Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon Theoretiker » 12. Apr 2014, 16:02

Bestenlisten finde ich immer wieder faszinierend, da mich die Ansichten anderer Filmfans interessieren und man so auch immer wieder Perlen entdeckt, die man selbst nicht kennt.

Viele Filmfans sind ja der Auffassung, dass die 2000er nicht viele Meisterwerke hervorgebracht haben. Sicherlich sind im Verhältnis nicht so viele grandiose Filme veröffentlich worden, wie zB in den 70ern, nichtsdestotrotz sind viele wirklich sehr gute Filme gedreht worden.

Hier nun die für mich besten Filme der ersten Dekade des Jahrtausends, die ersten drei Plätze in der genannten Reihenfolge, der Rest in willkürlicher Reihenfolge (8,5-9/10):

1. Irréversible (Gaspar Noé, 2002) 10/10

2. Valhalla Rising (Nicoals Winding Refn, 2009) 9,5/10

3. Mulholland Drive (David Lynch, 2001) 9,5/10

- Der Pianist (Roman Polanski, 2002)
- Love Exposure (Shion Sono, 2008)
- 19 (Kazushi Watanabe, 2000)
- Enter the Void (Gaspar Noé, 2009)
- Antichrist (Lars von Trier, 2009)
- Sympathy for Mr. Vengeance (Park Chan-wook, 2002)
- Leben und Tod einer Pornobande (Mladen Djordjevic, 2009)
- Oldboy (Park Chan-wook, 2003)
- Das weiße Band (Michael Haneke, 2009)
- Lost in Translation (Sofia Coppola, 2003)
- Elephant (Gus Van Sant, 2003)
- Children of Men (Alfonso Cuarón, 2006)
- Brother (Takeshi Kitano, 2000)
- Inglourious Basterds (Quentin Tarantino, 2009)
- Amores perros (Alejandro González Inárritu, 2000)
- Memories of Matsuko (Tetsuya Nakashima, 2006)
- No Country for Old Men (Joel & Ethan Coen, 2007)
- High Fidelity (Stephen Frears, 2000)
- Tropa de Elite (José Padilha, 2007)
- Battle Royale (Kinji Fukasaku, 2000)
- Requiem for a Dream (Darren Aronofsky, 2000)
- The New World (Terrence Malick, 2005)
- The Chaser (Na Hong-jin, 2008)
- Dogville (Lars von Trier, 2003)
- Auf der anderen Seite (Faith Akin, 2007)
- The Wrestler (Darren Aronofsky 2008)
- So finster die Nacht (Tomas Alfredson, 2008)
- City of God (Fernando Meirelles, 2002)
- Bittersweet Life (Kim Ji-woon, 2005)
- This is England (Shane Meadows, 2006)

Natürlich habe ich nicht alle Filme, die in dieser Dekade gedreht wurden, gesehen, insofern lebt die Liste, es können also noch Filme dazukommen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr auch die für euch besten Filme nennt, bestimmt können wir gemeinsam noch einige Perlen entdecken! :nick: :thup:

PS: Falls das Interesse da ist, können natürlich noch andere Dekaden folgen (50er, 60er, 70er, 80er und 90er Jahre).

PPS: Wer Listen nicht mag, einfach ignorieren, also bitte keine Kommentare wie "Überflüssig", Weiß ich nicht" etc. ;) Die Liste zusammenzustellen hat nämlich echt Zeit gekostet. :opa:
Zuletzt geändert von Theoretiker am 14. Apr 2014, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 12. Apr 2014, 17:52

Warum nicht?

Ich führe einfach mal welche auf, die in meinem DVD-Regal stehen und mir sehr gefallen, allerding ohne besondere Rangfolge. Wie zu sehen ist, geht es genretechnisch quer durch den Garten.

- Another Heaven
Bild

- Flashback - Mörderische Ferien
Bild

- Hard Candy
Bild

- The House is Burning
Bild

- In 3 Tagen bist du tot
Bild

- My First Mister
Bild

- Nightmare Detective
Bild

- This is England
Bild

- Valerie
Bild

- The Wig
Bild
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1124
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon Adalmar » 12. Apr 2014, 19:11

Sehr interessante Nennungen bislang.

Mein Filmgeschmack ist in Bezug auf diese Dekade sehr asienlastig. Was mir so spontan einfällt:

Battle Royale (Kinji Fukasaku)
Suicide Circle, Noriko's Dinner Table, Strange Circus, Exte, Love Exposure (Shion Sono)
Sympathy for Mr Vengeance, Oldboy, Lady Vengeance (Park Chan-Wook)
A Tale of Two Sisters (Kim Jee-woon)
Ju-on - The Grudge (Takashi Shimizu)
Ring, Dark Waters (Hideo Nakata)
Pulse (Kiyoshi Kurosawa)
The Princess Blade (Shinsuke Sato)
Ichi the Killer (Takashi Miike)
So Close (Corey Yuen)
Mulholland Drive (David Lynch)
Spider, A History of Violence, Eastern Promises (David Cronenberg)

Edit:
The Lord of the Rings - Trilogie (Peter Jackson)
Gegen die Wand (Fatih Akin)
Zuletzt geändert von Adalmar am 12. Apr 2014, 21:13, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4312
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon Theoretiker » 12. Apr 2014, 19:21

Sehr schöne, "asien-lastige" Liste, Adalmar. Da haben wir ja einige Überschneidungen. :prost:

Einige weitere von dir genannte waren bei mir auch in der engeren Wahl (Ichi, Tale of Two Sisters).
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon buxtebrawler » 12. Apr 2014, 19:32

Ab 8,5/10 aufwärts gab ich:

An American Crime
Die Beschissenheit der Dinge
Cannibal
Die fabelhafte Welt der Amélie
Requiem for a Dream
Ring
Roter Drache
Vergebung
Walk the Line
The Wrestler

Genau zehn Stück. :)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon DrDjangoMD » 12. Apr 2014, 20:50

Ich habe leider nicht sooo viele Filme dieser Dekade gesehen, nicht weil ich ihr ablehnend gegenüber stehe, keineswegs, vielmehr, weil auch meine Zeit begrenzt ist und ich diese bis dato eher mit Erzeugnissen der 30er-80er ausfüllte (mit kleinen Ausflügen in frühere oder spätere Jahre hier und da). Daher fühle ich mich für eine anständige Bestenliste nicht qualifiziert, aber, hier einige Gedanken zu diesen Filmjahren:

Mein Lieblingsfilm der 00er ist sicherlich mit Abstand John Woos "Red Cliff", den ich absolut umwerfend fand und mir immer wieder ansehen kann.
Von den anderen Spektakelfilmen "Herr der Ringe" und dem ersten "Fluch der Karibik"-Film bin ich vielleicht kein so großer Fan wie einige andere, aber für das was sie sind, sind es wirklich gelungene Filme (höchstens mit kleineren Schwächen), die mir auch beide Zweitsichtungen wert waren.
Daneben gibt es unter den Filmen der 2000er, die ich gesehen habe, hauptsächlich solche, die ich zwar beim ersten mal als gelungen einstufte (bsp. Tarantinos "Ruhmlose Söhne unverheirateter Eltern" oder Raimis "Spinnenmanderl") aber nicht unbedingt öfter sehen musste.
Unter den gesehenen italienischen Filmen der 00er wird wohl "Red Riding Hood" mein Favorit sein.
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon Adalmar » 12. Apr 2014, 21:11

"Red Riding Hood" hat mir auch sehr gefallen. "Red Cliff" muss ich endlich mal nachholen.
Bild
シリアルエクスペリメンツレイン
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4312
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon Theoretiker » 13. Apr 2014, 07:01

In eine Bestenliste der "00er" gehören für mich auf jeden Fall die besten und innovativsten aktuellen Regisseure, wie von Trier, Noé, Refn, Lynch, Chan-wook, Malick, Sono, Kitano, Cuarón, Arronofsky, Inárritu und die Coen-Brüder.

Diese sind prägend und liefern ja (größtenteils) auch nach wie vor in der derzeitigen Dekade grandiose Werke ab.

Oft wird aus "deutscher" Sicht ja auch Fatih Akin vergessen, der fortlaufend auf höchstem und unterhaltendem Niveau arbeitet. Werke wie "Auf der anderen Seite" oder Gegen die Wand" haben einen berechtigten Platz auf der internationalen Bühne.
Zuletzt geändert von Theoretiker am 14. Apr 2014, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon Arkadin » 14. Apr 2014, 09:33

Guckt man sich die Liaten so an, muss man zugeben: Die ersten 10 Jahre des neuen Jahrtausends waren gar nicht übel.

Mit den Genannten gehe ich - überall wo ich die Filme auch gesehen habe - mit (ausser vielleicht bei "A Bittersweet Life", der mich nicht wirklich überzeugen konnte). "Kill Bill, Vol. 2" gehört für mich definitv mit dazu, und vor allem "Inland Empire". Ansonsten muss ich mal gucken, aber wie Theo schon sagte: Das kostet verdammt viel Zeit, die ich nicht habe. :(
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7371
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der "ersten" Dekade (Jahre 2000 bis 2009)

Beitragvon Theoretiker » 14. Apr 2014, 12:23

Ich muss gestehen, dass ich "Inland Empire" noch nicht gesehen habe. Schiebe ich schon ewig vor mir her, soll aber auf jeden Fall nachgeholt werden. Es gibt ja inzwischen ein günstige BD-Box, in der auch "Mulholland Dr." und "Lost Highway" erschienen sind. Die drei auf BD sind bestimmt nicht verkehrt.

Bei "Kill Bill" stört mich ein wenig die Trennung der beiden Teile, so wirken die beiden etwas unentschlossen als Gesamtwerk, nichtsdestotrotz sehr gute Filme.
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker