Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussions-Thread!

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon buxtebrawler » 19. Feb 2014, 20:29

reggie hat geschrieben:Ich bin auch jemand der Buttgereit in die Selbe ecke stellt, warum sollte sowas kunst sein :hirn:


Warum nicht? ;)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22042
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon amateurhorror » 21. Apr 2014, 16:29

Kennt jemand von euch ein paar Amateur Horror Filme?

So im Stile von Blutnacht - Die Rache des Dämonen, Blutnacht 2 - Die Rückkehr des Dämon, Montrak - Meister der Vampire oder Ritual der Verdammnis?

Das sind alles Filme die im Zeitraum 1999 - 2002 produziert wurden. Keine Ahnung warum aber ich liebe diese Filme. Es ist einfach die Atmosphäre die zu der Zeit war. Heute kommt mir alles so hektisch vor, und damals war eben so eine Einfachheit in den Filmen. Die meisten der Filme wurden im Wald und auch teilweise in den eigenen 4 Wänden gedreht.

Falls jemand Filme in in dieser Richtung kennt, bitte Titel nennen. Ach ja die The Butcher Trilogy hab ich zwar noch nicht gesehen, aber die Trailer sehen schon gut aus.

Gruß Amateurhorror :prost:
amateurhorror
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon reggie » 21. Apr 2014, 16:38

buxtebrawler hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:Ich bin auch jemand der Buttgereit in die Selbe ecke stellt, warum sollte sowas kunst sein :hirn:


Warum nicht? ;)



Weil ich es einfach totalen Dreck finde wenn sich jemand mit Leichen vergnügt :shock:

Und dann das auch noch als kunst hinstellen :angst:

Ist mir einfach zu extrem und überhaupt nicht mein ding.
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon karlAbundzu » 21. Apr 2014, 16:53

ich hoffe, dass ist nicht deine definition von keiner kunst.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 3759
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon reggie » 21. Apr 2014, 17:55

Das ist weder kunst noch nicht kunst! Das ist scheißdreck :lol:

Wie kann man so eine frage stellen, wie kommt man auf die idee :? Übersteigt meinen Horizont ;) :mrgreen:
Was ist überhaupt kunst ??? Denke das liegt im Auge des Betrachters ;)

Was gibts da noch zu erklären, erstens mag ich es nicht wie extrem das dargestellt ist, sehe da aber auch keinen unterschied vom sonstigen Amateursplatter. Ich mag einfach diese extrem realen ?? Gore sachen nicht.

Ob ich jetzt bei Itti blutige Gebeine seh oder hier, einfach nicht meine welt.
Da muss mich dann schon die Story, mach art drum herrum gefallen.
Hier ist die Story aber auch überhaupt nicht meine welt :?
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon reggie » 21. Apr 2014, 17:56

Mal anders herum!

Erklärt ihr doch mal weshalb es kunst ist ??? ;)
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon Reinifilm » 22. Apr 2014, 09:58

reggie hat geschrieben:Mal anders herum!

Erklärt ihr doch mal weshalb es kunst ist ??? ;)


Oha... ich hol' schon mal das Popcorn. :popcorn:
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3335
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon karlAbundzu » 22. Apr 2014, 15:09

Reinifilm hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:Mal anders herum!

Erklärt ihr doch mal weshalb es kunst ist ??? ;)


Oha... ich hol' schon mal das Popcorn. :popcorn:

erst mal isses ungerecht BUTTGEREIT auf Nekromantik 1 und 2 zu reduzieren.
er hat ausserdem einen sehr tollen serienmörder film dargestellt SCHRAMM, und noch vieles anderes....
och, ich selbst hab eigentlich keine lust, die beiden filme jetzt so auseinanderzunehmen, verweise lieber auch CORPSE FUCKING ART und die deutsche Justiz, die 1993 NEKROMANTIK 2 offiziell zu Kunst erklärte.
Ansonsten gilt gerade N2 als DER Film zu Berliner und deutschen Zuständen kurz nach der Wende.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 3759
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussion-Thread!

Beitragvon jogiwan » 13. Okt 2015, 10:23

Ich hab aus gegebenen Anlass auch mal rasch eine kleine und subjektive Amateurfilm-Liste gebastelt:

:thup:

Woodchipper Massacre
Cannibal Campout
Long Island Cannibal Massacre
Überfall der Mörderrucksäcke
Das Ding aus der Mur
The Basement
Revenge is her Middle Name

:pfeif:

Spine
Furious
Sexandroide
The Nostril Picker
Guitar Man
Karate a meurte en Torremolinos
Fetus
They all must die

:thdown:

Pudelmützen-Rambos
Snuff 102
Adam Chaplin
Nikos the Impaler
Rosso Venezia
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 24695
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Amateur-, Low- & No Budget: der Diskont-Diskussions-Thread!

Beitragvon Canisius » 13. Okt 2015, 21:19

Yay: Ittenbach (fast alle seiner Filme sind unterhaltsam)

Yay mit Abstrichen: Buttgereit (Nekromantik 1 ist ok, der Todesking hat z.B. einen coolen Soundtrack)

Nay: Bethmann, Schnaas, Taubert und Konsorten (an diesen "Filmen" wird doch deutlich, wie schwierig es generell ist, einen Film zu drehen, der einen nicht sofort nervt oder anödet. Selbst die übelsten Eurotrash-Machwerke von Leuten wie Gianni Crea (Ritt zur Hölle) oder Pierre Chevalier (Kommando Panther) sind diesen teutschen Hobbyproduktionen meilenweit überlegen. Aber das ist natürlich nur meine Meinung... :) )
I sit up, I stand down
I sit up, I spin around
Benutzeravatar
Canisius
 
Beiträge: 575
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

web tracker