Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon speed freak » 26. Jun 2010, 09:25

Der deutsche Markt für Anime-DVDs befindet sich seit Jahren im Fall. Ähnlich wie in der Film-, Musik- und Videospielindustrie spielt die illegale Vervielfältigung und Verteilung des Materials dabei eine große Rolle.

Aber ist das wirklich das einzige Problem, unter dem unser Anime-Markt zu leiden hat? In diesem Podcast versuchen wir die Probleme besser zu beleuchten und auch ein wenig für Aufklärung zu sorgen. So fallen in den diversen deutschen Anime-Foren immer wieder die selben Kommentare, denen wir auf den Grund gegangen sind, etwa:
"Anime-DVDs sind zu teuer!"
"Die Ausstattung ist nicht gut genug!"
"Warum bringt ihr nicht mehr Anime im TV?"
"Ich habe ein Recht auf meine Animes!"
Was ist dran an diesen Aussagen? Haben die Fans Recht oder steckt mehr dahinter? Warum tun die Anime-Labels wie Kazé und Co. nicht einfach was die Fans ihnen sagen? Warum ist der Anime-Markt hier soviel kleiner als im direkten Vergleich mit den USA, England oder gar unserem direkten Nachbarn Frankreich?

Ziel dieses Podcastes ist es, diese Fragen beantworten zu können. Was ist mit dem deutschen Markt für Anime-DVDs passiert und wie können wir, sowohl die Anbieter als auch die Käufer, etwas daran ändern?

Das OtakuTimes-Team wird von den Gästen blue und Hyperion bei diesem Thema unterstützt.
Podcast: http://otakutimes.de/podcast/161/der...-in-der-krise/
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon jogiwan » 26. Jun 2010, 09:50

Die Frage ist für mich einfach zu beantworten. Die Scheiben sind schlichtweg zu teuer und vor allem bei Serien und Boxen sind die Preise so derart astronomisch, dass man sich wirklich fragen muss, ob die Verantwortlichen ihre Scheiben eigentlich an den Mann bzw. Frau bringen wollen. Wenn ich denke, was ich seinerzeit für "Paranoia Agent", eine - wohlgemerkt - fürs Fernsehen produzierte Serie von Satoshi Kon bezahlt habe, dann bekomme ich ja heute noch Kopfschmerzen.

Großartig, als Sammler-Editionen angekündigte Streifen sind Gurken oder haben durchschnittliches Bonusmaterial und sollte es - wie bei einer Firma im speziellen - ausnahmsweise mal für die Filme eine Einzel-DVD-Variante geben, so sind diese auch nur um wenige Euro billiger. Soweit ich weiss, gibt es keinen einzigen guten Streifen, der nicht irgendwie über 15 Euro kostet und da muss man sich dann nicht wundern, dass das oftmals jugendliche Publikum streikt und sich die Sachen anderswo besorgt...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24714
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon Onkel Joe » 26. Jun 2010, 10:09

Das größte problem ist, es gibt einfach ZU VIEL !!!
Da die Jungs und Mädels alles haben wollen wird kräftig im Netz gesaugt un ja alle folgen oder sonstiges zu haben.
Zudem kommt noch das sie es nur sehen wollen, kaum einer ist richtiger Sammler und will da viel Geld für Original DVD´s ausgeben.Eine Zeitlang war auch alles überschaubar, nun ist der Markt geflutet mit Material das meist mittelmässig daher kommt.Ein Bekannter(er zeichnet selbst) von mir fährt 2-3 mal im Jahr nach HK, überwacht dort nach seinen aussagen meist 50 Leuts in einer riesen Halle die nicht älter sind als 20.Dort werden billigst fürs TV Animes gezeichnet, in Akkord und ohne groß zu nörgeln.Das kommt dann aber hier als große Produktion auf den Markt und nach 3 DVD´s kackt das ganze im Verkauf total ab.Soetwas muss einfach billig sprich max. 6-8 Euro zum Verkauf stehen und die richtigen Brocken die auch im Kino laufen können auch etwas mehr kosten.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon speed freak » 26. Jun 2010, 12:50

jogiwan hat geschrieben:Die Frage ist für mich einfach zu beantworten. Die Scheiben sind schlichtweg zu teuer und vor allem bei Serien und Boxen sind die Preise so derart astronomisch, dass man sich wirklich fragen muss, ob die Verantwortlichen ihre Scheiben eigentlich an den Mann bzw. Frau bringen wollen. Wenn ich denke, was ich seinerzeit für "Paranoia Agent", eine - wohlgemerkt - fürs Fernsehen produzierte Serie von Satoshi Kon bezahlt habe, dann bekomme ich ja heute noch Kopfschmerzen.

Großartig, als Sammler-Editionen angekündigte Streifen sind Gurken oder haben durchschnittliches Bonusmaterial und sollte es - wie bei einer Firma im speziellen - ausnahmsweise mal für die Filme eine Einzel-DVD-Variante geben, so sind diese auch nur um wenige Euro billiger. Soweit ich weiss, gibt es keinen einzigen guten Streifen, der nicht irgendwie über 15 Euro kostet und da muss man sich dann nicht wundern, dass das oftmals jugendliche Publikum streikt und sich die Sachen anderswo besorgt...

wenn du etwas gedult aufbrignst dann kann man schon einiges günstig bekommen wie z.b.:
Perfect Blue (movie)
Guardian of the Spirit (serie box mit allen 26 teilen)
Witch Hunter Robin (serien box mit allen 26 teilen)
kann dir gerne noch mehr solcher "angenbote" schicken ;)
das diese serien nicht für die gleichen geiz ist geil preise wie serien die ständig im fernsehn laufen kommen können dürfte ja klar sein ;)
@onkel
so sieht es aus div. leute meinen sie haben ein anrecht darauf alle möglichen filme zu haben ohne sie jemals zu bezahlen. :opa:
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon jogiwan » 26. Jun 2010, 14:17

speed freak hat geschrieben:wenn du etwas gedult aufbrignst dann kann man schon einiges günstig bekommen wie z.b.:
Perfect Blue (movie)


8 Jahre seit Erscheinen der Erstauflage? Das nennst du ein etwas Geduld? :lol: :lol: :lol:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24714
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon speed freak » 26. Jun 2010, 16:58

jogiwan hat geschrieben:
speed freak hat geschrieben:wenn du etwas gedult aufbrignst dann kann man schon einiges günstig bekommen wie z.b.:
Perfect Blue (movie)


8 Jahre seit Erscheinen der Erstauflage? Das nennst du ein etwas Geduld? :lol: :lol: :lol:

1 jahr nach der letzten auflage :P
einige der "angeboten" sind ca 1-2 jahre nach der erstauflage. und wenn ich mich recht entsinne war die erstauflage von perfect blue ne zeitlang oop ;)
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon jogiwan » 26. Jun 2010, 17:39

Dass ab und an auch mal ein sehr guter Streifen für 10 Euro gehandelt wird, rechtfertigt nicht die Preispolitik für den Rest der ganzen Dinger. Die Preisgrenzen vieler Leute sind nun mal 15 Euro oder maximal 20 Euro. Alles was darüber ist, spielt sich wohl nur noch im Sammler-Bereich ab. Und gerade bei Animes beginnt das Meiste sowieso erst ab 22 Euro ab und jeder zweite Film kommt als selbsternannte "Collectors Edition". Dass da viele nicht mehr mitspielen und sich das Zeugs anderweitig holen, ist für mich persönlich auch wenig verwunderlich und nur logische Konsequenz einer vollkommen verfehlten Preispolitik...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24714
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon speed freak » 26. Jun 2010, 19:06

jogiwan hat geschrieben:Dass da viele nicht mehr mitspielen und sich das Zeugs anderweitig holen

und wenn der neue wagen zu teuer ist wird er auch geklaut ? ;)
und von dem rest der "dinger" wird wohl eh nichtmehr viele kommen da jetzt nur noch 2-3 labels übrige sind. somit gibt es auch nicht mehr viel neues :(
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon Onkel Joe » 26. Jun 2010, 21:41

Die Preise sind für manchen Gurken halt zu hoch gewesen, nun ist halt im großen und ganzen weniger Geld da und das merken wir alle, egal in welchen breichen man fragt.Es wird weniger Verkauft sprich weniger Geld für dinge ausgegeben die man nicht um jeden preis braucht.Vieles im bereich Hobby ist einfach nur Luxus und die Leute sparen wo es eben geht.So manch einer kauft dann eben nichts und andere wiederum nutzen das NET um das Zeugs zu sauegn.Sei es Musik, neue Filme die im Kino laufen oder eben sonstiges.Das WWW ist ne feine sache, hat aber vielen, vielen Menschen Ihren Job bzw. viel Geld gekostet mit dem so manche Firma früher über kurz oder lang gut Leben konnte.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13645
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Der deutsche Anime-Markt in der Krise

Beitragvon speed freak » 27. Jun 2010, 09:51

mitlerweile werden ja auch unmengen von dvd's ind den meidamärkten und staurns für 5 euro verschrebelt, warum also noch was für 10-20 kaufen :|
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 330
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste

web tracker