Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon Theoretiker » 17. Apr 2014, 10:56

Und weiter geht's, nun sind die besten (nicht die trashigen Lieblingsfilmchen ;) ) Filme der 80er an der Reihe.

Ich bin gespannt auf eure Nennungen und bestimmt gibt es wieder unbekannte Perlen zu entdecken, die man selbst noch gar nicht kennenlernen durfte.

Auch in den 80er Jahren wurden viele tolle Filme gedreht, hier nun die für mich besten Filme dieser Dekade, die ich bislang gesehen habe.

Die ersten drei Plätze in der genannten Reihenfolge, der Rest in willkürlicher Reihenfolge (8,5-9,5/10):

1. Tetsuo: The Iron Man (Shin'ya Tsukamoto, 1989) 10/10
2. Ran (Akira Kurosawa, 1985) 9,5/10
3. Komm und sieh (Elem Klimov, 1985) 9,5/10

- Der Himmel über Berlin (Wim Wenders, 1987)
- Der Elefantenmensch (David Lynch, 1980)
- Santa Sangre (Alejandro Jodorowsky, 1989)
- Possession (Andrzej Zulawski, 1981)
- Es war einmal in Amerika (Sergio Leone, 1984)
- Blade Runner (Ridley Scott, 1982)
- Full Metal Jacket (Stanley Kubrick, 1987)
- The Killing Fields (Roland Joffé, 1984)
- Fitzcarraldo (Werner Herzog, 1982)
- Videodrome (David Cronenberg, 1984)
- The Killer (John Woo, 1989)
- Die Unbestechlichen (Brian de Palma, 1987)
- Scarface (Brian de Palma, 1983)
- Kagemusha (Akira Kurosawa, 1980)
- Shining (Stanley Kubrick, 1980)
- Wie ein wilder Stier (Martin Scorsese, 1980)
- Heaven's Gate (Michael Cimino, 1980)
- Platoon (Oliver Stone, 1986)
- Das Boot (Wolfgang Petersen, 1981)
- The Beyond (Lucio Fulci, 1981)
- Star Wars - Das Imperium schlägt zurück (Irvin Kershner, 1980)
- Stirb Langsam (John McTiernan, 1988)
- Jäger des verlorenen Schatzes (Steven Spielberg, 1981)
- Tenebrae (Dario Argento, 1982)
- Mad Max - The Road Warrior (George Miller, 1981)
- Phenomena (Dario Argento, 1985)
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon buxtebrawler » 22. Apr 2014, 13:16

Das Ding aus einer anderen Welt
Blade Runner
Das Boot
Day of the Dead
Es war einmal in Amerika
Die Fliege
The Great Rock 'n' Roll Swindle
Das Jahr meiner ersten Liebe
Ein mörderischer Sommer
Nackt und zerfleischt
Rude Boy
Scarface
Shining
Suburbia
This is Spın̈al Tap
Über dem Jenseits
Die unendliche Geschichte
Vermisst

An Kurzfilmen überragend fand ich die Michael-Jackson-Clips "Thriller" und "Bad" in ihrer jeweils kompletten Form, als Dokumentation "The Decline of Western Civilization" und als eine von wenigen Anime-Serien, die ich komplett gesehen habe, "Die Königin der 1000 Jahre". Die DDR-TV-Kinder-Mini-Serie "Spuk im Hochhaus" möchte ich ebenfalls nicht unerwähnt lassen.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon dr. freudstein » 22. Apr 2014, 13:30

wie war das mit TENEBRAE? Kritik gibts von dir ja nich, aber fandest du den nicht auch hervorragend?
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon buxtebrawler » 22. Apr 2014, 13:52

dr. freudstein hat geschrieben:wie war das mit TENEBRAE? Kritik gibts von dir ja nich, aber fandest du den nicht auch hervorragend?


Schon, aber der rangiert bei 8/10. Zumindest noch... irgendwann überprüf ich das mal und dann bekommt der auch ein paar ausführlichere Worte.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon Onkel Joe » 22. Apr 2014, 14:20

Theoretiker hat geschrieben:
1. Tetsuo: The Iron Man (Shin'ya Tsukamoto, 1989) 10/10
2. Ran (Akira Kurosawa, 1985) 9,5/10
3. Komm und sieh (Elem Klimov, 1985) 9,5/10

- Der Himmel über Berlin (Wim Wenders, 1987)
- Der Elefantenmensch (David Lynch, 1980)
- Santa Sangre (Alejandro Jodorowsky, 1989)
- Possession (Andrzej Zulawski, 1981)
- Es war einmal in Amerika (Sergio Leone, 1984)
- Blade Runner (Ridley Scott, 1982)
- Full Metal Jacket (Stanley Kubrick, 1987)
- The Killing Fields (Roland Joffé, 1984)
- Fitzcarraldo (Werner Herzog, 1982)
- Videodrome (David Cronenberg, 1984)
- The Killer (John Woo, 1989)
- Die Unbestechlichen (Brian de Palma, 1987)
- Scarface (Brian de Palma, 1983)
- Kagemusha (Akira Kurosawa, 1980)
- Shining (Stanley Kubrick, 1980)
- Wie ein wilder Stier (Martin Scorsese, 1980)
- Heaven's Gate (Michael Cimino, 1980)
- Platoon (Oliver Stone, 1986)
- Das Boot (Wolfgang Petersen, 1981)
- The Beyond (Lucio Fulci, 1981)
- Star Wars - Das Imperium schlägt zurück (Irvin Kershner, 1980)
- Stirb Langsam (John McTiernan, 1988)
- Jäger des verlorenen Schatzes (Steven Spielberg, 1981)
- Tenebrae (Dario Argento, 1982)
- Mad Max - The Road Warrior (George Miller, 1981)
- Phenomena (Dario Argento, 1985)


Hey Theoretiker ich muss ja mal ein ganz, ganz großes Lob an dich aussprechen. Deine Listen finde ich sehr ausgewogen und selbst ich alles jemand der wirklich viel gesehen hat, der findet da immer mal wieder die eine oder andere Anregung bei dir. Auch das du dir solch eine Mühe machst, das zollt bei mir großen Respekt :verbeug:.

Irgendwann finde ich auch bestimmt mal die Zeit dazu meine Top 10 in die jeweiligen Dekaden einzutragen.
Weiter so :thup: und :prost: (noch Tee).
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13663
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon Arkadin » 22. Apr 2014, 14:33

Okay, hier die besten Filme, die ich seit 2006 (Beginn der Aufzeichnungen) gesehen habe und die zwischen 1980 und 1989 rauskamen.

- Fitzcarraldo
- Der siebte Kontinent
- Ein kurzer Film über das Töten
- Ein kurzer Film über die Liebe
- Posession
- Die Sehnsucht der Veronika Voss
- Der Elefantenmensch
- Blue Velvet
- Opfer
- Nostalghia
- Wie soll man leben?
- Prince of the City
- Koyaanisqatsi
- Blade Runner
- Ödipussi
- Element of Crime
- Stardust Memories
- Zelig
- Kagemusha
- Auf Wiedersehen, Kinder
- Caravaggio
- Fanny und Alexander
- Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber
- Horror Infernal
- Damnation
- Die Viererbande
- Passion
- Der Zufall möglicherweise
- Die Frau nebenan
- Das Geld
- Ein Z und zwei Nullen
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon karlAbundzu » 22. Apr 2014, 15:34

Theoretiker hat geschrieben:
1. Tetsuo: The Iron Man (Shin'ya Tsukamoto, 1989) 10/10

demnächst in bremen im kino!

habt ihr Angel Heart, Diva, Rumble Fish, Betty Blue, Subway, Das DIng, Die Fliege, Horror Infernal, der 84er GODZILLA, Little Shop of Horrors, Der Biss der Schlangenfrau, alles von Burton, ....
ich weiß, warum ich solche listen mag, aber keine machen kann, ich mag einfach zu viel....
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 3768
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon Theoretiker » 22. Apr 2014, 17:15

Onkel Joe hat geschrieben: Hey Theoretiker ich muss ja mal ein ganz, ganz großes Lob an dich aussprechen. Deine Listen finde ich sehr ausgewogen und selbst ich alles jemand der wirklich viel gesehen hat, der findet da immer mal wieder die eine oder andere Anregung bei dir. Auch das du dir solch eine Mühe machst, das zollt bei mir großen Respekt :verbeug:.

Irgendwann finde ich auch bestimmt mal die Zeit dazu meine Top 10 in die jeweiligen Dekaden einzutragen.
Weiter so :thup: und :prost: (noch Tee).


Oh, vielen Dank! :oops:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon dr. freudstein » 22. Apr 2014, 17:52

jetzt kommen wir endlich zu den besseren Dekaden in der Filmgeschichte :D

1980
ZOMBIES UNTER KANNIBALEN
der Brüller schlechthin und im Kino machte er doppelt so viel Laune. Party, Hirn aus und Motorsäge anschmeissen
EIN ZOMBIE HING AM GLOCKENSEIL
Atmosphärisch absolut super. Scheiss auf Logiklücken. Viele eingebrannte Szenen wie die lebendig Begrabene oder die Leichenwürmer usw. Der Soundtrack natürlich auch sehr eindringlich.
DAS SYNDIKAT DES GRAUENS
Im Kino der Hammer, aber ich mag den Film mehr und mehr. Wird noch oft in meinen Player fliegen.
SHINING
Klaustrophobisch und Jack Nicholson mit eine seiner besten Rolle. Das Poster mit der Szene wo er sich mit ner Axt durch die Tür schlägt und dieser irre Blick, das hing in den 80ern in so vielen Buden, gehörte quasi zur Grundausstattung
NACKT UND ZERFLEISCHT
Sensationsjournalismus der übelsten At und gar nicht so unrealistisch. Ein Film den man nicht vergisst, erst recht, wenn man ihn auch noch im kino gesehen hat.
MANIAC
seit Jahrzehnten eines meiner Lieblinge, aber im Kino das war die Bombe. Joe Spinell noch irrer als bislang. Grandios gespielt, dreckige düstere Atmosphäre in einer kalten dreckigen Stadt, da muss man sich ja austoben. Und natürlich war die Mutti schuld mit ihrer falschen Erziehung.
LEBENDIG GEFRESSEN
haut ebenso rein wie NACKT UND ZERFLEISCHT und auch etliche Sichtungen machen das (zweifelhafte) Vergnügen nicht zunichte. Vorsicht, welche Pfeile Amor verschiesst, mich hat oft der falsche getroffen. Zusammenhänge mit diesem Film, ich weiss es nicht...
DIE GÖTTER MÜSSEN VERRÜCKT SEIN I
Das hab ich schon immer vermutet und auch die Zivilisation scheint nicht ganz astrein zu sein da oben. Einfach göttlich, es gibt viel zu Lachen. Seitdem spreche ich auch gerne die Klickersprache.
FREITAG DER 13.
Wegweisend und auch wenn ich alle Teile mehr oder weniger mag, aber der hier ist einfach unerreicht
THE FOG - NEBEL DES GRAUENS
Total einfach und billig gemacht, aber wirkungsvoll und ich kann mich nicht dran satt sehen. Wenn der damals im TV lief, musste ich den jedesmal sehen.
DER ELEFEANTENMENSCH
grad zum ersten Mal gesehen und mir gefiel die auf nostalgisch gemachte Optik. Umso tragischer aber die Figur des Kranken und wie seine Umwelt auf ihn reagiert.
1981
ÜBER DEM JENSEITS
Atmosphärisch einfach unerreicht, OST eines der besten den ich kenne (Die CD fliegt ständig in den Player). Auch hier wieder schnell zusammengekurbelt, aber trotzdem eines der besten Horrorfilme, die ich kenne und im Kino der Waaaaahnsinn !!!
TANZ DER TEUFEL
Klassiker mit vielen netten Ideen und das von ein paar Studenten mit wenig Geld fabriziert, meinen Respekt!
MAD FOXES - Feuer auf Rädern
so blöd, das er schon wieder geil ist. Ein Brüller nach dem andern. macht soviel Spaß, also da braucht man keine Drogen mehr um gut drauf zu sein.
DAS HAUS AN DER FRIEDHOFMAUER
Na selbstverständlich gehört auch meine Bio hier mit rein. Ebenfalls die Atmo und der OST, bin jedesmal wieder neu gefesselt und schau mir bei meinem Freizeitspielchen zu.
CHRISTIANE F. Wir Kinder vom Bahnhofzoo
wer dann noch Bock hat, Heroin auszuprobieren, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Schaue ich trotzdem immer wieder gerne.
1982
RIFFS - DIE GEWALT SIND WIR
im kino die Bombe, aber auch zu Hause kann man den nicht oft genug sehen
DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT
fand ich in den 80ern langweilig, aber nun musste ich meine Einstellung ändern, sonst gibts Ärger vom Bux. Jetzt kann ich mich gut auf den Film einlassen, aber nur, wenn ich in der richtigen Stimmung bin, z.B. wenn im Winter die Heizung ausgefallen ist.
1985
ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT alle Teile
grad wieder komplett durchgeguckt. In den 80ern jedes Mal auf eine TV Ausstrahlung gefreut. Einfach genial, die Paradoxen einer Zeitreise gemischt mit gutem Humor ohne albern zu wirken.
RE-ANIMATOR
Herbert West mag ich einfach und ein Horrorfilm, der gut gepaart wurde mit der richtigen Würze an Humor. Kann man sich öfter mal geben und wird nie langweilig
1986
DIE FLIEGE (Remake)
Geniale Tricktechnik und immer wieder faszinierend
1987
BAD TASTE
Jacksons Erstling und für einen Amateuer(Low Budget doch wirklich eine Menge rausgeholt. Ein Spaßprojekt, welches gnadenlos und immer wieder unterhält. Ewig lange kannte ich nur die englischsprachige Fassung und nun endlich auf deutsch, obwohl die englische Fassung mehr rockt und auch leicht verständlich ist. Allein schon die ganzen Splattereinfälle, die es vorher so nie zu sehen gab und trotzdem zum Brüllen komisch ist.
FULL METAL JACKET
mir gefällt zwar der Ausbildungspart am besten, obwohl ja der Vietnamkrieg im zweiten Part das eigentliche Thema ist, aber es werden hier in jedem Fall all die Unsinnigkeit von Krieg und Soldaten gezeigt und was diese aus Menschen machen bzw. wie man aufgeben muss, ein Mensch zu sein.
1988
MISSISSIPPI BURNING - Die Wurzel des Hasses
Unter Rassisten der Kultfilm, obwohl ja grade hier gezeigt wird wie dumm Rassisten und ihre menschenverachtenden Denkweisen sind. Der Ku-Klux-Klan regierte in den 60ern ja tatsächlich insgeheim und selbst Richter und Cops steckten mit denen unter einer Decke. Man meinte tatsächlich, die Hautfarbe wäre die Wurzel allen Übels. Traurig, aber fantastisch inszeniert und von Gene Hackman als FBI Agent grandios gespielt.
JACK THE RIPPER - Das Ungeheuer von London
Nach wie vor ein Mythos, aber hier finden sich einige Erklärungen, warum Jack nie gefasst wurde oder wurde es einfach nur geheim gehalten um keinen Skandal auszurufen.? Michael Caine gibt eine hammergeile Vorstellung. Ein Langfilm, der aber nie langweilig wird und den man auch öfter sehen kann.
1989
FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE
im Kino ne Wucht, aber auch jede Sichtung zu Hause macht immer Spaß. RAMONES haben auch endlich mal wieder einen geilen Song abgeliefert, nachdem sie meiner Meinung nach Mitte 80er langweiliger wurden.

so, da sieht man ja, Anfang der 80er kamen die besten Filme raus, danach schwächelts etwas. Aber die Liste ist lang genug geworden und viele Kracher sind nicht dabei, weil eigentlich unverzichtbar, aber dennoch ein paar Schwächen zu verzeichnen haben.
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 22. Apr 2014, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die besten Filme der 80er Jahre (1980 bis 1989)

Beitragvon Theoretiker » 22. Apr 2014, 17:59

Du sollst jetzt aber nicht alle Italo-Genrefilme der 80er aufzählen, freudschi. ;) Wobei ich deine Schreibfreude natürlich nicht bremsen will.

Zombies unter Kannibalen etc. ist ja durchaus unterhaltsam, aber einer der BESTEN Filme der Dekade? Oder gar Mad Foxes - ist das wirklich ernst von dir gemeint?
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker