35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon Onkel Joe » 1. Okt 2012, 12:39

Der Heimkino bereich ist ne schöne sache aber das gute alte Kino muss immer einen höheren stellenwert haben als die Anlage zu Hause, das ist meine meinung.Gestern Abend lange mit einem Bekannten gebrabbelt der selbst ein Kino hat(er möchte unter anderem das die Deliria-Crew dort mal Filmchen zeigt ;))und der sieht das mit einem lachendem und einem weinendem Auge.Erstmal ist er großer Filmfan, er schaut Filme nur im Kino, Nothing at Home.Er sagte mir auch die 35mm ist durch, Fox und Disney stellen den 35mm Betrieb zum Jahresende ein.Alle anderen halt sich bedeckt aber bis spätestens ende 2013 ist schluß mit 35mm.Nun die DCP Technik ist ne feine sache geschäftlich gesehen, erstmal ist es wenn man es einmal richtig eingestellt hat einfach gut.Mann braucht kaum noch was zu machen, die Festplatte anschließen und gut ist der Lack.Das Filmchen läuft und es kann 1000 mal laufen und die Quali bleibt die gleiche.Er wird aber seine 35mm Maschinen nicht verschrotten wie es nun viele machen, er bracht den Sound, er braucht die details beim Aktwechsel, das rattern der Maschine usw. und sofort.Jawohl ja, unseren Kids denen ist das wurscht, für die ist das ne gute sache und gedacht.Es gibt zwar auch leute die mit etwas über 20 in die Kinos rennen und ein Blu-Ray Bild erwarten, auch denen gönne ich Ihren spaß.Mit Kino wie wir es kennen hat das ganze aber nichts mehr zu tun, für solche Leute ist der Film den sie vor 3 Monaten gesehen haben schon nicht mehr "Hip" und was nicht Up to Date ist, das ist ja meistens SCHROTT !!Die schauen aber auch solch Zeugs wie GNTM und finden sich dann auch unglaublich Hip dabei.Jede Generation wie sie möchte und wie es der zeitgeist so mitsichbringt.

Ich für meinen Teil brauch meine knuffigen 35mm mit ihren Ecken und Kanten.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13666
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon Arkadin » 1. Okt 2012, 12:40

jogiwan hat geschrieben:Schöne, neue Welt... :?

http://popdose.com/no-concessions-digit ... -festival/


Nach "Schamlos" am Freitag, habe ich noch ein sehr interessantes Gespräch mit dem Vorführer gehabt (der sich übrigens sehr darüber gefreut hat, echten Film in den Fingern zu haben). Der hat Geschichten erzählt, die sich 1:1 mit der aus dem Artikel decken.

Der Vorführer ist auch in Kinos tätig, die auf digital umgestellt haben und das sind zum Teil echte Horrorstories, die er da erzählt hat. Das Hauptproblem sind wohl diese Codes. "Dark Knight Rises" war z.B. so verschlüsselt, dass man ihn erst eine Minuten nach Mitternacht freischalten konnte. Und wenn dann der Codeschlüssel nicht paßt (was wohl recht häufig vorkommen sol), dann hat man ein echtes Problem. So geschehen bei "Liebe", der auf einem Sonntag auf 21:45 im Original laufen sollte. Leider passte der Schlüssel, der die französische Tonspur und Untertitel freischalten sollte, nicht. (Scheinbar braucht man für jede Vorstellung einen neuen Schlüssel, aber kann auch sein, dass ich das falsch verstanden habe). Und Sonntagabends ereicht man auch niemanden beim Verleih, der einen neuen Schlüssel generieren könnte. Die Folge: Die musste die deutsche Fassung zeigen und da ist natürlich über die Hälfte des Publikums wieder gegangen. Überhaupt seien die Verleiher keine große Hilfe bei technischen Problemen, weil da in der Regel auch keiner eine Ahnung davon hat und selber erst einmal jemanden auftreiben müssen, der sich damit auskennt.

Zu den Kosten: Scheinbar wird die Anschaffung solcher digitalen Geräte vom Staat gefördert. Trotzdem muss man noch einen nicht unerheblichen Eigenanteil aufbringen, um sich das Teil in den Vorführraum stellen zu können. Dann hat man aber nur ein 2K-Gerät, welches aber nur eine relativ bescheidene Qualität bringt. Richtig brillante Bilder gibt es nur mit 4K, aber das kann sich (noch) kaum einer leisten. Die Programmkinos in Bremen auf jeden Fall alle nur 2K. Man kann 2K aber auf 4K aufrüsten, aber 4K ist nicht abwärts kompatibel. D.h. wenn man eine 2K-Kopie bekommt (laut wiki 95% der zur Zeit im Umaluf befindlichen Digitalkopien), aber "nur" einen superteuren 4K-Projektor hat, dann kann man den Film in die Tonne kloppen, weil der nicht gezeigt werden kann.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7380
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon purgatorio » 1. Okt 2012, 13:20

Arkadin hat geschrieben:(...)
Zu den Kosten: Scheinbar wird die Anschaffung solcher digitalen Geräte vom Staat gefördert. Trotzdem muss man noch einen nicht unerheblichen Eigenanteil aufbringen, um sich das Teil in den Vorführraum stellen zu können. Dann hat man aber nur ein 2K-Gerät, welches aber nur eine relativ bescheidene Qualität bringt. Richtig brillante Bilder gibt es nur mit 4K, aber das kann sich (noch) kaum einer leisten. Die Programmkinos in Bremen auf jeden Fall alle nur 2K. Man kann 2K aber auf 4K aufrüsten, aber 4K ist nicht abwärts kompatibel. D.h. wenn man eine 2K-Kopie bekommt (laut wiki 95% der zur Zeit im Umaluf befindlichen Digitalkopien), aber "nur" einen superteuren 4K-Projektor hat, dann kann man den Film in die Tonne kloppen, weil der nicht gezeigt werden kann.


woo-hooo, das klingt ja nach einer Menge "Spaß" :palm: wie kann man denn ein hippes neues Gerät nur so gestalten, dass es nicht abwärtskompatibel ist? Das ist nur heftige Geldmache auf Kosten sowohl der Betreiber von Kinos als auch auf Kosten der Besucher. Ich kenne Ähnliches von Sony und der PlayStation 3, die bewusst nicht abwärtskompatibel angelegt wurde, damit alle alten Spiele an Wert verlieren und jeder, der Neues wollte sich die neue PS3 kaufen musste. Große Scheiße ist das! Man wird zum ständigen Rüsten gezwungen. Und wenn man sich für's stehen bleiben etnscheidet bleibt automatisch auf der Strecke. Keine neuen Filme mehr und auch kaum noch zahlendes Publikum :(
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14264
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon dr. freudstein » 1. Okt 2012, 14:33

Der Thread hier deprimiert mich, ich will eine Zeitmaschine :cry:

Ich scheiß was auf die heutige Konsumgesellschaft mit ihren Wegwerfprodukten ohne Charme und ohne Stil, immer mit dem Hang zur Perfektion :kotz: KILLED TEENIES :rambo:

Ich trete von nun an den Kampf an und wo immer es gilt, eine 35mm Rolle zu retten (wenn der Film meinem Geschmack entspricht), werde ich diese (so Konto will) retten.

Super-Freudstein der Retter des echten Kinos 8-)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon buxtebrawler » 1. Okt 2012, 15:03

dr. freudstein hat geschrieben:Super-Freudstein der Retter des echten Kinos 8-)


:thup:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 22056
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon Onkel Joe » 1. Okt 2012, 17:04

dr. freudstein hat geschrieben:Super-Freudstein der Retter des echten Kinos 8-)


Ich bring dir dann demnächst noch deinen Umhang mit ;) :prost: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 13666
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon purgatorio » 1. Okt 2012, 18:12

Onkel Joe hat geschrieben:
dr. freudstein hat geschrieben:Super-Freudstein der Retter des echten Kinos 8-)


Ich bring dir dann demnächst noch deinen Umhang mit ;) :prost: .


und ein hautenges T-Shirt mit Filmrolle auf der Brust 8-) und Strumpfhosen mitLaufstreifen Laufmaschen :lol:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14264
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon dr. freudstein » 1. Okt 2012, 18:48

Nee, auf die Brust kommt ein pickliger Teenie mit externer Festplatte in der Hand,dieser Teenie wird von einer Filmrolle gerade erwürgt, in etwa wie viele es gerne gesehen hätten, wenn Crocodile Dundee von einer Boa erwürgt worden wäre(zum Anfang des Filmes).
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon DrDjangoMD » 1. Okt 2012, 18:52

dr. freudstein hat geschrieben:Super-Freudstein der Retter des echten Kinos 8-)


http://www.youtube.com/watch?v=VSaDPc1Cs5U
NananananananaFreudstein!

Ich erkläre dich zum neuen Helden meiner Generation :thup: ... :? Auch wenn du ebendiese auslöschen möchtest. :|
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4251
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: 35mm vs. DCP - Kinotechnik einst und jetzt

Beitragvon dr. freudstein » 1. Okt 2012, 19:03

DrDjangoMD hat geschrieben:
dr. freudstein hat geschrieben:Super-Freudstein der Retter des echten Kinos 8-)


http://www.youtube.com/watch?v=VSaDPc1Cs5U
NananananananaFreudstein!

Ich erkläre dich zum neuen Helden meiner Generation :thup: ... :? Auch wenn du ebendiese auslöschen möchtest. :|


Delirianer ausgeschlossen :opa:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14495
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste

web tracker