Bildformate

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Bildformate

Beitragvon untot » 25. Feb 2011, 16:44

Also nachdem ich jetzt im Netz eine Stunde lang gelesen und absolut NIX davon begriffen hab, stell ich die Frage eben hier, vielleicht schafft es ja von Euch jemand ein wenig Licht ins Dunkel der ganzen Bildformate zu bringen.

Was 16:9 und 4:3 ist, das weiß ich ja grad noch, aber als ich mir kürzlich den Director's Cut der "Blechtrommel" angesehen hab, kam mir das Bild seltsam klein vor und nach einem Blick aufs Backcover las ich dann Bildformat 1,66:1 anamorph :?: :?: .
Was zum Teufel hat das zu bedeuten?? Ist da das Bild beschnitten, wenn ja, wie stark und warum machen die sowas??
Ich steig manchmal echt nicht durch und bin das ein oder andere mal dann echt enttäuscht, wenn das Bild so beschnitten ist, das teilweise die Köpfe fehlen.
Auf was sollte ich achten, wo kann ich zugreifen und wovon sollte ich besser die Finger lassen??
Bin für jede Erklärung, Link, Tip etc. echt dankbar, der mir das endlich mal plausibel erklären kann, bin ich wirklich die Einzige für die das alles derart unverständlich ist?? :oops:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bildformate

Beitragvon jogiwan » 25. Feb 2011, 16:49

untot hat geschrieben:... bin ich wirklich die Einzige für die das alles derart unverständlich ist?? :oops:


Nö, bist du nicht! ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Bildformate

Beitragvon untot » 25. Feb 2011, 16:53

Das find ich jetzt einigermaßen beruhigend! :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bildformate

Beitragvon jogiwan » 25. Feb 2011, 16:58

Aber jeder neuere Fernseher sollte sich ja eigentlich automatisch auf die Bildformate einstellen - zumindest macht das meiner! Also hab ich auch eher weniger ein Problem damit. Wenn Köpfe abgeschnitten sind, ist das ja schon eher eindeutig ein Zeichen, das was mit den Einstellungen am TV-Gerät nicht stimmen kann...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Bildformate

Beitragvon buxtebrawler » 25. Feb 2011, 17:02

Das ist das Seitenverhältnis, die eine Seite ist 1,66 mal so lang wie die andere. 4:3 z.B. ist dann 1,33:1, 16:9 wäre 1,78:1. Einfach 4 geteilt durch 3 bzw. 16 geteilt durch 9 rechnen, dann bekommst du diese Zahlen. Gibt aber eben auch andere Formate. Hilfreich sind diese Angaben vor allem, wenn du weißt, was das Originalformat war. Wenn dann ein anderes Format angegeben ist, kannst du davon ausgehen, dass am Bild geschnippelt wurde oder sowas.

"Anamorph" hab ich aber auch bis heute nicht kapiert - kenne nur "Im Kaufhaus hab ich den Motor angeworfen und hielt ihn an seinen Kopf, den amorphen" :lol:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22054
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Bildformate

Beitragvon jogiwan » 25. Feb 2011, 17:08

bei dem Begriff "anamorph" hilft diese fremdsprachige Seite:

http://de.wikipedia.org/wiki/Anamorphe_Bildaufzeichnung

Leider versteh ich den Inhalt nicht :lol:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24730
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Bildformate

Beitragvon untot » 25. Feb 2011, 17:19

Mein TV stellt sich auch automatisch ein, nur der Film ist manchmal von sich aus schon in nem beschnittenen Format auf DVD gepresst worden, warum is mir ein Rätsel.
Anamorph ist glaub ich, wenns Dir Dein DVD Bildsignal automatisch auf die richtige eingestellte Bildgröße hochrechnet, so das der Bildschirm immer ausgenutzt wird, oder? :?
Heißt also das bei 1,66:1 links und rechts Teile fehlen, hab ich recht, oder nicht? bin schon wieder überfordert! :oops:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6802
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bildformate

Beitragvon buxtebrawler » 25. Feb 2011, 17:28

jogiwan hat geschrieben:Leider versteh ich den Inhalt nicht :lol:


Ich kenne jene seltsame Seite, aber mir geht's da wie dir. :lol:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22054
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Bildformate

Beitragvon Bonpensiero » 25. Feb 2011, 17:33

Hier wird das eigentlich recht anschaulich erklärt:

http://www.dvd-palace.de/bildformate.php

http://www.areadvd.de/hardware/bildformate.shtml

Auf den Unterschied zwischen miesen Letterboxed und anmorphen DVDs achten...
Benutzeravatar
Bonpensiero
 
Beiträge: 896
Registriert: 01.2011
Geschlecht: männlich

Re: Bildformate

Beitragvon dr. freudstein » 25. Feb 2011, 19:36

:prost: Bonn in Pension äh Bonpensiero

Sehr interessante Artikel, gut verständlich. Allerdings könnt ich echt immer noch nicht genau meine Filmfassungen dem wiedergegebenden Bildformat zuordnen geschweige denn, daß mir auffallen würde (in den meisten Fällen), daß das Bildformat falsch ist und somit auch noch ein Ausschnitt fehlt.
Allerdings jetzt auch nicht so drauf geachtet, nur Störfaktoren fallen mir natürlich schon mal auf, z. B. verzerrte oder breite Gesichter oder: "Da fehlte doch was vom Bild" etc.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker