Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Moderator: jogiwan

Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon untot » 4. Mär 2011, 02:49

Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers
Erstausstrahlung 03.04.1977

Herr Misch, ein hartherziger Geldverleier, ist erschlagen worden.
Als Derrick und sein Assistent Klein zu Frau MIsch kommen, sind sie höchst befremdet.
Denn die leicht beschwipste Witwe, zeigt keineswegs Trauer, sie hat statt dessen zahlreiche Freunde der Familie und ihren Liebhaber zu einem kleinen Umtrunk gebeten.
Der Verdacht fällt zunächst auf Erich Winterhammer, den unscheinbaren und etwas linkischen Buchhalter aus dem Kreditbüro, der ein etwas eigenartiges Verhältnis zur Auszubildenten zu haben scheint...

Bild
Bild
Bild

Mit:
Gerd Baltus (Erich Winterhammer)
Agnes Dünneisen (Hilde Hensch)
Ida Krottendorf (Frau Minsch)
Peter Kuiper (Herr Minsch)
Ursula Grabley (Frau Hecker)
Peter Neusser (Ralf Ziemann)
Erland Erlandsen (Dr. Zogel)
Dieter Prochnow (Gecko Schuster)
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon Nello Pazzafini » 4. Mär 2011, 13:52

untot hat geschrieben:Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers
Erstausstrahlung 03.04.1977

Herr Misch, ein hartherziger Geldverleier, ist erschlagen worden.
Als Derrick und sein Assistent Klein zu Frau MIsch kommen, sind sie höchst befremdet.
Denn die leicht beschwipste Witwe, zeigt keineswegs Trauer, sie hat statt dessen zahlreiche Freunde der Familie und ihren Liebhaber zu einem kleinen Umtrunk gebeten.
Der Verdacht fällt zunächst auf Erich Winterhammer, den unscheinbaren und etwas linkischen Buchhalter aus dem Kreditbüro, der ein etwas eigenartiges Verhältnis zur Auszubildenten zu haben scheint...

Bild
Bild
Bild

Mit:
Gerd Baltus (Erich Winterhammer)
Agnes Dünneisen (Hilde Hensch)
Ida Krottendorf (Frau Minsch)
Peter Kuiper (Herr Minsch)
Ursula Grabley (Frau Hecker)
Peter Neusser (Ralf Ziemann)
Erland Erlandsen (Dr. Zogel)
Dieter Prochnow (Gecko Schuster)


Herr Misch, Peter Kuiper, hab ich zum knuddeln gern, so ein sympatico, und er kommt wieder.... :)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4049
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon untot » 4. Mär 2011, 13:55

Ja gell, ein ganz Netter der Peter. :lol:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon Nello Pazzafini » 4. Mär 2011, 15:51

untot hat geschrieben:Ja gell, ein ganz Netter der Peter. :lol:


ich steh auf ihn, wahrscheinlich weil wir uns ähneln.... :)
ich sag nur folge 87...
leider grad gesehen das er 2007 verstorben ist, das wusst ich nicht, schade...
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4049
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon untot » 4. Mär 2011, 18:50

Wie ist das mit der Ähnlichkeit zu verstehen, bist Du genau so nett, oder so attraktiv, lieber Nello? :?
Das Kuiper gestorben ist wusste ich auch nicht. :(
Also in Folge 87 hätt ich ihm ja ganz gerne höchspersönlich den Kopf abgerissen, so fies war der! :|
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon Blap » 21. Mär 2011, 15:55

Die Fortsetzung der "Mega-Derrick-Sause"

Bild
Cover der Derrick Collectors Box 3, welche die Folgen 16-30 enthält


Folge 34 - Tod des Wucherers (Deutschland 1977)

Minsch (Peter Kuiper) vergibt Kredite gegen Wucherzinsen, säumige Zahler setzt er gnadenlos unter Druck. Eines Tages findet Minschs Mitarbeiter Erich Winterhammer (Gerd Baltus), die Leiche seines unbequemen Chefs vor. Niemand ist über das gewaltsame Ableben des Kredithaies traurig, sogar seine Witwe (Ida Krottendorf) steht völlig offen zu ihrer Freude über den Tod des ekelhaften Gatten. Jeder der Minsch kannte könnte der Täter sein, Derrick forciert die Ermittlungen in Richtung des unterwürfigen, unsicheren Winterhammer. Der Buchhalter ist dem Lehrmädchen Hilde (Agnes Dünneisen) zugetan, überhäuft die junge Frau mit Geschenken. Sollte Winterhammer nicht haushalten, wo er doch gerade überraschend seinen Arbeitsplatz verloren hat...???

Die ersten Minuten von "Tod des Wucherers" gehören zu den bisher stärksten Momenten der Serie. Peter Kuiper und Gerd Baltus spielen geradezu göttlich auf. Der cholerische und herrschsüchtige Kredithai drangsaliert seinen Buchhalter, der vor lauter Unterwürfigkeit nicht mehr aufrecht zu stehen vermag. Ich übertreibe nicht, schaut euch diese Körpersprache an, herrlich! Peter Kuiper war bereits in "Tod am Bahngleis" (Folge 5) fantastisch, hier zieht er erneut (obschon auf völlig andere Art) perfekt vom Leder. Es ist regelrecht schade, dass sich der von ihm gespielte Widerling nach wenigen Minuten verabschieden muss. Gerd Baltus darf seine Klasse über die gesamte Laufzeit präsentieren, Ida Krottendorf überzeugt als lustige Witwe. Agnes Dünneisen kann ich nicht so recht einschätzen, ihr Spiel kommt mir eine Spur zu hölzern vor. Günther Stoll hat man ein paar knuffige, launige Szenen gegönnt, am Tatort zieht er erstmal entspannt ein Lungenbrötchen durch.

Könnte die Folge die Klasse der Anfangsphase halten, wäre sie vermutlich meine Nummer 1 im Rahmen der bisher gesichteten Episoden. Nach dem fulminanten Start bekommen wir es jedoch "lediglich" mit einer gewohnt soliden Folge zu tun, in der vor allem Gerd Baltus mit seiner Leistung auf sich aufmerksam macht. Interessant ist die Schilderung der Beziehung zwischen Buchhalter und Lehrling, die manches Klischee geschickt umgeht. Die Auflösung mutet nicht wirklich einfallsreich an, nach diesem Knüllerstart fast enttäuschend. Letztlich ist "Tod des Wucherers" nicht der erhoffte Überflieger, den die ersten Minuten dem Zuschauer vorgaukeln. Höchstnote für den Auftakt, grosses Lob für Kuiper und Baltus, zusätzliches Lob für darüber hinaus reichende Präsenz von Baltus, Abzüge für das flaue Finale.

7,5/10 (gut bis sehr gut)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4115
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon dr. freudstein » 5. Aug 2011, 11:09

Auch ich fande die Anfangsminuten grandios und und habe das frühe Ableben des Herrn MInschs sehr bedauert. mir war nach keiner Party zumute :(
Gerd Baltus hingegen durften wir ja noch weiter stottern sehen und am Balzen mit einer Minderjährigen.
Insgesamt aber ziemlich weit oben, diese Episode, denke auch 7,5/10 ist eine ziemlich treffsichere Wertung. DERRICK auch noch mal am Boxen *Gefäät mir* :thup:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 34 - Tod des Wucherers

Beitragvon Die Kroete » 6. Mär 2013, 22:24

Irgendwie fand ich hier das Verhalten der beiden Angestellten sehr sonderbar, fast schon unwirklich.

Baltus stottert sich durch die ganze Folge und scheint genauso wie die Azubiene nicht ganz "von dieser Welt" zu sein. Man bekommt den Eindruck nicht los, beide würden unter Dope stehen, ohne dabei zu wissen, ob sie es tatsächlich waren oder ob es vom Drehbuch so vorgeschrieben wurde. :shock: :kicher:

Erstaunlich war darüberhinaus der Faustkampf, den sich hier der Oberinspektor mit den Rockern lieferte. :thup:
Ein sich prügelnder Derrick währe, ab Ende der 80er-Jahre in der Serie, undenkbar gewesen. :opa:

6,5/10
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Derrick - die Serie von 1974 bis 1998"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker