Kentucky), wo er auch die Western Kentucky University besuchte, an der übrigens auch sein Vater als Leiter der Musikabteilung angestellt war.

Daher kommt auch Carpenters Liebe zur Musik, was man ja auch an den Soundtracks seiner Filme bemerkt, die Musikalität liegt halt in der Familie. Später dann besuchte er die University of Southern California, wo er auch im Rahmen seiner Studienarbeit als Autor an dem Oscar-prämierten Kurzfilm "The Resurrection of Broncho Billy" mitarbeitete. Denn Carpenters Schaffen bezieht sich keineswegs nur auf die Arbeit als Regisseur, der Mann ist weitaus vielseitiger, so ist er Regisseur, Drehbuchautor, Produzent, Schauspieler und auch Filmmusikkomponist.

Für viele Leute gilt Carpenter als Erfinder des neuzeitlichen Horrorfilms, doch er hat auch Filme gedreht, die zum Beispiel aus den Bereichen Action und Science-Fiction kommen. Bei seinem Schaffen beeinflusst wurde er nach eigenen Aussagen von Regisseuren wie Alfred Hitchcock und Howard Hawks. Aber auch die Serie "Twilight Zone" nahm Einfluss auf seine Arbeiten. Den Einfluss von Hitchcock kann man aber ehrlich gesagt nur in einem Film von Carpenter erkennen und das ist "Das unsichtbare Auge" (Someone's watching Me) von 1978.

Da Carpenter ein eher menschenscheuer Typ ist, setzt er in seinen Filmen immer eher auf altbekannte Darsteller und verzichtet auch gern auf die großen Superstars. Dabei ist zum Beispiel Kurt Russel sein absoluter Liebling, der in immerhin fünf Filmen von Carpenter mitspielt. Zu den anderen Darstellern, die in mehreren Filmen des Regisseurs mitspielten, zählen zum Beispiel Tom Atkins, Mark Hamill, Donald Pleasence, Jamie Lee Curtis, oder auch Adrienne Narbeau, mit der er von 1979-1984 sogar verheiratet war. Seit 1990 ist er mit Sandy King verheiratet, die seit dem Film "Sie leben" (1988) auch die meisten seiner Filme produziert.

John Carpenter zählt sicherlich zu den besten Regisseuren unserer Zeit und das nicht nur im Bereich des Horrorfilms. Schon bevor er 1978 seinen schon fast legendären Film Halloween präsentierte, hatte er sehr bekannte Filme wie Dark Star (1974), oder auch Assault - Anschlag bei Nacht (1976) gedreht, die mittlerweile als absolute Kultfilme gelten. Mit Halloween war Carpenter auch im Horror-Genre angekommen und hat dort auch seinen Stempel hinterlassen, denn kaum ein anderer Regisseur versteht es wohl so meisterhaft, seine Filme mit einer so ausgezeichneten und bedrohlichen Atmosphäre zu versehen wie er es tut. Und dabei sollte man wirklich anmerken, das die meisten seiner Werke eher wenig visuelle Härte, oder gar Splatter-Gore Szenen beinhalten. Die Filme bestechen durch eine meist sehr gute und interessante Handlung, die extrem dichte und bedrohliche Atmosphäre und einen wirklich sehr straff gespannten Spannungsbogen, der sich auch immer den ganzen Film über auf einem sehr hohen Level bewegt.

Beste Beispiele dafür stellen Filme wie The Fog - Nebel des Grauens (1979), Die Fürsten der Dunkelheit (1987), oder auch Die Mächte des Wahnsinns (1994) dar, in denen kaum härtere Szenen vorhanden sind, die Filme es aber dennoch verstehen, den Zuschauer zu fesseln und absolut zu faszinieren. Und gerade das ist in der heutigen Zeit, wo Horrorfilme für viele nur gut sind, wenn sie extreme Härte beinhalten, eine sehr wohltuende Abwechslung.

Aber auch im Bereich des Genre-Mix hat Carpenter schon immer ein goldenes Händchen bewiesen, allein, wenn man sein 1982er Remake des Klassikers Das Ding aus einer anderen Welt betrachtet, in dem er einen fast perfekten Mix aus SciFi-und Horror kreierte, der sicherlich als eines der besten Remakes überhaupt anzusehen ist. Aber auch in Filmen wie Die Klapperschlange (1981), oder Big Trouble in Little China (1986) beweist er sein Talent, verschiedene Genres miteinander zu verbinden: Besonders erwähnenswert finde ich auch die Tatsache, das in allen Bereichen, in denen er Filme gedreht hat, eigentlich immer ein Film dabei ist, der heute als absoluter Kultfilm gehandelt wird (Halloween, Die Klapperschlange, Dark Star, Assault - Anschlag bei Nacht). Es ist wohl nicht übertrieben, wenn man behauptet, das dies nicht vielen Regisseuren gelungen ist und es zeigt auch, das es sich bei John Carpenter um ein wirkliches Multi-Talent handelt.

Ein weiterer wichtiger und erwähnenswerter Punkt sind die Soundtracks, für die er in den meisten seiner Werke selbst zuständig war und von denen einige heute auch Kultstatus besitzen, wie zum Beispiel die Soundtracks der Filme Halloween, Die Klapperschlange, oder Assault - Anschlag bei Nacht. Durch die von ihm selbst geschaffene Filmmusik vermag es Carpenter, die von Haus aus schon geniale Atmosphäre seiner Filme noch mehr zu intensivieren, so dass viele seiner Werke ein nahezu perfektes Gesamtwerk ergeben.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Onkel Joe » 27. Aug 2012, 12:35

:thup:
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13663
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker