Der Kurzfilm-Thread

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon purgatorio » 18. Mai 2011, 07:31

Der Kurzfilm-Thread


Die Kunst sich kurz zu fassen und aus Wenigem ein Maximum an filmischer Qualität zu formen stufe ich persönlich als eine sehr hohe ein! Der Kurzfilm ist für junge Regisseure, Filmstudenten und Experimentierfreudige die Plattform schlecht hin um gute Ideen auf (relativ) einfachem Wege einem großen Publikum zu eröffnen. Über Festivals wird man bekannt, promotet seinen Film und erhält – so Gott (oder wer auch immer) will – Folgeaufträge und Kontakte. Über Filmfestivals und deren Reichweite über das eigene Wohnzimmer hinaus sind in der Vergangenheit schon viele Kurzfilmprojekte zu Langfilmen geworden – Resonanz sei Dank. Aber auch der alleinstehende Kurze (üblicher Weise zwischen einer und dreißig Minuten Laufzeit) ist oftmals ein Augenschmaus, ein Gütesiegel für das Team dahinter und überhaupt: sehenswert!

Das Internet ermöglicht es heute vielen Filmschaffenden ihre kleinen Werke (nach den Premieren auf Festivals – vorher dürfen die eigentlich nicht im Netz auftauchen!) weiterhin und dauerhaft einem großen Publikum zugänglich zu machen. Eben darum würde ich mir an dieser Stelle eine nette Sammlung von Links zu grandiosen Kurzen - die sich problemlos mit den Langen messen können – wünschen. Eine entsprechende rege Diskussion wird in vielen Fällen schon von sich aus nicht ausbleiben.
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14264
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon purgatorio » 18. Mai 2011, 07:45

Connected (2009)

Bild

Um nicht gleich mit Eigenpromo (harret der Dinge die da kommen - außer der Onkel, der weiß bescheid) zu starten beginne ich mit dem düsteren, wortarmen aber sehr soundintensiven Film „Connected“. Dieser atmosphärisch dichte Kurze aus der Feder von Jens Raunkjær Christensen und Jonas Drotner Mouritsen ist definitiv einen Blick wert und bereits auf der Homepage (http://www.ov43.com/) ist der Kern von eigentlich allen Kurzfilmen perfekt zusammen gefasst: kleines Budget, große Ambitionen!

Inhalt:
Set in the distant future, Connected is a story about survival and greed with a post apocalyptic wasteland as its backdrop. Survivors of an unknown disaster shuffle through a desolate landscape, as it quickly becomes clear that not everybody has the strength to survive. (via. http://www.ov43.com/)

Guckst du hier bei YouTube (gibt’s aber auch weniger schlecht komprimiert direkt auf der Homepage):
www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14264
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon Arkadin » 18. Mai 2011, 08:29

Sehr schöner Faden! Der hat hier tatsächlich noch gefehlt.

Kurzfilme sind ja immer (oder wieder) eine gerne übersehene und unterschätzte Kunstform.
Da ich in der Szene selber mal aktiv war, weiß ich nur zu genau unter welchen Opfern diese kleinen, ambitionierten Streifen entstehen. Wieviel Herzblut da rein fließt, mit welchen Enttäuschungen man zu kämpfen hat und dass man einen Film - und wenn er noch so kurz ist - nicht "mal eben so" dreht. Das mal zum "Do-it-yourself".

Um auf das größere Ganze zu sprechen zu kommen. Unter der "kurzen Form" liebe ich insbesondere den absolut fantastischen "Meshes of the Afternoon" von Maja Deren. Und natürlich die Werke von Kenneth Anger (insbesondere "Scorpio Rising"). Auf der Animations-Seite liebe ich Jan Svankmajer und die Quay-Brothers finde ich auch nicht schlecht. Das fällt mir jetzt spontan ein. Für eine längere Liste müsste ich noch einmal in mich gehen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon purgatorio » 18. Mai 2011, 08:43

Arkadin hat geschrieben: Auf der Animations-Seite liebe ich Jan Svankmajer und die Quay-Brothers finde ich auch nicht schlecht. Das fällt mir jetzt spontan ein.

Woahhh, du kennst Svankmajer?! Hab meinen ersten Kontakt zu ihm und seinem Werk erst letzten Monat auf dem 23. Dresdner Kurzfilmfestival gehabt (da lief sein "Surviving Life" im Kino... und ich hab's verpasst :cry: ) - hatte mir vorher gar nichts gesagt!
Aber super, dann haben wir ja gleich zwei Szenejünger hier (obwohl ich da nur so reingestolpert bin - Grund folgt demnächst) :D
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14264
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon jogiwan » 18. Mai 2011, 09:28

Kurzfilme find ich auch seit je her sehr interessant. Egal ob "La Jetée" von Chris Marker, Virgil Widrichs "Copy Shop" oder "Carne" von Gaspar Noe - alle grandios. Die Anschaffung der neuen David-Lynch-Box mit seinen Frühwerken ist ebenfalls nur eine Frage der Zeit und auf eine Sammlung der Kurzfilme von Pedro Almodóvar warte ich auch noch immer ganz heiß! Dank youtube und anderen Video-Plattformen ist es heutzutage ja auch nicht mehr so schwer, an solche Werke ran zu kommen!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon Arkadin » 18. Mai 2011, 10:04

Oh ja, "Copy Shop" ist auch sehr nett! "La Jetee" ist ein Muss - das ich bisher noch nicht geguckt habe. :oops: Liegt aber Zuhause. Wer sich für das Thema interessiert, dem kann ich nur die "Cinema 16"-DVDs ans Herz legen. Gibt es einmal mit europäischen Kurzfilmen, mit amerikanischen und mit britischen. die habe ich zumindest. Es ist noch eine mit "World" rausgekommen (mit "Staplerfahrer Klaus" als repräsentativen Beitrag für Deutschland :shock: ), die kenne ich aber nicht. Von der britischen fällt mir gerade "About a Girl" von Brian Percival ein, der ziemlich heftig ist. Von der amerikanischen mochte ich u.a. "Terminal Bar" von Stefan Nadelman und "Necrology" von Standish Lawder sehr gerne. "George Lucas in love" ist auch nett 8-)
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon Onkel Joe » 18. Mai 2011, 10:58

Bei Kurzfilmen kenne ich mich nicht so aus, sehr gut finde ich Le Corridor von Alain Robak und den Staplerfahrer :mrgreen:.Dazu kommen noch die sachen von Saul Bass die wirklich fantastisch sind.Alles andere sehe oder entdecke ich dann nur noch per Zufall wenn irgendwo, irgendetwas besprochen wird oder gar läuft.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13666
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon purgatorio » 18. Mai 2011, 13:21

Onkel Joe hat geschrieben: (...) Alles andere sehe oder entdecke ich dann nur noch per Zufall wenn irgendwo, irgendetwas besprochen wird oder gar läuft.


oder eben hier! Das ein oder andere Highlight hab ich noch in petto (und sofern die Herren Forenadmins nichts dagegen haben werden hier hoffentlich jede Menge Videos meinen Weg pflastern - und euren) :thup:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14264
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon purgatorio » 18. Mai 2011, 13:24

Wie steht die "wütende Meute" hier eigentlich zu Animationsfilmen? Ich selbst habe da noch einige gute Links mit wirklich fantastischen AnimationShorts die man hier prima einstreuen könnte!
Die Frage kam mir, da hier offenbar bisher jeder mit Kurzfilm kurze Spielfilme assoziiert.
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14264
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Der Kurzfilm-Thread

Beitragvon jogiwan » 18. Mai 2011, 13:27

@ purgschi: nur herein damit - bei Kurzfilmen ist ja alles erlaubt ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24764
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker