Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Moderator: jogiwan

Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon untot » 31. Mär 2011, 18:19

Erstausstrahlung: 21.11.1980

Der Werbefotograf Dembert ist ermordet worden.
Im Labor entdeckt die Polizei einen Briefumschlag auf den jemand kaum lesbar das Wort "Schule" geschrieben hat, waren es die letzten Worte des Toten, wollte er etwa so auf seinen Mörder hinweisen?
Ein Pfarrer taucht am Tatort auf, Derrick begegnet dem Geistlichen wenig später wieder, in einer nahe gelegenen Schule....

Bild
Bild
Bild

Mit:
Horst Frank (Pfarrer Scholz)
Sven-Eric Bechtolf (Albert Hess)
Eva-Ingeborg Scholz (Frau Hess)
Sascha Hehn (Horst Gronau)
Käthe Jaenicke (Frau Hessler)
Angela Hillebrecht (Frau Brand)
Katja Bienert (Vera Essling)
Rolf Castell (Herr Essling)
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon untot » 31. Mär 2011, 18:25

Eine meiner Lieblingsfolgen...
Mit Horst Frank als Pfarrer im Konflikt mit dem Beichtgeheimnis...
Schmutzigen Sex gabs auch bei Derrick, jawoll, Sascha Hehn, damals Schwarm aller Mädchen, auch meiner :kicher: durfte Katja Bienert ans Leder. :mrgreen:
Und Frank Duval gab seinen Gehörgangquäler "Angel Of Mine" zum besten, einfach herrlich diese Folge! :thup:

9/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon Lobbykiller » 31. Mär 2011, 18:43

untot hat geschrieben:Gehörgangquäler


:mrgreen:
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1370
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon buxtebrawler » 31. Mär 2011, 19:34

untot hat geschrieben:Schmutzigen Sex gabs auch bei Derrick, jawoll, Sascha Hehn, damals Schwarm aller Mädchen, auch meiner :kicher: durfte Katja Bienert ans Leder. :mrgreen:


:shock:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23254
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon Nello Pazzafini » 31. Mär 2011, 22:38

superfolge, allein der Horst beherrscht die folge ungemein. eeeenschel of mein is ein regelrechter Ohrcatcher sondergleichen, hatte nach sichtung den fucker mindestens eine gefühlte woche im ohr, hart! Aber irgendwie auch gut :D ja und ein bisserl sleaze ist auch dabei - derrickherz was willst du mehr? :)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4049
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon dr. freudstein » 31. Mär 2011, 22:51

Nello Pazzafini hat geschrieben:derrickherz was willst du mehr? :)


ALLE BOXEN :sabber:

nu versteh ich auch, eeeenschel :idea: :kicher: do you speak english? äh lüddel bid (ein kleines bid?) :prost:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon Blap » 18. Sep 2011, 22:59

Die Fortsetzung der "Mega-Derrick-Sause"

Bild
Cover der Derrick Collectors Box 6, welche die Folgen 76-90 enthält


Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze (Deutschland 1980)

Pfarrer Scholz (Horst Frank) erhält in der Nacht ungewöhnlichen Besuch, ein Mörder beichtet dem Geistlichen seine Tat. Am nächsten Morgen sucht Scholz das Atelier des Fotografen Dernberg auf, die Kriminalpolizei ist bereits vor Ort, Dernbergs Leiche wurde von dessen Mitarbeiterin dort aufgefunden. Kurz vor seinem Tod konnte das Opfer noch das Wort "Schule" auf einen Zettel schreiben. Derrick und Klein wundern sich über das unerwartete Auftauchen des Pfarrers, beschäftigen sich jedoch zunächst mit der durch die Notiz entstandenen Spur. Offenbar arbeitete Dernberg gern mit jungen Leuten zusammen, die er für Werbefotos engagierte und recht gut für ihre Dienste entlohnte. Schnell ist die passende Schule gefunden, nicht minder flott weckt das Verhalten des Klassensprechers Albert Hess (Sven-Eric Bechtolf) reges Interesse bei den Ermittler. Derrick hofft auf die Hilfe von Pfarrer Scholz, der an der betreffenden Schule häufiger den Religionsunterricht abhält, daher auch Albert und seine Klassenkameraden kennt. Doch Scholz fühlt sich dem Beichtgeheimnis verpflichet, lässt sich zu keiner eindeutigen Aussage bewegen. Welche Rolle spielt der zunehmend hektisch und ängstlich wirkende Horst Gronau (Sascha Hehn), der ebenfalls für Dernberg vor der Kamera stand, nun an der Übernahme des Studios interessiert zu sein scheint...???

Horst Frank überzeugt als Pfarrer auf ganzer Linie. Pfaffe Scholz versteckt sich nicht mit abgebrühter Routine hinter seinen Sonderrechten, sondern trägt die innere Zerrissenheit seines Charakters sehr eindrucksvoll zur Schau. Käte Jaenicke sehen wir als Haushälterin des Kirchenmannes, die mit der tragischen Situation hoffungslos überfordert ist, obschon sich ihr die gesamte Tragweite nicht erschliesst. Sven-Eric Bechtolf füllt den Part des von Zorn und Leidenschaft angetriebenen Schülers mit Leben aus, trotz der eher "lauten" Anlage der Rolle, gewährt man Bechtolf auch ruhige und feinfühlige Momente. Eva-Ingeborg Scholz spielt die "Heile-Welt-Mami" des jungen Mannes, die reichlich weltfremd und schönfärberisch auf das Leben ihres Sohnes blickt. Sascha Hehn umgibt etwas schleimig-schmieriges, was freilich prächtig zur aalglatten Erscheinung des Blondschopfs passt. Katja Bienert sehen wir als jugendliches Wrack, Rolf Castell als ihren hilflosen Vater. Horst Tappert behält stets den Überblick, weist Fritz Wepper bei Bedarf in die Schranken (und/oder bringt ihn auf Kurs), worauf Harry in einer Szene beleidigt auf der Rückbank des Dienstwagen Platz nimmt.

"Dem Mörder eine Kerze" ist eine sehr starke Folge. Zwar ist der Kriminalfall nicht unbedingt schwer zu knacken, doch (einmal mehr) sorgt das tolle Ensemble für jede Menge Wiedersehensfreude und Wiedererkennungswert. Die nach und nach aufgedeckten Schweinereien bereiten den Nährboden für ein beklemmendes Gefühl. Wenn Derrick schliesslich im Pornokino erschreckende Erkenntnisse eindringlich untermauert sieht, ergiesst sich eine wohlige Ladung Sleaze über den Zuschauer. Der Weichspüler kommt freundlicherweise nicht zum Einsatz, das Finale mündet in die Zerstörung weiterer Leben, setzt ein bitteres Ausrufezeichen. Auf den erhobenen Zeigefinger wird verzichtet, (fast) niemand ist frei von Schuld, weder der Mann der Kirche, noch die Jugendlichen. Umso höher ist der Verzicht auf den Versuch einer moralinsauren Gängelung des Betrachters zu werten, ein mutiges, starkes Drehbuch! Dietrich Haugk inszenierte die sehr gelungenen Folgen "Tod der Kolibris" (#16, 1976) und "Karo As" (#65, 1979), mit "Dem Mörder eine Kerze" kann er seine vorherigen Arbeiten sogar noch toppen. Frank Duval steuerte den Song "Angel of Mine" bei, der im Dezember 1980 im deutschsprachigen Raum die Charts eroberte. Vielleicht nicht Duvals beste Arbeit, aber ohne Zweifel ein angenehmer Popsong. Für mich gehört dieser Fall zu den bisher stärksten der Reihe, ein echter Klassiker des deutschen TV-Krimis!

8/10 (sehr gut)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4114
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon dr. freudstein » 19. Sep 2011, 00:06

Klasse Folge mit Horst Frank und Sascha Hehn in Nebenrollen. Kriminalistisch wie oft nicht wirklich eine harte Nuß, aber überzeugende Folge. Hier gehts wieder mal um sexuelorientierter Geschäftstüchtigkeit, die bei den Mädchen Opfer fordert.

Hat mir sehr gut gefallen trotz Mangel an besonderen Überraschungen, von einigen Darstellern mal abgesehen.

7/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon Die Kroete » 17. Jul 2014, 17:35

Pfarrer Horst Frank kennt den Mörder, lange schon vor der Polizei und dem Zuschauer. Das fuchst Harry natürlich besonders hart, der Oberinspektor dagegen bleibt cool und hätte beinahe durch seine Besonnenheit den Fall reibungslos aufgeklärt. Wenn da nicht kurz bevor noch ein Unglück geschieht, dieser unsägliche Abend im Porno-Kino gewesen wäre... ein Film mit Katja Bienert, eben. :wix: :kicher:

Trotz mancher seltsamer Umstände ist mit "Dem Mörder eine Kerze" ein richtig guter Krimi, gespickt mit außergewöhnlichem Hang zum Drama, geworden. Die Darsteller sind allesamt überzeugend und die Mucke von Frank Duvall "Angel of mind", das ja anschließend damals sogar in den deutschen Charts hoch platziert war, tat ihr übriges zum gelingen dieser Episode bei.

8,5/10
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Derrick: Folge 77 - Dem Mörder eine Kerze

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 19. Jul 2014, 22:20

Die Kroete hat geschrieben:... und die Mucke von Frank Duvall "Angel of mind", das ja anschließend damals sogar in den deutschen Charts hoch platziert war, tat ihr übriges zum gelingen dieser Episode bei.


Hiess das nicht "Angel of mine" ?? Ich persönlich bekam ja von der Schmalzmucke von Duvall Ausschlag, aber egal. Die Folge ist selbstverständlich ein Klassiker, allein wegen Katja. ;)
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1129
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Derrick - die Serie von 1974 bis 1998"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker