Derrick: Folge 97 - Der Mann aus Kiel

Moderator: jogiwan

Derrick: Folge 97 - Der Mann aus Kiel

Beitragvon untot » 26. Apr 2011, 16:06

Erstausstrahlung: 15.10.1982

Karl Waginger kann sein Glück kaum fassen, er siedelt von Hamburg nach München über und hat bereits am ersten Tag eine Stelle als Gärtner und Chauffeur im Hause des Industriellen Korin, dessen Frau für Waginger ein gutes Wort bei ihrem Mann eingelegt hat.
Doch die Freude ist nicht von langer Dauer, noch in der ersten Nacht wird Herr Korin erstochen, der Verdacht fällt natürlich sofort auf den neunen Hausmeister, der jedoch verzweifelt jede Schuld von sich weist....

Bild
Bild
Bild

Mit:
Edwin Marian (Karl Waginger)
Heidelinde Weis (Dora Korin)
Kristina Nel (Maria Korin)
Peter Pasetti (Georg Korin)
Hans-Jürgen Schatz (Ulrich Korin)
Ingeborg Lapsien (Frau Henseler)
Alf Marholm (Prof. Bruhns)
Helen Vita (Pensionswirtin)
Dieter Wieland (Passant)
Gudo Hoegel (Theaterschauspieler)
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 97 - Der Mann aus Kiel

Beitragvon dr. freudstein » 29. Aug 2011, 01:03

Ich hatte immer Vagina verstanden, statt Waginger :kicher:
Besonders klasse fand ich zunächst die Dame aus der Absteige, was für ein nettes, freundliches Madel :lol:
Und was für ein schreckliches Zimmer, da hatte sie auch recht. Nicht mal einen Fahrstuhl gibt es :roll:

Peter Pasetti kennt man ja, der verabschiedet sich auch schnell und der Mörder ist einem wohl auch schnell klar. Hätte man aber raffinierter machen können, hatte immer noch gehofft, es wäre ein anderer gewesen.
Mir alles zu simpel, mehr Familientragödie wie schon oft, dann noch eine Affäre und das DERRICK Team hat kaum was zu tun bei ihren Ermittlungen, welche zumeist vom Büro aus statt finden.

6/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 97 - Der Mann aus Kiel

Beitragvon buxtebrawler » 29. Aug 2011, 10:05

Peter Pasetti war übrigens die Synchronstimme Skeletors in den MOTU-Hörspielen von Europa :opa: :mrgreen:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23220
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 97 - Der Mann aus Kiel

Beitragvon dr. freudstein » 29. Aug 2011, 11:01

buxtebrawler hat geschrieben:Peter Pasetti war übrigens die Synchronstimme Skeletors in den MOTU-Hörspielen von Europa :opa: :mrgreen:

:? :roll: :palm:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 97 - Der Mann aus Kiel

Beitragvon untot » 29. Aug 2011, 12:44

dr. freudstein hat geschrieben:
buxtebrawler hat geschrieben:Peter Pasetti war übrigens die Synchronstimme Skeletors in den MOTU-Hörspielen von Europa :opa: :mrgreen:

:? :roll: :palm:

:lol:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 97 - Der Mann aus Kiel

Beitragvon Blap » 18. Dez 2011, 21:18

Die Fortsetzung der "Mega-Derrick-Sause"

Bild
Derrick Collectors Box 7 (Folge 91-105)


Folge 97 - Der Mann aus Kiel (Deutschland 1982)

Dora Korin (Heidelinde Weis) erhält einen beunruhigen Anruf. Karl Waginger (Edwin Marian) meldet sich bei der attraktiven Frau, die mit dem wohlhabenden Geschäftsmann Georg Korin (Peter Pasetti) verheiratet ist. Der aus Kiel angereiste Waginger verbüßte zuvor eine mehrjährige Haftstrafe wegen Diebstahls, seine Ehe mit Dora wurde nie geschieden, die holde Gattin machte sich nach Karls Haftantritt aus dem Staub. Längst hat Dora mit ihrem alten Leben abgeschlossen, will den für sie unverzichtbaren Luxus nicht gefährden. Sie verschleiert vor Georg die Tatsachen, Korin ahnt nichts von der Vergangenheit seiner Frau, Karl Waginger wird als neuer Gärtner und Chauffeur eingestellt. Wenig später wird die Mordkommission zum Anwesen der Familie Korin gerufen, der Hausherr Georg Korin wurde in seinem Garten erstochen. Dessen noch im Haus lebende Kinder Maria (Kristina Nel) und Ulrich (Hans-Jürgen Schatz) sind geschockt, doch auch sie ahnen noch nichts von der Vorgesichte ihrer Stiefmutter oder der Herkunft Karl Wagingers. Derrick und Klein stossen bei ihren Ermittlungen auf die Akte Wagingers, aber ist ein Dieb zu einem kaltblütigen Mord fähig...???

"Der Mann aus Kiel" bietet vor allem eine Bühne für die bezaubernde Heidelinde Weis, in deren Augen man(n) lustvoll versinken möchte. Der schöne Schein soll sich als sehr trügerisch entpuppen, hinter der anziehenden Fassade wütet die Verdorbenheit. Ich verrate an dieser Stelle sicher nicht zu viel, denn der Kriminalfall ist fraglos recht leicht durchschaubar. Weitaus interessanter ist das Beziehungsgeflecht der Charaktere, in dem bald die wahre Spinne im Netz erkennbar wird. Vielleicht wird der Zaunpfahl ein wenig zu heftig geschwungen, wenn man nebenher die von Weis gespielte Dora Korin als Schauspielerin bei einer Theaterprobe beobachten darf. Edwin Marian agiert als aufdringlicher Ex-Häftling weniger grobschlächtig als z. B. Peter Kuiper in "Der Untermieter" (Folge 87). Die zunächst unterschwellig bedrohliche Ausstrahlung weicht zunehmend, übrig bleibt ein tragischer und armseliger Wicht, eine starke Vorstellung (letztlich ergibt sich daher durchaus eine Parallele zu Kuipers Part in Folge 87). Peter Pasetti gibt zu Beginn den leicht unterkühlten und sachlichen Herrn des Hauses, als Opfer wird er früh aus dem Spiel genommen. Hans-Jürgen Schatz erliegt den Reizen von Heidelinde Weis, Kristina Nel bleibt unscheinbar, Ingeborg Lapsien sehen wir als freundliche Haushälterin. In einer kleinen Nebenrolle ist Helen Vita als unfreundliche Pensionswirtin am Start, Alf Marholm unterstützt die Ermittler mit telefonischen Auskünften.

Alfred Vohrer inzenierte bodenständig, hin und wieder blitzt feiner Humor auf, die Beziehung zwischen Heidelinde Weis und Hans-Jürgen Schatz sorgt für einen zarten Hauch Sleaze. Auf den ersten Blick mag Schatz zu sehr ein biederes Bürschlein sein, doch eben diese Eigenschaft lässt ihm zum idealen Spielball werden. "Der Mann aus Kiel" brodelt von Beginn an, dank des starken Ensembles fesselt die Folge den Zuschauer bis zur letzten Sekunde, obschon sich das bittere Finale schon lange zuvor abzeichnet. Frank Duval untermalte das Geschehen mit angemessenen Tönen. Ein unterhaltsamer Beitrag zur Reihe der auf starke Darsteller baut, während für Freunde des Rätselratens weniger Substanz geboten wird. Habe ich etwas vergessen? Klar, für Berger bleiben erneut nur Handlangerarbeiten übrig, manchmal frage ich mich, ob Willy Schäfer als Sklave in der Abstellkammer gehalten wurde.

7/10 (gut)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4111
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Derrick - die Serie von 1974 bis 1998"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker