Best of 2014

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Best of 2014

Beitragvon karlAbundzu » 2. Jan 2015, 16:05

Gute Filme im Kino 2014
PRISONERS (2013)
HORROR INFERNAL (1980)
DAS FINSTERE TAL (2014)
AMERICAN HUSTLE (2013)
GRAND HOTEL BUDAPEST (2014)
BLUTGLETSCHER (2013)
THE RETURNED (2013)
WITCHING AND BITCHING (2013)
DER SCHAUM DER TAGE (2014)
SNOWPIERCER (2013)
DIE REISE INS GLÜCK (2004)
AMAZING SPIDERMAN 2 - RISE OF THE ELECTRO (2014)
DER VERLORENE (1951)
GODZILLA (2014)
TETSUO - THE IRON MAN (1989)
PILOTIN IN DEN ZWISCHENWELTEN (2014)
GRUFT DER VAM PIRE (1970)
DIE DREI SUPERMÄNNER RÄUMEN AUF (1967)
DALLAS BUYERS CLUB (2013)
THE LEGEND OF KASPAR HAUSER (2013)
THE FANTASTIC MR. FOX (2009)
GUARDIANS OF THE GALAY (2014)
WOLF (2014)
BAG BOY LOVER BOY (2014)
MAD DOG MORGAN (1975)
BAD CITY (2014)
FEVER (2014)
NUDE ON THE MOON (1961)
MACHO MAN (1985)
ATOR 2 (1984)
KATAKOMBEN (2014)
JUNGLE HOLOCAUST (1980)
L'ADILA (1981)
LA NOTTI DEL TERRORE (1981)
WARUM HANS WAGNER DEN STERNENHIMMEL HASST (2013)
INTERSTELLAR (2014)
UNDER THE SKIN (2014)
CARNIVAL OF SOULS (1962)


Zwiespältige aus verschiedenen Gründen im Kino 2014
GREEN INFERNO
X-MEN: ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT
LUCY
LOLITA AM SCHEIDEWEG
DAS SCHIFF DER GEFANGENEN FRAUEN
KILL THE BOSS 2
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 3768
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Best of 2014

Beitragvon buxtebrawler » 2. Jan 2015, 16:16

@purgschi: Wieder mal großartig :D

karlAbundzu hat geschrieben:Gute Filme im Kino 2014
(...)
ATOR 2 (1984)


:?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Best of 2014

Beitragvon karlAbundzu » 3. Jan 2015, 13:14

buxtebrawler hat geschrieben:@purgschi: Wieder mal großartig :D

karlAbundzu hat geschrieben:Gute Filme im Kino 2014
(...)
ATOR 2 (1984)


:?

ein surrealistsiches fest für ehemalige Rollenspieler!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 3768
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Best of 2014

Beitragvon buxtebrawler » 3. Jan 2015, 14:43

karlAbundzu hat geschrieben:ein surrealistsiches fest für ehemalige Rollenspieler!


Verstehe... nicht! Aber es sei dir gegönnt :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Best of 2014

Beitragvon McBrewer » 4. Jan 2015, 14:36

Der purgschi hatte mich von seiner letztjährigen Jahresauswertung dazu inspiriert, das ich auch einmal meine ganzen geschauten Filme in einem handwriten Filmtagebuch aufschreibe. Nun, Ende 2014, habe ich dort fast 200 Filme (genau sind es 196) notiert. Dafür das ich mal wochenlang gar nicht geschaut habe und dann einmal an mehreren tagen gleich ein ganzes Dutzend ist das schon ordentlich. Aber nicht die Masse zählt, sondern die Qualität. Und da, gebe ich zu, habe ich dieses Jahr echt das Thema verfehlt :palm:

Ganz einfach an der Grafik zu sehen:

Bild

Bild

Bild

Ich bin da jetzt nicht unbedingt stolz drauf, das ich die meisten Filme aus den Vereinigten Staaten & dann noch aus den letzten Jahren gesehen habe. Ich muß zu meiner Ehrenrettung noch sagen, das ich einen Großteil dieser filme in Partnerschaftlicher Zweisamkeit gesehen habe & nun meine Sehgewohnheiten nicht immer auf Gegengenliebe meiner besseren Hälfte trifft. Aber ich gelobe für 2015 Besserung :nick: Viele ältere, europäischen Filmproduktionen verblassen schon langsam in einem Gedächtnispalast & bedürfen ein Wiedersehen.

Aber genug der erklärenden Worte, Ihr wollte mein Kurzabriss 2014...

Highlights im Kino:
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
Finsterworld
Stereo
Cannibal Holocoust
Raid 2
Die Karte meiner Träume
3D

Filme neuere Datums:
Sabotage
Enemy
Pain & Gain
Prisoners
Fliegende Liebende
We need to talk about Kevin
Grand Hotel Budpest
Juno
Man of Steel


Exploitationhighlights 2014: (das erste Mal)
Highway Racer
Murder Rock
Auf der Reeperbahn Nachts um halb eins (Rolf Olsen)


Wieder geschaut und enorm begeistert von:
CANNIBAL HOLOCAUST :!:
Stone
Der Killer von Wien
Provinz ohne Gesetz
Die Nacht der blanken Messer
Texas Chainsaw Massacre 1974
die Leathal weapon-Reihe


Arschbomben 2014:
Fack ju Goethe
Left behind
Upside Down
Speed 2
Im Land der Raketenwürmer 2
After Earth
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2118
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Best of 2014

Beitragvon Arkadin » 4. Jan 2015, 14:52

McBrewer hat geschrieben:
Bild


Nix vor 1961??? :o
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Best of 2014

Beitragvon McBrewer » 4. Jan 2015, 15:17

Arkadin hat geschrieben:Nix vor 1961??? :o


2014 leider kaum was älteres gesehen :oops:
Und schon gar nix vor 1960 :palm:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2118
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Best of 2014

Beitragvon purgatorio » 4. Jan 2015, 17:07

Sehr schön, Herr Braumeister :thup: Und wenn man das über das Jahr verteilt kontinuierlich pflegt und immer brav zeitnah einträgt, ist das auch keine große Arbeit, stimmts? Und vor allem die Lehren über den eigenen Konsum, die man daraus liest - irre! Ich war damals auch sehr erschrocken, als ich den US-amerikanischen Anteil mal schwarz auf weiß sah :nick: Aber so ist das eben. Bei kommt vieles aus dem Bereich 2000 bis heute schlicht dadurch zu Stande, dass ich mir eben auch haufen Zeugs ansehe, dass ich noch nicht kenne. Meist sind das Erst- und Letztsichtungen gleichzeitig, aber es kommen ja auch jedes Jahr neue Filme nach... ein Dilemma :lol:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14262
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Best of 2014

Beitragvon Salvatore Baccaro » 8. Jan 2015, 22:02

Für meinen fünfhundersten Post sollte es, dachte ich, etwas Besonderes sein. Deshalb im Folgenden meine persönliche Favoritenliste 2014, die den Versuch darstellt, die Filme zu fassen, von denen ich letztes Jahr am heftigsten beglückt worden bin.

1. KINO-EREIGNISSE

Geliebte Klassiker

- POSSESSION (Andrzej Zulawski, 1981) [2x]
(zusammen mit meiner Ex-Freundin und deren neuem Freund, die mir im wahrsten Sinne des Wortes im Nacken saßen, in einem meiner liebsten Filme, der von Ehe-Zerfleischungen und Liebes-Tod handelt, und dann noch ein paar Sitze links von mir Jörg Buttgereit in persona... was für eine Nacht!)

- LA BÊTE (Walerian Borowczyk, 1975)

- IL VANGELO SECONDO MATTEO (Pier Paolo Pasolini, 1964)

- SAYAT NOVA (Sergej Parajanov, 1968)

- ROCKER (Klaus Lemke, 1972)

- SUSPIRIA (Dario Argento, 1977)

- DIE GROSSE STILLE (Philip Gröning, 2010)

- EL TOPO (Alejandro Jodorowsky, 1970)

- MONTANA SACRA (Alejandro Jodorowsky, 1973)

Neuentdeckt und mit Potential zum Klassiker

- DAS MERKWÜRDIGE KÄTZCHEN (Ramon Zürcher, 2013)

- CASTING JESUS (Christian Jankowski, 2011)

- AMOUR FOU (Jessica Hausner, 2014)

- MANAKAMANA (Stephanie Spray, Pacho Velez, 2013)

- LA JALOUSIE (Philippe Garrel, 2013)

- LA DANZA DE LA REALIDAD (Alejandro Jodorowsky, 2013)

- ORDET (Carl Theodor Dreyer, 1955)

- AMOR PEDESTRE (Marcel Fabré, 1914)

- CELLES QUI S'EN FONT (Germaine Dulac, 1928)

und natürlich das Sahne- oder Nonnenhäubchen:
- LE NOTTI DI TERRORE (Andrea Bianchi, 1980)
- CANNIBAL HOLOCAUST (Ruggero Deodato, 1980)
- L'ALDILÀ (Lucio Fulci, 1981)
- EUGENIA (Jess Franco, 1981)
(oder habe ich das am Ende bloß geträumt?!)

2. HEIMMEDIEN-EREIGNISSE

Geliebte Klassiker

- AGUIRRE (Werner Herzog, 1973)

- LEBENSZEICHEN (Werner Herzog, 1968)

- ALICE IN DEN STÄDTEN (Wim Wenders, 1974)

- DER AMERIKANISCHE FREUND (Wim Wenders, 1977)

- THE STATE OF THINGS (Wim Wenders, 1982)

- BLUE MOVIE (Alberto Cavallone, 1978)

- SPELL (DOLCE MATTIATO) - L'UOMO LA DONNA E LA BESTIA (Alberto Cavallone, 1977)

- LA FEMME PUBLIQUE (Andrzej Zulawski, 1984)

- NOSFERATU (F.W. Murnau, 1922)

- NUDA PER SATANA (Luigi Batzella, 1974)

- LA TUMBA DE LOS MORTES VIVENTES (Jess Franco, 1983)

- LA HORRIPILANTE BESTIA HUMANA (René Cardona, 1969)

Filmische Überraschungs-Eier

- THEY LIVE BY NIGHT (Nicholas Ray, 1948)

- SUMPAH ORANG MINYAK (P. Ramlee, 1958)

- MAHAKAAL (Shyam & Tulsi Ramsay, 1993)

- AL-MUMMIA (Shadi Abdel, 1969)

- IL CASO VALDEMAR (Magnaghi, Hoepli, 1936)

- BEIT AL ASHBAH (Fatin Abdel Wahab, 1952)

- SANTO EL ENMASCARADO DE PLATA Y BLUE DEMON CONTRA LOS MONSTROUS (G. M. Sólares, 1970)

- SATÁNICO PANDEMONIUM (G. M. Sólares, 1975)

- LA NAVE DE LOS MONSTROUS (Rogelio A. Gonzalez, 1960)

- BAB EL HADID (1958, Youssef Chahine)

- CAVE OF FORGOTTEN DREAMS (2012, Werner Herzog)

- OI VOSKOI (1968, Nikos Papatakis)

- I FOTOGRAFIA (1986, Nikos Papatakis)

- EL MUJER DEL PUERTO (A. Boytler, R. J. Sevilla, 1934)

3. SONSTIGES

Der ekligste Film des Jahres

- AFRICA DOLCE E SELVAGGIA (Alfredo & Angelo Castiglioni, 1982)

Der merkwürdigste Film des Jahres

- DER BOOTGOTT VOM SEESPORTCLUB (Robert Bramkamp, 2006)

- ANYAB (Mohammed Shebl, 1981)

Der längste Film des Jahres

- NINGEN NO JOKEN (Masaki Kobayashi, 1958)

Der erotischste Film des Jahres

- JE SUIS A PRENDRE (Francis Leroi, 1978)

Der ergreifendste Filmzyklus

- SIX CONTES MORAUX (Eric Rohmer, 1963-72):
1963 : La Boulangère de Monceau
1963 : La Carrière de Suzanne
1967 : La Collectionneuse
1969 : Ma nuit chez Maud
1970 : Le Genou de Claire (prix Louis-Delluc)
1972 : L'Amour l'après-midi

Filme, die mich zu Tränen rührten

- LAND DES SCHWEIGENS UND DER DUNKELHEIT (Werner Herzog, 1971)

- LIGHTNING OVER WATER (Wim Wenders, 1980)

Bestes inzestuöses Geschwisterpaar

- LE AMANTI DEL MOSTRO (Sergio Garrone, 1974)

- LE MANO CHE NUTRE LA MORTE (Sergio Garrone, 1974)


Beste Grüße aus meinem Winterexil
Salvatore
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 926
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Best of 2014

Beitragvon Arkadin » 9. Jan 2015, 14:19

Salvatore Baccaro hat geschrieben:- SAYAT NOVA (Sergej Parajanov, 1968)


Oh, den kenne ich noch gar nicht. Gleich mal gemerkt.


Salvatore Baccaro hat geschrieben:Der erotischste Film des Jahres

- JE SUIS A PRENDRE (Francis Leroi, 1978)


Die Lahaie :knutsch:

Salvatore Baccaro hat geschrieben:Filme, die mich zu Tränen rührten

- LAND DES SCHWEIGENS UND DER DUNKELHEIT (Werner Herzog, 1971)


Ginge mir wahrscheinlich genauso. Darum habe ich mich da noch nicht wirklich rangetraut.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

web tracker