Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33)

Moderator: jogiwan

Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33)

Beitragvon jogiwan » 16. Dez 2009, 08:17

Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Collection # 33)

Bild

Originaltitel: La Revanche des mortes vivantes

Herstellungsland: Frankreich / 1987

Regie: Pierre B. Reinhard

Darsteller: Véronique Catanzaro, Kathryn Charly, Sylvie Novak, Anthea Wyler, u.a.

Story:

Die Chemiefabrik eines kleinen, verschlafenen Ortes wird von Unbekannten erpresst. Die Erpresser drohen damit, etwas Schreckliches zu unternehmen, wenn auf die Geldforderungen nicht eingegangen werden sollte. Doch die Firmenleitung ignoriert die Drohungen und bleibt hart.

Diese Entscheidung müssen drei junge hübsche Frauen, die in der Chemiefabrik arbeiten, nach dem Genuss von vergifteter Milch mit dem Leben bezahlen. Doch das Gift scheint die jungen Frauen nicht nur getötet zu haben, es lässt sie des Nachts auch wieder aus ihren Gräbern steigen. Sie sind zu blutrünstigen Zombies mutiert, die nur eines im Sinn haben: Menschenfleisch. Die untoten Kreaturen ziehen umher und starten einen grausamen Rachefeldzug. Die Polizei steht den bestialischen Morden zunächst vollkommen hilflos gegenüber, während einer nach dem anderen den unersättlichen Frauen zum Opfer fällt…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26346
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33

Beitragvon Blap » 3. Jul 2011, 23:30

Bild
Kleine Hartbox aus der Trash Collection von CMV (#33)


Rache der Zombies (Frankreich 1987, Originaltitel: La revanche des mortes vivantes)

Milch, Möpse, Mord & Mettgut

Irgendwo in Frankreich... Drei junge Frauen sterben nach dem Genuss vergifteter Milch. Sie waren in einer Chemiefabrik beschäftigt, doch der dortige Chef streitet jeglichen Zusammenhang mit Nachdruck ab. Wenig später kommt es zu unfassbaren Vorfällen. Die toten Damen erheben sich aus ihren Gräbern, ziehen mordend durch das Umland. Derweil muss der Leiter der Chemiefabrik bei seinen Vorgesetzten in Deutschland antreten, ein Erpresser verlangt eine grössere Summe Geld. Die Lage wird zunehmend bedrohlicher und verzwickter, das französische Hinterland versinkt in einem Albtraum aus Zombies, Chemieabfällen, Intrigen und... Sex!

Der kleine Inhaltseinblick liest sich wirr? Was soll ich sagen, der Streifen ist wirr, kaputt und sinnlos! Zwar wird das Wort "Trash" seit einiger Zeit überstrapaziert, doch in diesem Fall passt der Stempel sehr gut auf die faulige Masse. Handwerklich kommt "La revanche des mortes vivantes" einigermaßen solide daher, Kamera und Schnitt überzeugen (in diesem Rahmen), die Musik klingt stimmig. In manchen Momenten gelingt es den Machern sogar, eine regelrecht faszinierende Atmosphäre zu erzeugen. Während die Darsteller nicht sonderlich überdreht agieren -dafür aber oft talentfrei- feuert der wirre Plot eine gewaltige Ladung Schwachsinn ab, Blödsinn aus allen Rohren ist angesagt. Regisseur Pierre B. Reinhard war abseits von "Rache der Zombies" überwiegend im HC-Bereich unterwegs, daher muten die immer wieder eingestreuten Rödeleien nicht überraschend an. Auf pornografische Einlagen wird verzichtet, die "erotischen" Szenen sind harmlos, mehr als ein paar Schenkelchen, Möpschen und Bärchen gibt es nicht zu sehen.

Lässt man sich aufmerksam (und vor allem aufgeschlossen!) auf den Flick ein, wird den entzündeten Augen einiges geboten. Die Zombies glotzen eher lachhaft als bedrohlich aus der Wäsche, klopfen aber in manchen Szenen ruppig auf das Opferfleisch ein. Der sadistische Mord an einer Liebesdame ist nicht für empfindliche Gemüter geeignet, gleiches gilt für sehr garstiges ein Blutbad im Badezimmer ("Blutbad im Badezimmer!" Ein toller Filmtitel, findet ihr nicht?). Jedoch schlägt sich auch in den Kills die Zerrissenheit des Werks nieder, denn die Untaten der Untoten schwanken zwischen fies und albern ("Untaten der Untoten!" Vielleicht die Fortsetzung von "Blutbad im Badezimmer!" Was meint ihr dazu?). Für weitere Grinser sorgen die debilen Dialoge, die immer wieder groteske Ausmaße erreichen. So wird der Chef der französischen Niederlassung nach Deutschland bestellt, wo ihn die Konzernleitung wie einen dummen Jungen behandelt, der seinen Abschluss auf der Baumschule erworben hat. Offenbar hat man mit der französischen Dependance sowieso nicht viel am Hut, und schon gar keine hohe Meinung von dem Verantwortlichen, denn eine vom Chefoberboss beauftragte Dame soll den Franzmann kontrollieren. "Sprechen Sie unsere Sprache?", tönt es dem einbestellten Vasallen aus dem Munde der jungen Dame herablassend entgegen. Nebenbei werden Chemieabfälle auf illegale Weise entsorgt, vor allem wird erpresst und bei Gelegenheit eine Nummer (ein)geschoben. Die Softsex-Szenen sind nicht erotisch (oder gar phantasieanregend) angelegt. Sie fügen dem Film allerdings eine angenehme Schmuddelnote hinzu, laden folglich zur (un)gepflegten Vollsuhle ein (Was ich sehr begrüße).

Es mag sich nach Schubladendenken anhören, doch "Rache der Zombies" kann seine französische Herkunft nicht verleugnen (Warum sollte der Film auch). Aus all dem bescheuerten Getöse und dem blutigen Gekröse, bricht immer wieder ein Hauch von Klasse hervor. Wer eine hysterische Orgie erwartet, ist bei diesem Machwerk an der falschen Adresse. Früher wurde der Film übrigens unter den Titeln "Die Rache der lebenden Toten" und "Die Rückkehr der lebenden Toten" vermarktet. Vor der CMV-Scheibe waren DVDs von Astro und X-Rated erhältlich, wer sich für den Streifen interessiert, sollte zur Ausgabe von CMV greifen. Die DVD bietet zwei unterschiedliche Fassungen an, den sogenannten "Director's Cut" und die "Alternative Erotikfassung". Ich bevorzuge eindeutig die "Alternative Erotikfassung". Nicht nur wegen der (teils) verlängerten Räppelchen, sondern vor allem wegen der anderen Auflösung! Man verpasst der Sause durch dieses Ende eine völlig neue Ausrichtung, das ohnehin obskure Machwerk mutet noch durchgedrehter an. Ein paar Kleinigkeiten runden die Scheibe ab, mit der gebotenen Bildqualität kann ich gut leben.

"Rache der Zombies" ist wie geschaffen für die herrliche Trash Collection von CMV!

6/10 + diverse Hirnschadenpunkte = Allerliebst

Lieblingszitat:

"Ich muss die Untersuchung weiterführen. Ich muss sichergehen, dass nicht irgendwelche Reflexe darunter leiden."
"Oh ja, mach weiter. Die Reflexe sind sehr wichtig."
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4111
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33

Beitragvon jogiwan » 4. Jul 2011, 22:18

“Rache der Zombies” ist ein - meiner Meinung nach - etwas unterschätzter und zu unrecht oftmals verrissener Zombie-Beitrag aus dem Land der Baguettes, der durchaus eine Sichtung wert ist und mit wilder Story, allerlei dämlichen Dialogen und unlogischen Entwicklungen, nackter Haut und einem überraschenden Ende auch durchaus zu gefallen weiß. Ich hab den ja hochgradig bizarr in Erinnerung, weil auch der "alles-erklärende-Moment" am Ende nur in der Alternativfassung seine Verwendung findet... während bei der normalen Fassung der Zuschauer wohl an seiner Zurechnungsfähigkeit zweifeln wird. Aber mit der richtigen (Männer-)runde und ausreichend Getränken am Tisch ist die “Rache der Zombies” wohl der volle Partykracher. Ich hatte jedenfalls meinen Spaß und für die stylische Foto-Tapete im Sekretärinnen-Büro gibt’s ja nochmals Zusatzpunkte. Ein Film wie eine Flasche französischer Wein: im Grunde nix Aufregendes, aber zumindest gut verpackt und in einem frankophilen Moment würde ich über die alternative Erotikfassung glatt sagen: trés bien, trés bien!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26346
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33

Beitragvon jogiwan » 13. Jul 2011, 18:34

Hier noch ein paar Bilder des französischen Untoten(?)-Schockers(?) :prost:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26346
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33

Beitragvon Die Kroete » 9. Okt 2011, 15:11

Also, ich persönlich konnte mich mit diesem Film nie so recht anfreunden. Das liegt aber nicht daran, daß ich jedesmal bei einem der ca 10 verschiedenen deutschen Titel, überlegen muß welcher denn überhaupt damit gemeint ist, sondern eher, weil am Ende herauskommt, daß es sich dabei um gar keinen echten Zombie-Film handelt :cry:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33

Beitragvon dr. freudstein » 9. Okt 2011, 23:31

Geht mir genauso, ich habe verschiedene Tapes und DVDs von dem Film und die verschiedenen Titel verwirren schon arg. Aber es mußte in Deutschland ja auch das "Zombie" mit rein :roll: Bei der ersten Sichtung war ich erst total enttäuscht und dachte, was soll denn dieser Scheiß, bin fast errötet bei der peinlichen Auflösung :palm:
Mittlerweile find ich den gar nicht mal mehr so schlecht, aber ein Brüller ist es immer noch :roll:
Party, Trash, Spaß - alles mit bei :prost:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Rache der Zombies – Pierre B. Reinhard (Trash Coll. # 33

Beitragvon untot » 31. Okt 2011, 04:25

Öko-Zombie Film, mit viel Sex und nackter Haut...
Billiges kleines Trashfilmchen, ohne besondere Qualität, trotzdem hab ich mich gut unterhalten gefühlt, er hatte auf jeden Fall was und der Schluß, sorgt sogar noch für ein Aha-Erlebnis!

6/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "CMV Trash-Collection"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker