Derrick: Folge 44 - Steins Tochter

Moderator: jogiwan

Derrick: Folge 44 - Steins Tochter

Beitragvon untot » 7. Mär 2011, 18:10

Erstausstrahlung: 05.05.1978

Die Aufklärung des Mordes an einem jungen Mann, Mitbesitzer einer Diskothek, beschäftigt Derrick, in seinem aktuellen Fall.
Allabendlich, so erfährt Derrick, hat Alexander Bork seine 19jährige Verlobte Cosima nach Hause gegleitet, auch in der Tatnacht brachte er sie mit seinem Wagen, bis vor ihr Elternhaus.
Gerade als Bork seiner Verlobten das Gartentor öffent, fallen Schüsse und er bricht tödlich getroffen zusammen.
Zunächst sieht alles nach einer Beziehungstat und nach Mord aus Eifersucht aus, denn für Bork hatte sich Cosima von ihrem Freund und Klassenkameraden Heinz Betzky getrennt.
Zu den Verdächtigen zählt aber auch Borks Freund und Teilhaber Pohlmann, der nach Borks Tod nun alleiniger Besitzer der Disco ist...

Bild
Bild
Bild

Mit:
Katerina Jacob (Cosima Stein)
Thomas Holtzmann (Oswald Stein)
Markus Boysen (Heinz Betzky)
Stephan Schwartz (Schlobach)
Henning Gissel (Hinz)
Hartmut Becker (Alexander Bork)
Hans Zander (Pohlmann)
Karl-Heinz Maslo (Bings)
Eckhard Heise (Lutter)
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 44 - Steins Tochter

Beitragvon Nello Pazzafini » 7. Mär 2011, 20:09

auch sehr unterhaltsam, die :jogi: Folge, Disco Disco Disco, Cosima hat geile Fummeln an und shaked ihren arsch in der Münchner Nacht. Papi sieht´s nur halb so gern........ :thup:
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4049
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 44 - Steins Tochter

Beitragvon Blap » 24. Apr 2011, 23:04

Die Fortsetzung der "Mega-Derrick-Sause"

Bild
Cover der Derrick Collectors Box 3, welche die Folgen 16-30 enthält


Folge 44 - Stein's Tochter (Deutschland 1978)

Die neunzehnjährige Schülerin Cosima Stein (Katerina Jacob) ist mit dem deutlich älteren Alexander Bork (Hartmut Becker) verlobt, der zusammen mit einem Typen namens Pohlmann (Hans Zander) eine angesagte Discothek betreibt. Nach einem fröhlichen Abend bringt Bork seine Verlobte nach Hause. Cosima lebt noch bei ihrem Vater, dem Lehrer Oswald Stein (Thomas Holtzmann), der gleichzeitig auch ihr Klassenlehrer ist. Plötzlich fallen zwei Schüsse, Alexander bricht tödlich getroffen zusammen. Derrick und Klein finden Cosima völlig aufgelöst vor, auch ihr Vater ringt mühsam um Fassung. Bei den Ermittlungen ergeben sich zahlreiche Verdachtsmomente. Oswald Stein hatte keine hohe Meinung von seinem Schwiegersohn in spe, lässt aber auch kein gutes Haar an seinen Schülern, die laut seiner Meinung einen schlechten Einfluss auf seine Tochter ausüben. Heinz Betzky (Markus Boysen), ein Klassenkamerad Cosimas, rückt in den Mittelpunkt der Nachforschungen, denn der Ermordete spannte ihm Cosima vor einem halben Jahr aus. Finanziell profitiert Pohlmann vom Ableben seines Teilhabers, die ertragreiche Discothek fällt nun vollständig in seinen Besitz.

"Stein's Tochter" beginnt frisch und fröhlich. Die damals sehr hübsche Katerina Jacob, tanzt verliebt und ausgelassen zu den Klängen von "Don't let me be misunderstood". Der Song zieht sich wie ein roter Faden durch die Folge, passt trotz teils offenkundig gegensätzlicher Stimmung immer "irgendwie" in das Geschehen. Die Stars dieser Episode sind Katerina Jacob, Thomas Holtzmann und Markus Boysen. Jacob stürzt von ihrer Wolke hinuter, wird brutal in einen Höllenschlund gerissen. Ihre Darbietung ist kraftvoll und packend. Markus Boysen gibt den vordergründig obercoolen Jungspund, hinter dessen glatter Fassade sich echte Gefühle verstecken. Den Vogel schiesst jedoch Thomas Holtzmann ab, der sich locker den Preis für den "schrecklichsten Lehrkörper des Landes" verdient. Als Oswald Stein dämonisiert er seine Schüler regelrecht, hält sie für verantwortungslose, haltlose und ruchlose Ungeheuer.

Wolfgang Becker konnte bei dieser Folge auf ein solides Drehbuch zurückgreifen, lediglich die Auflösung ist (für meinen Geschmack) eine Spur zu geradlinig. Der ewig währende Konflikt der Generationen wird interessant beleuchtet, die Einblicke sind teils befremdlich, nahezu erschreckend. Von wem der wahre Schrecken ausgeht? Findet es bitte selbst heraus! Eine starke Folge, die Lust auf mehr, mehr, meeehr macht...!

7/10 (gut)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4115
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Derrick: Folge 44 - Steins Tochter

Beitragvon dr. freudstein » 18. Aug 2011, 18:30

Boah, echt, was für ein Lehrer von vorvorgestern :palm:
Aber in einer DERRICK Folge macht sowas ja Spaß und Vaterliebe (Moment, was war denn mit der Mutti?)
läßt jegliche Moralpredigten vergessen.
Nun, ich hatte von Anfang an den richtigen, naheliegenden Verdacht, lediglich die Vorgehensweise (Fluchtweg) ließ mich grübeln. Anständige Folge.

7/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 44 - Steins Tochter

Beitragvon Die Kroete » 5. Apr 2013, 23:49

Thomas Holtzmann spielt wieder mal fantastisch :thup: , diesmal in der Rolle eines, nach strengen Moralvorstellungen lebenden, oberspießigen Lehrkörpers, der sich am Ende noch als Mörder herausstellt. Das dürfte jedes, noch so rötliche Gutmenschen-Herz, höher schlagen lassen. :kicher:


Leider hat die Folge damit auch eine große Schwäche aufzuzeigen, denn man errät sehr schnell, durch diese klischeehafte Darbietung, wer der wirkliche Mörder ist. Damals mag das einem vielleicht noch nicht so eindeutig erschienen sein, da daß Fernsehen der 70er-Jahre, im gegensatz zu heute, auf den Zuschauer noch weitaus weniger, politisch polarisierend einwirkte.

Auffallend war außerdem, daß die Anwesenheit von Harry, so überflüssig wie ein Kropf war, da er hier so absolut gar nichts brauchbares beitragen durfte.

6/10
Zuletzt geändert von Die Kroete am 6. Apr 2013, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 44 - Steins Tochter

Beitragvon Blap » 6. Apr 2013, 07:14

Erneut meine Bitte: Spoiler bitte entsprechend kennzeichnen!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4115
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Derrick - die Serie von 1974 bis 1998"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker