Mord im Orient Express - Sidney Lumet (1974)

Moderator: jogiwan

Mord im Orient Express - Sidney Lumet (1974)

Beitragvon dr. freudstein » 30. Jan 2012, 06:13

Mord im Orientexpress

Bild

Originaltitel: Murder on the Orient Express

Herstellungsland: Großbritannien / 1974

Regie: Sidney Lumet

Darsteller: Albert Finney, Lauren Bacall, Martin Balsam, Ingrid Bergman, Jacqueline Bisset,
Jean-Pierre Cassel, Sean Connery, John Gielgud, Wendy Hiller, Anthony Perkins u.a.

Story:
1935: Der Orientexpress auf seiner Reise quer durch Europa bleibt im Schnee stecken. Der mitreisende Hercule Poirot (Albert Finney) wird von dem Millionär Ratchett (Richard Widmark) gebeten, als eine Art Leibwache zu fungieren. Poirot lehnt ab und am nächsten Morgen wird Ratchett erstochen aufgefunden. Poirot macht sich an die Arbeit, denn jeder Prominente im Zug scheint ein Motiv zu haben...

http://www.ofdb.de/film/8583,Mord-im-Orientexpress
Thema Nr. 4000 8-)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon dr. freudstein » 30. Jan 2012, 06:38

Filmprogramm Deutschland
Phantopia Nr. 107

Bild
Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon untot » 30. Jan 2012, 20:11

Ich liebe diesen Film, den kann ich mir immer wieder angucken, Filme die in Zügen spielen haben bei mir von vorneherein schon mal gleich nen Stein im Brett!! :nick:
Wunderbar leise und subtile Krimikost von Agatha Christie, gelungen in Szenen gesetzt und mit einem Staraufgebot das sich sehen lassen kann!!
Einziges kleines Manko für mich ist, das ich Peter Ustinov, Albert Finney als Poirot vorziehe.

8/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6859
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon DrDjangoMD » 30. Jan 2012, 20:22

Ich mochte den auch sehr sehr gerne. Selbst Albert Finnley fand ich kommt stark an Ustinov heran und die anderen Darsteller wie die Story sind natürlich aller erste Sahne. Ich kann mich auch noch erinnern, dass ich den Soundtrack immer supertoll fand. Ich habe den Film aus dem TV aufgezeichnet gehabt und nach dem Ende, sah man vom Fernsehsender ausgehend ein Infoleiste mit den Namen der Darsteller und da haben sie ein zwei Töne des Soundtracks dazugespielt, das hat mir immer wahnsinnig gefallen :)
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4296
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon dr. freudstein » 30. Jan 2012, 22:28

Hab den Film auch etliche Male gesehen und er wird mir nie langweilig. Früher im TV, heute auf D-Pfau-D.
Etwas raffiniertere Krimikost mit viel Charme, aber auch einen leicht komödiantischen Touch, ohne albern zu wirken, sondern mit Pfiff. Sowas wird heut nicht mehr gedreht. War mal kurz davor, die Super-8 Fassung zu kaufen, aber man solls ja nicht übertreiben :mrgreen: Jedenfalls liebe ich diesen Film :nick:
Früher vielleicht noch 10/10, jetzt immerhin noch

8,5/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon kinski » 31. Jan 2012, 05:08

Obwohl ich mir als Poiret kaum jemand anders als Peter Ustinov vorstellen kann, ist diese Verfilmung von "Mord im Orient-Express" eine ganz, ganz starke Umsetzung von Agatha Christies Roman. Und das nicht trotz, sondern gerade wegen Albert Finney als eben dieser Poiret.

Zudem sind die "Nebenrollen" sehr stark besetzt, wobei man eigentlich keinen Darsteller hervorheben möchte, weil sie allesamt echte Größen sind (außer den schon genannten ging es mit Stars wie Vanessa Redgrave, Michael York oder Richard Widmark ja noch weiter). Dennoch hat mich besonders die Mitwirkung von Jacqueline Bisset gefreut ... eine Augenweide, bei er ich damals wie heute leichte Sabberanfälle bekomme.

Und obwohl die Auflösung des Falles mir durch Buch und andere Verfilmungen schon längst bekannt war, schafft es Lumets Klassiker, einen von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln. Alles in allem eine tolle Mischung, die einem das richtige englische Krimi-Feeling vermitteln kann.

8,5/10
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon Arkadin » 31. Jan 2012, 11:21

kinski hat geschrieben:Obwohl ich mir als Poiret kaum jemand anders als Peter Ustinov vorstellen kann,


Poirot!!! :opa:

Ustinov passt eigentlich so gar nicht in die Rolle des belgischen Detektivs. Albert Finnley ist da sehr viel näher an der literarischen Vorlage, die ich als Kind verschlungen habe.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8094
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon kinski » 31. Jan 2012, 14:15

Arkadin hat geschrieben:
kinski hat geschrieben:Obwohl ich mir als Poiret kaum jemand anders als Peter Ustinov vorstellen kann,


Poirot!!! :opa:

Albert Finnley ist da sehr viel näher an der literarischen Vorlage, die ich als Kind verschlungen habe.


Finney !!! :opa:

So, damit wären wir ja jetzt quitt. :P
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon Arkadin » 31. Jan 2012, 14:20

kinski hat geschrieben:
Finney !!! :opa:


:oops:

Mist, das kommt davon, wenn man den Namen aus anderen Postings copy'n'pasted.
Merke: Nie wieder der Rechtschreibung von Doc2 vertrauen. :twisted:
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8094
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Mord im Orient Express - Sidney Lumet

Beitragvon Adalmar » 28. Dez 2013, 00:28

Eigentlich mag ich den traditionellen britischen Krimi, aber hier ... Die Poirot-Verfilmung entpuppt sich aus meiner Sicht als steife Starparade. Sean Connery, Ingrid Bergman, Lauren Bacall usw. defilieren durch den Film und bekommen der Reihe nach alle ihren Auftritt, was ziemlich schematisch daherkommt. Dazu chargiert Albert Finney in der Ermittlerrolle. Die in extrem ausgewalzter Form präsentierte Auflösung kommt sehr konstruiert daher und in manchem Detail habe ich mich gefragt, ob die vorliegenden Anhaltspunkte für die Schlussfolgerungen wirklich ausreichen. Ob hier wirklich Sidney Lumet hätte Regie führen müssen, ist mir nicht klar. Für mich sieht das Ganze, vor allem durch den begrenzten Schauplatz, aus wie ein Fernsehfilm.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4698
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "England"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker