Die Dunkle Seite des John Carpenter

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Blap » 25. Aug 2010, 19:50

Nello Pazzafini hat geschrieben:Und was man ihm noch hoch anrechnen muss, er hat angebote, remakes von seinen klassikern zu machen, abgelehnt.


Für die Remakes haben dann andere Gestalten gesorgt. Allerdings sind diese gar nicht so übel, auch wenn kein einziges die Qualität der Vorlagen erreicht.

Meine Bewertung der Neuauflagen:

Halloween: 7/10
The Fog: 5/10 (Nicht wirklich schlecht, aber extrem belanglos und uninspiriert)
Assault on Precinct 13: 7,5/10

ich bin mit seinem frühen output aufgewachsen und habe das alles damals noch im kino gesehen so wie wahrscheinlich der Onkel Joe, und das prägt und macht diese werke zu absoluten meisterwerken.


Ich bin selbst ein alter Sack, liebe Carpenters neuere Werke aber trotzdem. Es ist schon zutreffend, dass seine älteren Streifen mehr Einfluss hatten, zur Startzeit "modern" wirkten, während Filme wie "Ghosts of Mars" eher altbacken anmuten. Aber vielleicht gerade deswegen, mag ich seine späten Werke auch sehr gern.

***

"Die Mächte des Wahnsinns" ist mir leider durchgegangen. Ergo muss die US-DVD her.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4020
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Onkel Joe » 25. Aug 2010, 19:53

Nello hat recht, ohne Carpenter hätte es so viele andere Filme nicht gegeben und die Musik die Carpenter meist selbst einspielt ist sehr minimalistisch aber Perfekt abgestimmt auf den jeweiligen Film.Carpenter ist Kult und die meisten seiner Filme sind es auch, es gibt kaum einen Director mit in diesem bereich mit einem gleichwertig guten Output.Meine Lieblingsfilme von Ihm sind:
-Assault - Anschlag bei Nacht 10/10
-Die Klapperschlange 10/10
-Das Ding aus einer anderen Welt 10/10
Natürlich mag ich auch die meisten anderen von Ihm aber das sind die Filme die es in meine alltime Favorites Liste geschafft haben. :prost:
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13649
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Onkel Joe » 25. Aug 2010, 20:01

Blap hat geschrieben:"Die Mächte des Wahnsinns" ist mir leider durchgegangen. Ergo muss die US-DVD her.


Der wird dir bestimmt gefallen, diesen Film habe ich beim ersten mal des anschauens zwar als "Schlecht" abgetan aber umso öfter ich diesen Streifen dann gesehen haben umso Kultiger ist er geworden.Carpenter ist bestimmt einer der letzte Quertreiber Hollywoods aber dies ist auch nur möglich weil die Schecks zum Jährlichen Halloween Film pünktlich eintreffen :mrgreen:.Die Remakes zu The Fog und Assault sind in meinen Augen grottig, nur der Halloween konnte ein wenig überzeugen.Ich hoffe doch sehr das demnächst mal wieder etwas von Ihm in die Kinos kommt, angeblich dreht er gerade wieder, mal sehen obs was taugt :prost: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13649
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Arkadin » 26. Aug 2010, 09:09

-1974: Dark Star - Ganz witzig, aber ich konnte dem nie so viel abgewinnen, wie andere.
-1976: Assault - Anschlag bei Nacht - brillantes Terrorkino. Ein einmaliger Soundtrack und die Szene mit der kleinen Eiskäuferin wird wohl niemand so schnell vergessen. Klassiker.
-1978: Das unsichtbare Auge (Someone's Watching Me!) - habe ich vor Jahrzehnten mal im Fernsehen gesehen. Fand ich damals super, müsste ich aber mal wieder sehen.
-1978: Die Augen der Laura Mars - habe ich als recht langweilig und wirr in Erinnerung. Müsste ich aber auch noch einmal sehen.
-1978: Halloween – Die Nacht des Grauens - ein Spannungsfilm wie ein perfektes Uhrwerk. Klassiker.
-1979: The Fog – Nebel des Grauens - sicherlich nicht sein bester Film, aber ich amg den unheimlich gerne. Aber ich stehe ja auch auf Küstenterror und altmodische Geistergeschichten. Kann ich immer wieder gucken.
-1980: Elvis - habe ich vor Eeeewigkeiten mal auf "Super Channel" (kennt den noch jemand) gesehen. 1000x von Werbung unterbrochen. Sah okay aus.
-1981: Die Klapperschlange - Ist nicht besonders gut gealtert, hat aber immer noch eine Menge Charme. Mag ich auch und der Soundtrack ist mal wieder allererste Sahne.
-1982: Das Ding aus einer anderen Welt - Großartiger Film, der die klaustrophbische Stimmung perfekt einfängt. Auch hier tolle Musik, diesmal von Ennio Morricone. Klassiker.
-1983: Christine - Beim ersten mal gucken fand ich den langweilig, beim zweiten Mal Jahre später hat er mir eindeutig besser gefallen. Reicht aber nur zu gehobenen Durchschnitt.
-1984: Starman - Mal was ganz anderes. Besser als er überall gemacht wird. Gute Unterhaltung.
-1986: Big Trouble in Little China - Fand ich damals super! Jahre später mache ich da einige abstriche. einiges ist doch ein wenig zu albern geraten. Grundsätzlich aber immer noch gute Unterhaltung.
-1987: Die Fürsten der Dunkelheit - Da hatte ich ich im Kino damals richtig ein wenig Angst. Was sehr seten vorkommt. Auch hier ist mir der geniale Soundtrack im Ohr hängen geblieben und ich bin damals gleich los mir die LP kaufen. Einer meiner Lieblings-Carpenter.
-1988: Sie leben! - Läuft ab und zu aus dem Ruder, aber im Großen und ganzen ein schöner Film. Mag ich auch sehr.
-1992: Jagd auf einen Unsichtbaren - auch besser als sein Rug. Der größte Fehler ist die Besetzung mit Chevy Chase und Darryl Hannah, die damals für nette Komödien standen. Der Film ist für Komödien-Fans zu ernsthaft, für SF-Fans zu lustig. Aber schlecht ist er echt nicht...
-1993: Body Bags - Ich fand den damals auf Video super, kann mich heute aber überhaupt nicht mehr dran erinneren. Seltam.
-1994: Die Mächte des Wahnsinns - Brillant! Carpenters Bester Film in der späten Phase. Klassiker!
-1995: Das Dorf der Verdammten - Unaufregende Standard-Ware. Nix besonderes und eher TV-Niveau.
-1996: Flucht aus L.A. - das Trash-Remake der "Klapperschlange". Weiß man, was einen erwartet kann man ihn gut gucken, aber insgesamt ist der Film schon eine ziemliche Enttäuschung.
-1998: Vampire - Fand ich damals ganz okay. Müsste ich aber auch noch einmal gucken.
-2001: Ghosts of Mars - Fand ich doof. Laute Musik macht noch keinen tollen Film. Und die Schauspieler (besonders Stratham) lieben auch weit hinter ihren Möglichkeiten. Ich hoffe sehr, dass das jetzt nicht Carpenters Spielfilmvermächtnis war.

Die "Masters Of Horror" kenne ich nicht.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7377
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon buxtebrawler » 26. Aug 2010, 09:13

Arkadin hat geschrieben:-1995: Das Dorf der Verdammten - Unaufregende Standard-Ware. Nix besonderes und eher TV-Niveau.


Ach ja, den hab ich ja auch noch. Bekommt von mir 6/10.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22053
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Onkel Joe » 28. Aug 2010, 19:46

Meine Bewertungen:
-1974: Dark Star 8/10
-1976: Assault - Anschlag bei Nacht 10/10
-1978: Das unsichtbare Auge 7/10
-1978: Halloween – Die Nacht des Grauens 8/10
-1979: The Fog – Nebel des Grauens 9/10
-1980: Elvis 6/10
-1981: Die Klapperschlange 10/10
-1982: Das Ding aus einer anderen Welt 10/10
-1983: Christine 7/10
-1984: Starman 5/10
-1986: Big Trouble in Little China 8/10
-1987: Die Fürsten der Dunkelheit 8/10
-1988: Sie leben! 7/10
-1992: Jagd auf einen Unsichtbaren 6/10
-1993: Body Bags 6/10
-1994: Die Mächte des Wahnsinns 9/10
-1995: Das Dorf der Verdammten 5/10
-1996: Flucht aus L.A. 5/10
-1998: Vampire 7/10
-2001: Ghosts of Mars 4/10
-2005: Masters of Horror-John Carpenter’s Cigarette Burns 9/10
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13649
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon dr. freudstein » 28. Aug 2010, 21:05

Onkel Joe hat geschrieben:Meine Bewertungen:
-1974: Dark Star 8/10
-1976: Assault - Anschlag bei Nacht 10/10
-1978: Das unsichtbare Auge 7/10
-1978: Halloween – Die Nacht des Grauens 8/10
-1979: The Fog – Nebel des Grauens 9/10
Aus Deinem Filmtagebuch
The Fog
Natürlich das Orginal und was soll ich anderes sagen als:MEISTERWERK !!
Schöne Gruselgeschichte, toller Score vom Meister selbst und auch sonst stimmt alles.
Kamera, SFX, Story und natürlich die Schauspieler machen das ganze zu einem Highlight des Genres.
10/10 du schwankst, mein Freund :?
-1980: Elvis 6/10
-1981: Die Klapperschlange 10/10
-1982: Das Ding aus einer anderen Welt 10/10
-1983: Christine 7/10
-1984: Starman 5/10
-1986: Big Trouble in Little China 8/10
-1987: Die Fürsten der Dunkelheit 8/10
-1988: Sie leben! 7/10
-1992: Jagd auf einen Unsichtbaren 6/10
-1993: Body Bags 6/10
-1994: Die Mächte des Wahnsinns 9/10
-1995: Das Dorf der Verdammten 5/10
-1996: Flucht aus L.A. 5/10
-1998: Vampire 7/10
-2001: Ghosts of Mars 4/10
-2005: Masters of Horror-John Carpenter’s Cigarette Burns 9/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon Onkel Joe » 28. Aug 2010, 23:50

dr. freudstein hat geschrieben:-1979: The Fog – Nebel des Grauens 9/10
Aus Deinem Filmtagebuch
The Fog
Natürlich das Orginal und was soll ich anderes sagen als:MEISTERWERK !!
Schöne Gruselgeschichte, toller Score vom Meister selbst und auch sonst stimmt alles.
Kamera, SFX, Story und natürlich die Schauspieler machen das ganze zu einem Highlight des Genres.
10/10 du schwankst, mein Freund :?


Du willst es immer ganz genau wissen :mrgreen:, in diesem augenblick nach dem anschauen gibts ne 10/10. Nehme ich den Film und bewerte ihn gegen diese 3 anderen Carpenters die eine 10/10 in dieser Liste bekommen haben gehts etwas nach unten auf die 9/10. :prost:
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13649
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon dr. freudstein » 29. Aug 2010, 00:00

Na ja, jeder Beitrag wird bis auf die Unterhose geprüft :lol:
Aber find ich schon mal geil, dass Du den so hoch bewertest hast. Der ist im Gegensatz zu der Meinung vieler nicht so toll. Klar, irgendwas hätte ihn noch besser aufwerten können, leider aber nicht das Remake.
Trotzdem, Klassiker, der auch heute noch Spaß macht. Und dass der CARPENTER so viele passende Scores geschrieben hat, die alleine schon so prägend und beeinflußend sind, sind schon ein bedeutender Anteil seines Lebenswerks. Auch ohne den Filmen hätte er schon Meisterwerke geschaffen.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Dunkle Seite des John Carpenter

Beitragvon dr. freudstein » 29. Aug 2010, 00:06

und aus gegebenen Anlaß hab ich auch gleich mal die Platte raufgeschmissen:

http://www.musik-sammler.de/media/41564
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 3 Gäste

web tracker