Der Horrorfilm - Mehr als nur Zombies und Innereien: Teil 6

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Der Horrorfilm - Mehr als nur Zombies und Innereien: Teil 6

Beitragvon horror1966 » 7. Sep 2012, 16:48

Teil 6:
Mystery- und Horror- Thriller
-Eine Übersicht-


Die heute vorgestellte Art von Filmen hat ihren ganz besonderen Reiz, da hier meist die Grenzen etwas verschwimmen und mehrere Genres ineinander übergehen. So ist bei diesen Filmen auch vieles Interpretations-und Ansichtssache. Manch einer mag in einem Filme einen reinen Psycho / Thriller sehen, für den anderen sind auch Merkmale des Horrorfilms ersichtlich.

Auf jeden Fall haben diese Filme alle etwas gemeinsam, sie setzen meist auf einen sehr straff gespannten Spannungsbogen, der sich auf einem konstant hohen Level durch den gesamten Film zieht.

Weiterhin leben diese Filme von einer sehr dichten, meist auch bedrohlichen Grundatmosphäre, damit der Zuschauer von Beginn an sehr interessiert und gebannt dem Geschehen folgt.

Besonders erwähnenswert finde ich auch, das diese Filme in den meisten Fällen ohne große sehbare Härte und unnötiges Blutvergießen auskommen, was in der heutigen Zeit ja nicht mehr selbstverständlich ist und viele Leute die Qualität eines Horrorfilms leider nur an seinem Härtegrad messen.

Zu den Klassikern der Genre / Mix Filme zählen ganz sicher die Werke von Val Lewton, der mit seinem ersten Film "Cat People" (1942) so großen Erfolg hatte, das die Produktionsfirma RKO gleich einen ganzen Film-Zyklus in Auftrag gab. Insgesamt drehte Lewton 11 Filme für RKO, darunter Titel wie "Ich folgte einem Zombie (1943), The Ghost Ship (1943), oder auch The Body Snatcher (1945).

Einer der wohl bekanntesten Filme, in denen mehrere Genres aufeinandertreffen, ist mit Sicherheit Alfred Hitchcock's Meisterwerk "Psycho" von 1960, in dem ein wirklich fantastischer Psycho / Thriller gepaart mit den Wurzeln des Slashers daherkommt. Man kann sich heute kaum vorstellen, das damals sogar die katholische Kirche ein Verbot des Films forderte und Psychater sogar ihren Patienten von einem Kinobesuch abrieten. Der Film bot damals sehr großen Diskussionsstoff und erntete nicht nur positive Kritiken. Heute gilt er längst als Meisterwerk des Films, doch damals wirkte "Psycho" auf viele Menschen auch sehr verstörend.

Ein weiterer Film, der die Vermischung mehrerer Genres perfekt darstellt, ist Brian De Palma's "Dressed to Kill" von 1980, eine Hommage an Alfred Hitchcock. Hier merkt man auch ganz deutlich, das De Palma sehr stark vom Altmeister beeinflusst wurde, woraus er aber auch nie einen Hehl gemacht hat. Auch bei diesem Werk handelt es sich eigentlich wieder um einen Psycho / Thriller, in dem aber, genau wie in Psycho, auch wieder verstärkt die Slasher-Merkmale zum Tragen kommen. Weitere herausragende Horror / Thriller sind bestimmt David Fincher's Meisterwerk "Sieben" von 1995, der meiner Meinung nach ein extrem harter Film ist, oder auch "Das Schweigen der Lämmer" von 1991. Bei diesen Filmen, vor allem aber bei "Sieben" spielt sich die Härte meist im Kopf des Betrachters ab, da die meisten Dinge "nur" beschrieben, anstatt gezeigt werden. Ich persönlich empfinde das manchmal als relativ härter, als wenn man die beschriebenen Dinge auch sehen würde. Von vielen werden diese Filme lediglich als Thriller angesehen, aber ich finde, das hier sehr wohl auch Merkmale des Horrorfilms zu sehen sind. Bei Fincher's Werk kommt auch noch der okkulte Hintergrund der Morde des John Doe hinzu, der dem ganzen noch eine extrem gruselige und unheimliche Note verleiht. Und über die Figur des Hannibal Lecter muß man wohl keine großen Worte machen, allein seine diabolische Ausstrahlung versetzt einen in Angst und Schrecken, hinzu kommt noch die teuflische Intelligenz und seine Taten an sich.

Weitere sehr gute Horror / Thriller sind auch noch "Resurrection-Die Auferstehung" von 1999, der, wie ich finde, oft zu Unrecht als Plagiat von Fincher's Werk gesehen wird, oder auch "Die neun Pforten" von Roman Polanski (1999). Letzterer Titel ist auch einer derjenigen, bei dem zum Horror / Thriller zusätzlich das Mystery-Element hinzukommt. Und gerade diese Filme üben wohl auf den Betrachter einen ganz besonderen Reiz aus, was sicherlich im beigefügten Element des Übernatürlichen zu begründen ist. Auch in dieser Sparte gibt es einige ganz hervorragende Vertreter, wie zum Beispiel "Das siebte Zeichen" (1988), der allein durch seine religiöse Thematik zu fesseln vermag, oder auch "Die Prophezeiung" (2000).Aber auch moderne Klassiker wie "Angel Heart" (1987) von Alan Parker, der vor allem durch seine unheimliche Voodoo-Thematik zu überzeugen weiss, oder auch "Wenn die Gondeln Trauer tragen" (1973), der bei vielen als ein Höhepunkt des europäischen Kinos gilt, dürfen hier nicht unerwähnt bleiben.


Mein Lieblingsbeispiel für diese Art Film ist aber immer noch der von 2003 stammende Film "Gothika", in dem alle 3 Genres ganz besonders gut miteinander verschmelzen. Aus mir nicht verständlichen Gründen kommt dieser Film bei Kritiken leider meist immer ziemlich schlecht weg, aber das ist wohl wirklich Geschmackssache. Für mich persönlich zählt dieser Film jedenfalls zu den besten Genre-Mixen überhaupt und er bietet absolut spannende und sehr gruselige Unterhaltung.

Im Bereich des Mystery / Thrillers gab es vor allem nach dem 1999 erschienenen "The Sixth Sense" einen regelrechten Boom. Überhaupt gelten hier die Filme des Regisseurs M. Night Shyamalan als Trendsetter und erfreuen sich großer Beliebtheit. So zählen auch seine Filme "The Village" (2004), Unbreakable (2000), oder auch The Happening (2008) zu den Lieblingen bei den Fans. Ich kann das zwar nicht ganz nachvollziehen, denn meiner Meinung nach werden der Regisseur, wie auch seine Filme maßlos überbewertet, aber das ist alles Ansichtssache.

Aber im Mystery-Bereich gibt es nicht lediglich nur Filme von Shyamalan, auch andere Filme, wie "The Others" (2001), "Die Mothman Prophezeiungen" (2002), oder auch "The Messengers" (2007) versprechen hier wirklich gute, spannende und gruselige Unterhaltung. Großen Einfluss auf die Mystery-Horrorfilme der jetzigen Zeit haben auch die asiatischen Mystery / Grusler wie Ring-Das Original (1998), oder Ju-On (2003), um nur die wohl bekanntesten zu nennen. Durch den Riesenerfolg dieser Filme gibt es mittlerweile zu eigentlich jedem asiatischen Gruselfilm auch prompt ein US-Amerikanisches Remake. Welche Version dann die bessere ist, das muß Jeder für sich selbst entscheiden. Sicher kann man hier nicht alle Filme aufzählen, dafür ist das Angebot an Filmen dieser Art zu groß. Ich hoffe, das ich eine recht gute Auswahl getroffen habe, aber ich glaube, das der Querschnitt recht gut getroffen ist.

Ganz am Ende möchte ich es aber nicht verpassen, die im Moment wohl so ziemlich populärste Film-Reihe zu nennen, nämlich die Saw-Reihe, die mit dem ersten Teil einen der wohl besten Horror / Thriller überhaupt hervorgebracht hat, denn der Film ist innovativ, erfrischend und auch sehr überraschend. Eine für heutige Verhältnisse mit 1,2 Millionen Dollar Produktionskosten eine wirkliche Low Budget Produktion, die aber an den US-Kinokassen über 100 Millionen Dollar eingespielt hat.Seit dem Riesenerfolg schießen die Nachfolger förmlich wie Pilze aus dem Boden, es vergeht kein Jahr ohne einen neuen Saw-Teil. Leider haben sich die Nachfolger aberimmer mehr dem Splatter / Gore zugewandt, worunter leider der Spannungsbogen, die Story und die Atmosphäre gelitten haben. Die Teile sind zwar auch noch interessant und gut anzuschauen, aber die hohe Qualität und Genialität des ersten Teils können sie bei weitem nicht erreichen.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste

web tracker