Derrick: Folge 87 - Der Untermieter

Moderator: jogiwan

Derrick: Folge 87 - Der Untermieter

Beitragvon untot » 7. Apr 2011, 19:21

Erstausstrahlung: 09.10.1981

Nach zehn Jahren verbüßter Haft wurde Walter Buschmann heute morgen entlassen.
Derrick, durch seinen pensionierten Kollegen Leo Kurat von dieser Nachricht überrascht, braucht nicht lange nachzudenken, um sich die Einzelheiten des "Falles Buschmann" wieder in Erinnerung zu rufen: nächtlicher Einbruch, ein Toter und eben dieser Walter Buschmann als überführter Einzeltäter.
Damals zweifelte niemand daran, dass er den Totschlag mit äußerster Brutalität begangen hatte, viele hielten es sogar für glatten Mord.
Doch Tötungsabsichten waren ihm keine nachzuweisen.
Derrick hatte den Fall seinerzeit bearbeitet - zehn Jahre liegt das nun zurück.
Sollte sich Walter Buschmann seitdem nicht geändert haben?
Zugegeben, Derricks Hoffnung sinkt sofort auf den Nullpunkt, als er von Kurat erfährt, mit welcher Rücksichtslosigkeit sich der Haftentlassene inzwischen Zutritt zu der Wohnung einer Familie Kaul verschafft hat.
Nach allem, was Derrick zu Ohren kommt, scheit jeder Zweifel ausgeschlossen: Buschmann verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel und zwar so beharrlich, dass eigentlich alles nur in einer entsetzlichen Katastrophe enden kann...

Bild
Bild
Bild

MIt:
Peter Kuiper (Walter Buschmann)
Lisa Kreuzer (Gudrun Kaul)
Horst Sachleben (Ulrich Kaul)
Fritz Strassner (Leo Kurat)
Hans-Jürgen Schatz (Ulrich Steinitz)
Wilfried Klaus
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 87 - Der Untermieter

Beitragvon untot » 7. Apr 2011, 19:24

Peter Kuiper hier noch fieser als sonst, tolle Folge!
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 87 - Der Untermieter

Beitragvon Nello Pazzafini » 7. Apr 2011, 21:59

Peter Kuiper AT IT`S BEST!!!! Hier geht er voll ab, traumhaft! Ich will ihn mehr so sehen.......dufte typ :D
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4049
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 87 - Der Untermieter

Beitragvon Blap » 31. Okt 2011, 02:09

Die Fortsetzung der "Mega-Derrick-Sause"

Bild
Derrick Collectors Box 6 (Folge 76-90)


Folge 87 - Der Untermieter (Deutschland 1981)

Zehn Jahre verbrachte Walter Buschmann (Peter Kuiper) im Gefängnis, nun ist der Tag seiner Entlassung endlich gekommen. Leo Kurat (Fritz Strassner) soll sich um die gesellschaftliche Eingliederung des Ex-Häftlings kümmern, stösst jedoch von Beginn an seine Grenzen. Buschmann fährt zu seiner ehemaligen Lebensgefährtin Gudrun Kaul (Lisa Kreuzer), zu der er seit zehn Jahren keinerlei Kontakt mehr hatte. Inzwischen führt Gudrun mit ihrem zehnjährigen Sohn und ihrem Gatten Ulrich Kauf (Horst Sachtleben) längst ein beschauliches Dasein, in ihrem Leben ist kein Platz mehr für ihren damaligen Freund. Buschmann hat Kenntnis von seiner Vaterschaft, trotz aller Warnungen und Bitten seitens Leo Kurat, dringt er mit eisiger Bestimmheit in das Leben der Familie Kauf ein. Verzweifelt versucht Gudrun Kaul ihren Sohn zu schützen, kann sich aber nicht gegen Buschmann behaupten. Gleiches gilt für Ulrich Kauf, der der kaltschnäuzigen Art seines Widersachers nichts entgegensetzen kann. Kurat informiert Derrick über seine Beobachtungen und Befürchtungen, der Oberinspektor war damals mit Buschmanns Fall betraut. Derrick überkommt ein ungutes Gefühl, denn während der Richter vor zehn Jahren "ledliglich" auf Totschlag urteilte, war (und ist) der Kriminalbeamte fest davon überzeugt, dass Buschmann zu jener Zeit einen eiskalten Mord verübte...

Peter Kuiper legte als irrer Frauenmörder in "Tod am Bahngleis" (Folge 5) eine nachhaltig beeindruckende Vorstellung hin, die zu den stärksten Momenten des "Derrick-Universums" zählt. In Folge 34 (Tod des Wucherers) spielt er einen cholerischen Kredithai. Obschon man ihm dort nach wenigen Minuten den Löffel entreisst, bleibt auch dieser Auftritt langfristig im Gedächtnis haften. Sein dritter Streich ist nicht weniger eindrucksvoll geraten, als Walter Buschmann versetzt er eine kleine Familie in Angst und Schrecken. Sein Vorgehen ist eiskalt und berechnend, seinen Opfern geht im Würgegriff der Furcht mehr und mehr der Atem aus. Buschmann hingegen stellt seinen langen Atem unter Beweis, lässt sich sogar durch Derricks Versuch der Famlie Kauf zu helfen, nicht einen einzigen Millimeter von seinem perversen Vorhaben abbringen. Lisa Kreuzer taucht immer wieder in der Reihe auf, erweist sich dabei als erstaunlich wandlungsfähig. Auch die Rolle der zunehmend verzweifelten Mutter und Ehefrau meistert sie souverän. Horst Sachtleben ist dem "Feind im Bett" nicht nur körperlich unterlegen, er kann sich auch verbal nicht gegen die unfassbaren Vorträge des unerwünschten Gastes behaupten. Hans-Jürgen Schatz war lange Zeit in der TV-Serie "Der Fahnder" zu sehen, spielte dort an der Seite von Klaus Wennemann. Hier sehen wir in als Studenten -pikanterweise studiert er ausgerechent Jura, was sich allerdings nicht als hilfreich erweist- der bei den Kauls ein Zimmer zur Untermiete bewohnt. Das kleine Ensemble liefert eine tadellose Vorstellung ab, Peter Kuiper spielt erneut sehr beeindruckend.

Regisseur Michael Braun durfte mit "Der Untermieter" eine packende Folge in Szene setzen, die in weiten Teilen kammerspielartig angelegt wurde. Die abstossende Vorgehensweise des "Bösewichts" ist perfekt eingefangen, kommt ohne wüste Prügeleien oder Pöbeleien aus, Kuiper geht in der Rolle des Walter Buschmann ruhiger, methodischer und abgebrühter vor, wirkt dadurch umso erschreckender. Mir ist zwar das extrem passive Verhalten der Familie Kaul unverständlich, aber vermutlich gibt es jede Menge Menschen, die sich dem Diktat eines Soziopathen dieses Kalibers beugen würden. Was tun gequälte und unterlegene Hunde, die sich ängstlich in eine Ecke zurückziehen? Sie ergeben sich völlig dem dominanten Gegenüber, können aber auch in Angstbeisserei verfallen. Ähnliches bekommen wir in dieser Folge zu sehen. Ständig stellt man sich die Frage, wann die Lage völlig aus dem Ruder läuft, es zu einer Eskalation, Eruption kommt. Mit der Auflösung bin ich nicht ganz zufrieden, zu einfach und lasch klingt das Geschehen aus. Zugegeben, weitere Gedankenspiele werden dem Zuschauer nicht verboten, daher will ich ich nicht mit Ausdauer nörgeln. Die Musik steuerte Klaus Doldinger bei, der sich auf dezente Untermalung beschränkte. Bei der ungeliebten Zahlenwertung verhindert das (in meinen Augen) schwache Finale, dann doch noch den Sprung in die höchsten Regionen, für ein rundes "gut" reicht es aber allemal.

7/10 (gut)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4114
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Derrick: Folge 87 - Der Untermieter

Beitragvon Die Kroete » 24. Aug 2014, 20:46

Die tatsächliche Hauptrolle in dieser Folge, kommt Peter Kuiper und nicht Horst Tappert zu.
Kuiper wirkt hier absolut bedrohlich und allen anderen überlegen. Dies kann er so überzeugend rüber bringen, daß man sogar geneigt ist, dem Sadisten Buschmann ein wenig Sympathie entgegen zu bringen.

Die erste Derrick-Folge, in der augenscheinlich nichts passiert und die dennoch an Spannung kaum zu überbieten ist.

8/10
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Derrick - die Serie von 1974 bis 1998"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker