Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Moderator: jogiwan

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon untot » 22. Feb 2013, 20:13

Ja sehr schade, hätt bestimmt Spaß gemacht
Zumindest hat Lowitz in zwei sehr guten Folgen von Derrick mitgewirkt, besser als nichts!
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon buxtebrawler » 27. Apr 2013, 20:16

Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23235
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon Onkel Joe » 27. Apr 2013, 20:27

buxtebrawler hat geschrieben:Horst Tappert war bei der Waffen-SS


Dieses Thema gab es schonmals, da hatte Tappert sogar noch gelebt.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14333
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon jogiwan » 27. Apr 2013, 21:31

orf.at hat geschrieben:Gut fünf Jahre nach dem Tod von Horst Tappert hat ein deutscher Soziologe die Vergangenheit des als „Derrick“ international beliebten Schauspielers enthüllt. Tappert war demnach spätestens ab 1943 als Panzergrenadier Mitglied der Waffen-SS - und nicht, wie er selbst angegeben hatte, als Sanitäter bei der Wehrmacht. Als Reaktion auf diese Nachricht hat nun ein niederländischer TV-Sender eine geplante Ausstrahlung alter „Derrick“-Folgen aus dem Programm gestrichen. Man wolle keinen Schauspieler ehren, der so über seine Vergangenheit gelogen habe, lautet die Begründung des Senders.


mehr dazu: http://www.orf.at/stories/2179120/2179116/
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon Nello Pazzafini » 28. Apr 2013, 02:26

Scheiss holländer ;)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4048
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon Die Kroete » 28. Apr 2013, 21:24

buxtebrawler hat geschrieben:Horst Tappert war bei der Waffen-SS


:palm:

...man sollte aber auch wissen, daß es zwischen der Waffen-SS und der schwarzen SS schon einen riesen Unterschied gab, auch wenn das von den heutigen politischen Mächten, gerne mal unter den Tisch gekehrt wird. :troest:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon Cronenberg » 29. Apr 2013, 03:51

Die Kroete hat geschrieben:
:palm:

...man sollte aber auch wissen, daß es zwischen der Waffen-SS und der schwarzen SS schon einen riesen Unterschied gab, auch wenn das von den heutigen politischen Mächten, gerne mal unter den Tisch gekehrt wird. :troest:


Die Waffen-SS war sehr übel und an vielen Kriegsverbrechen beteiligt (und das Wachpersonal der KZ zählte teilweise auch zur Waffen-SS).

http://de.wikipedia.org/wiki/Waffen-SS
(v.A.Unterpunkt "Kriegsverbrechen und Beteiligung am Holocaust im Osten")

Ab 1943 wurde allerdings auch zwangsrekrutiert, und das ist ja das Jahr, in welchem der Tappert dazu kam. Ohne genauere Details zu kennen, kann man ihm also keinen Vorwurf machen, außer dem, dass er später behauptete Sanitäter gewesen zu sein- und solche gab es bei der Waffen-SS meines Wissens nicht.
Benutzeravatar
Cronenberg
 
Beiträge: 267
Registriert: 07.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon Adalmar » 29. Apr 2013, 18:41

Da es mich immer stört, wenn heute vom bequemen Sessel aus über Menschen geurteilt wird, die Diktatur und Krieg miterleben mussten, und man über die Motive bzw. Umstände des Eintritts anscheinend nichts weiß, kann ich nicht viel dazu sagen. An meinem Bild von Horst Tappert ändert es ehrlich gesagt jetzt nicht so viel. Er gehörte nie zu meinen Lieblingsdarstellern, aber ich habe auch nichts gegen ihn.
Die Kroete hat geschrieben:
Ringo aka Angelface hat geschrieben:...Da war mir der Alte Kriminalhauptkommissar Köster (Lowitz) viel lieber :P
Trenchcoat, Pfeife und der Dean Martin Hut :mrgreen: Seit seinem "Heldentod" habe ich mir keinen deutschen TV-Krimi ausser Schimanski mehr angesehen.


Volle Zustimmung :!:
...zumindest, was Siegfried Lowitz als Erwin Köster angeht, DER ALTE -DAS ORIGINAL war und bleibt das Beste was in Sachen Krimi-Serie, je über die deutschen Mattscheiben geflimmert ist. :nick:

Sehe ich auch so. Lowitz war nicht nur ein sehr guter, sondern auch ein überaus sympathischer Schauspieler und hatte als Kommissar richtig Klasse. Derrick ist mir immer zu sehr in pseudophilosophische Platitüden abgeglitten. Habe aber ein paar Jahre bis zum Ende der Serie dieselbe brav geguckt und später mit Freunden die neuesten Absurditäten aus Reineckers Dialogküche kommentiert.
Zuletzt geändert von Adalmar am 30. Apr 2013, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon untot » 29. Apr 2013, 23:18

Cronenberg hat geschrieben:Ab 1943 wurde allerdings auch zwangsrekrutiert, und das ist ja das Jahr, in welchem der Tappert dazu kam. Ohne genauere Details zu kennen, kann man ihm also keinen Vorwurf machen.

So schauts aus! :nick: Außerdem kenn ich viele die in der Öffentlichkeit standen und ihre Vergangenheit nicht unbedingt an die große Glocke gehängt haben.

Adalmar hat geschrieben:Sehe ich auch so. Lowitz war nicht nur ein sehr guter, sondern auch ein überaus sympathischer Schauspieler und hatte als Kommissar richtig Klasse. Derrick ist mir immer zu sehr in pseudophilosophische Platitüden abgeglichen. Habe aber ein paar Jahre bis zum Ende der Serie dieselbe brav geguckt und später mit Freunden die neuesten Absurditäten aus Reineckers Dialogküche kommentiert.


Gerade Derricks pseudophilosophische Platitüden, die geballt aber erst in den späteren Folgen auftauchen, finde ich schlicht zum kringeln, das ist schon wieder so verquer das ichs sehenswert finde. Bei Derrick benimmt sich ehrlich gesagt niemand wie ein normaler Mensch!

Lowitz hingegen ist ein bodenständger Typ, gerade heraus, mit Ecken und Kanten, das macht ihn auch realistischer.

Ich mag beide Serien, ich finde auch das man sie eigentlich nicht miteinander vergleichen sollte, weils was total verschiedenes ist.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Derrick - die Serie von 1974 bis 1998

Beitragvon Die Kroete » 30. Apr 2013, 01:27

Cronenberg hat geschrieben:
Die Kroete hat geschrieben:
:palm:

...man sollte aber auch wissen, daß es zwischen der Waffen-SS und der schwarzen SS schon einen riesen Unterschied gab, auch wenn das von den heutigen politischen Mächten, gerne mal unter den Tisch gekehrt wird. :troest:


Die Waffen-SS war sehr übel und an vielen Kriegsverbrechen beteiligt (und das Wachpersonal der KZ zählte teilweise auch zur Waffen-SS).

http://de.wikipedia.org/wiki/Waffen-SS
(v.A.Unterpunkt "Kriegsverbrechen und Beteiligung am Holocaust im Osten")

Ab 1943 wurde allerdings auch zwangsrekrutiert, und das ist ja das Jahr, in welchem der Tappert dazu kam. Ohne genauere Details zu kennen, kann man ihm also keinen Vorwurf machen, außer dem, dass er später behauptete Sanitäter gewesen zu sein- und solche gab es bei der Waffen-SS meines Wissens nicht.


...wenn man Filmen wie "Auschwitz" von Uwe Boll und den halbwahren Dokus von Guido Knopp glauben schenken möchte, dann sicherlich.
Mit seriöser Geschichtsaufarbeitung haben solche Behauptungen aber wenig zu tun, gerade oder auch dann nicht, wenn dieses Thema sehr einseitig, wie auch bei Wikipedia üblich, bearbeitet wird.

Ich möchte auch nicht wissen, was, welche Schaupieler aus der USA oder aus anderen Ländern, in ihrer Vergangenheit, möglicherweise im Krieg oder anderswo, so alles angestellt haben. Da würde man vielleicht noch viel schlimmer, das kalte Grausen krigen?! Mich interessiert deren Kunst und nicht deren Privatleben, weder in der Gegenwart und noch weniger in der Vergangenheit!

...oder sollte ich jetzt etwa alle Filme mit Werner Pochath verbrennen, nur weil der angeblich, laut Boulevard-Presse, kleine Jungs vernascht haben soll?! :hirn:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Derrick - die Serie von 1974 bis 1998"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker