Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco (1981)

Moderator: jogiwan

Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco (1981)

Beitragvon Santini » 5. Dez 2009, 01:58

Bild

Herstellungsland: Deutschland / Spanien / 1981

Regie: Jesus Franco

Darsteller: Olivia Pascal, Christoph Moosbrugger, Nadja Gerganoff, Corinna Drews, Jesus Franco u. A.

Story:

Grausame Morde werfen einen dunklen Schatten, über eine Sprachschule im sonnigen Spanien. Der Sohn der Schulleiterin, wird der Morde verdächtigt, kann jedoch nicht einwandfrei überführt werden. Im Laufe der Zeit, gerät insbesondere die junge und sehr attraktive Angela (Olivia Pascal) zunehmend ins Kreuzfeuer des unbekannten Attentäters - nur mit sehr viel Glück kann sie den hinterhältigen Anschlägen des geheimnisvollen Unbekannten entkommen. Andere Frauen haben dieses Glück leider nicht und sie werden ein Opfer der Säge des Todes.


Wohl der einzige §131er der seinen eigenen Bravo-Fotoroman hatte...


www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5532
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon Blap » 31. Jan 2010, 17:55

Bloody Moon (Spanien, Deutschland 1981, Originaltitel: Die Säge des Todes)

Eine Sprachschule für jungen Damen, Sommer in Spananien. Ein irrer Killer geht umher und meuchelt sich durchs Szenario. Angela (Olivia Pascal) wird vom Killer bedroht, doch niemand schenkt ihr Glauben. Nach und nach verschwinden weitere Girls, zunächst tauchen aber keine Leichen auf. Ergo glaubt man noch immer, dass Angela ein wenig überspannt ist. Die Bedrohung wächst und wächst, doch wer steckt hinter den Morden? Der irre, entstellte Miguel, der gerade aus der Anstalt entlassen wurde, weil er vor fünf Jahren eine junge Frau ermordete...???

"Die Säge des Todes" sollte den deutschen Produzenten Zaster in die Kassen spülen, schliesslich tobte während der frühen achtziger Jahre die Slasherwelle durch die Kinos. Für die Regie konnte man Jess Franco gewinnen, doch wie passt das zusammen? Franco als künstlerischer Leiter eines gewöhnlichen Slashers? IMHO geht die Rechung tatsächlich auf. Jess Franco inszeniert hier sicher deutlich konventioneller als üblich, doch glücklicherweise erkennt man seine Handschrift noch immer ohne Schwierigkeiten. Die üblichen Zutaten wie Möpse, Morde und Geschrei kommen zum Zuge, angereichert durch für Franco typisches Gezoome und ein gemässigtes Erzähltempo, was durchaus meinen Vorlieben entspricht. Zwar sind die Morde nicht sehr zahlreich, dafür aber ansprechend und teils blutig umgesetzt. Sägen kommen dabei auch zum Einsatz, aber sind nicht die primäre Tatwaffe, wie es der deutsche Titel vorgaukeln möchte. Olivia Pascal spielt die Hauptrolle recht ansprechend, je weiter der Film fortschreitet umso hysterischer darf Frau Pascal vom Leder ziehen.

Durch Francos Händchen ist der Film ein besonderer Beiträg zum Genre, zusätzlicher "Exotenbonus" kommt durch die Produktionsumstände zustande. Die britische DVD von Severin Films ist sehr zu empfehlen. Der Film liegt ungekürzt vor, dazu gibt es ein sehr interessantes, launiges Interview mit Jess Franco zu sehen. Der alte Herr wettert in seiner gewohnt herrlich kantigen Art und Weise gegen die Produzenten und ein paar andere Beteiligte, lobt aber auch einige der Mitwirkenden. Man erfährt auch warum Olivia nicht blank zieht, diese Frage beschäftigte mich sowieso während der gesamten Laufzeit des Streifens *grins*. Die Bildqualität ist sehr schön, ich vermisse lediglich die deutsche Synchronisation, die ich in diesem Fall wirklich gern an Bord haben würde (schliesslich handelt es sich um eine deutsche Produktion).

Für mich funktioniert der Film wirklich gut, jeder aufgeschlossene Slasherfan sollte sich die Sause zu Gemüte führen! 7/10

Lieblingszitat:

"What's the meaning of all this? What do you want from me?"
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4638
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon Santini » 11. Feb 2010, 23:59

Scan vom DIN A4 Poster VMP Video-Katalog

Bild
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5532
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon jogiwan » 19. Feb 2010, 10:44

hier der legendäre Fotoroman in der Bravo. Wie von Santini bereits erwähnt, der einzige § 131er, der jemals in einer Jugendzeitschrift beworben wurde...

Der letzte Satz von Olivia Pascal im Fotoroman dürfte wohl auch auf meisten Zuseher nach dem Genuss eines Jess Franco-Filmes zutreffen... :D :D :D

Ach ja - es wird natürlich gespoilert!

Bild

Bild

Bild

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31907
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon Onkel Joe » 19. Feb 2010, 15:05

Hauptsache Schwarze Handschuhe und ein riesen Säbel in der Hand, so muss das mit der Werbung für das gute alte Trash-Kino( oder Pornofilmchen, ich wisst schon Säbel uns so ;) :lol: :lol: ) sein !!
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 16134
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon jogiwan » 19. Feb 2010, 16:09

Onkel Joe hat geschrieben:Hauptsache Schwarze Handschuhe und ein riesen Säbel in der Hand, so muss das mit der Werbung für das gute alte Trash-Kino( oder Pornofilmchen, ich wisst schon Säbel uns so ;) :lol: :lol: ) sein !!


Die olle Olivia hat bei der Überschrift eh so einen jungfräulichen Blick drauf! Das gehört schleunigst mit der Phallus-Säge geändert... :D
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 31907
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon Blap » 19. Feb 2010, 16:54

So heiss finde ich die Dame nun nicht, dass ich dafür extra die olle, rostige Säge ölen möchte! :mrgreen:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4638
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon Onkel Joe » 19. Feb 2010, 21:03

Es gibt aber auch Mädels die um einiges schlimmer daher kommen als diese Dame, deswegen Sägen einschmieren und los gehts 8-) :lol: .
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 16134
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon untot » 12. Feb 2011, 01:04

Also für mich ist der Film nix besonderes, er hat zwar gute Ansätze und auch einige schöne blutige Szenen, aber ein Burner ists wirklich nicht.
Mich nerven einfach hysterisch kreischende Weiber und mal ehrlich die Olivia ist hier ganz schön, aufgeregt und quietschig, das kostete dem Film schon einige Sympathiepunkte, schade, denn ansonsten ist sie ja ganz nett anzusehen, die Pascal.
Gehobenes Mittelmaß, Franco kann das sonst besser, manchmal allerdings auch schlechter! ;) :mrgreen:

6/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6899
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Die Säge des Todes - Bloody Moon - Jess Franco

Beitragvon AL NORTHON » 12. Feb 2011, 15:03

Bild
Bild
Benutzeravatar
AL NORTHON
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.2010
Wohnort: JVA
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Deutschland"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste