Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (T.C. # 77)

Moderator: jogiwan

Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (T.C. # 77)

Beitragvon jogiwan » 4. Nov 2010, 15:43

Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (Trash Collection # 77)

Bild

Originaltitel: Flesh Gordon meets the Cosmic Cheerleaders

Herstellungsland: Kanada / 1989

Regie: Howard Ziehm

Darsteller: Vince Murdocco, Robyn Kelly, Tony Travis, Morgan Fox, William Dennis Hunt, u.a.

Story:

Unser Held Flesh Gordon wird nach einem harten Drehtag kurzerhand von drei Grazien in die Weiten des All entführt, da eine dunkle Bedrohung mit Impotenzstrahlung alle restlichen Männer des Universums zu Schlappschwänzen gemacht hat. Seine Freundin Dale ist jedoch wenig begeistert und macht sich mit Wissenschaftler Flexi auf den Weg um ihren Freund zu retten und nebenher auch noch die dunkle Bedrohung zu zerstören...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (T.C. # 77)

Beitragvon Onkel Joe » 5. Nov 2010, 23:13

Trashfilme sind ja gern gesehene Gäste in meinem DVD Player oder meiner VHS Maschine aber dieser Film irgendwie OBER-SCHEISSE !!! Ein tritt in die Eier ist lustiger als dieser MIST.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14338
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (T.C. # 77)

Beitragvon markus » 15. Nov 2010, 00:44

Ich marschiere stets an der Box vorbei, und nehme es mir vor, die mal zu kaufen. DIESMAL ziehe ich es durch
fight FASCISM!!!!!!!!!
Benutzeravatar
markus
 
Beiträge: 278
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich

Re: Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (T.C. # 77)

Beitragvon jogiwan » 15. Jan 2011, 12:30

Bild Bild

Obwohl bereits im Abspann von „Flesh Gordon“ bereits ein Nachfolger ist Aussicht gestellt wurde, so dauerte es doch 15 Jahre, bis Regisseur Howard Ziehm den Nachfolger zu dem doch etwas unkonventionellen Sci-Fi-Kultstreifen aus dem Jahre 1974 realisierte. Doch während der erste Teil vollkommen zu Recht noch immer absoluten Kult-Status genießt, kackt Teil zwei mit unsäglichen Fäkal-Humor im wahrsten Sinne des Wortes doch etwas ab und auch die Story, Effekte und absurden Einfälle sind im Vergleich zum Over-the-Top-Vorgänger doch auch etwas schwächer ausgefallen und für meinen Geschmack auch zu bewusst auf Trash getrimmt.

Dabei wäre die Geschichte ja eigentlich gar nicht so schlecht und man hat sich ja auch wieder redlich bemüht, allerlei abstruse Einfälle zu verwirklichen. Und so gibt es neben Arschteroiden-Gürtel, Kackmenschen, Lattballspieler und Hirnverschrottungshelm eine Vielfalt an Absonderlichkeiten zu bestaunen. Im Gegensatz zum ersten Teil wirkt die ganze Szenerie aber trotzdem immer so brav und zahm, dass man den Verdacht nicht los wird, dass man im Vergleich zum respektlosen Vorgänger trotz überspitzer Dinge wohl trotzdem noch auf Nummer sicher gehen wollte. Außerdem wirkt die ganze Szenerie mit einer großen Portion Fäkalhumor und derb-infantilen Gags auch eher wie eine Produktion aus dem Hause Troma, was ja auch nicht unbedingt für die Qualität eines Filmes spricht.

Bild Bild

Ein weiteres Manko ist wohl auch das Entstehungsjahr und wer die Achtziger als geschmackloses Jahrzehnt in Erinnerung hat, wird in „Flesh Gordon 2 – die Schande der Galaxis“ auch wieder einmal die diesbezügliche Bestätigung bekommen. Die Mädels sind allesamt dauerbewellt, tragen Schulterpolster und tragen hässliche Aerobic-Klamotten, dass jedem ästhetisch und modisch-bewussten Zuschauer zwangsläufig die Geschmacksknospen durchschmoren werden. Beim Original wurde an Klamotten ja noch durchaus gespart und ordentlich gerammelt - im zweiten Teil hingegen ist alles eher auf züchtig verhüllt und auch die wenigen Kopulationen sind bieder und brav in Szene gesetzt.

Das größte Manko ist aber sicher die Tatsache, dass von dem liebenswerten Charme des Originals mit seinen ganzen billigen, aber doch sehr effektiven Effekten in seinem 15 Jahre später entstandenen Nachfolger wenig übrig geblieben ist. Dem Original sieht man ja durchaus an, wie viel Spaß und welche bewusstseinsweiternden Drogen im Spiel waren und auch die Stop-Motion-Effekte sind einfach de Hammer. Beim Nachfolger hingegen sind nicht nur die Effekte lahm und absolut nicht auf der Höhe der Zeit, auch die ganze Szenerie wirkt wie ein pubertärer Toilettenwitz und kann wohl eher auch bei einem jüngeren Publikum punkten.

Bild Bild

Aber ganz so schlecht wie sein Ruf ist „Flesh Gordon meets the cosmic cheerleaders“ dann aber auch nicht ausgefallen die ganzen miesen Bewertungen auf der OFDB und IMDB sind teils nicht ganz nachzuvollziehen. Sicherlich kein Klassiker und im Vergleich zum ersten Teil gibt’s auch nur eingeschränktes Kultpotential, aber für den einmaligen Konsum ist der Film dann schon geeignet, auch wenn es sicher nicht schadet, wenn man vielleicht das ein oder andere alkoholische Getränk im Vorfeld bereits konsumiert hat. Trotzdem ist es irgendwie schade, dass man sich irgendwie nicht die Mühe gemacht hat, einen ebenbürtigeren Nachfolger zu zaubern.

Bei den Darstellern gibt es eigentlich auch nicht viel zu meckern. Im Gegensatz zu den Kollegen aus dem ersten Teil geben sich die jedoch gar nicht mehr die Mühe etwaigen Ernst an der Sache an den Tag zu legen und übertrumpfen sich gegenseitig in Overacting. Das mag zwar für eine gewisse Zeit lang ganz lustig sein, empfand ich aber auf Dauer doch etwas nervig. Vor allem die dauerkreischende und hyperhysterischen Mädels agieren etwas an der Schmerzgrenze und sind nüchtern kaum über die gesamte Laufzeit zu ertragen. Vince Murdocco in seiner ersten Rolle war ursprünglich Kickboxer und war danach vermehrt in Actionwerken zu sehen und auch Tony Travis als Flexi hat eine anschauliche Zahl von Einsätzen zu verzeichnen. Mit William Dennis Hunt als Evil Presence hat es der Bösewicht Hodes aus dem Original sogar in den Nachfolger geschafft.

Bild Bild

Unterm Strich bleib ein klamaukiger und alberner Sci-Fi-Spass, der für meine Verhältnisse schon zu sehr das repräsentiert, was ich an amerikanischen Teenie-Komödien neueren Datums generell nicht mag. Jede Menge Fäkalhumor, zotige Sprüche und jede Menge Ballermann-Erotik retten halt nicht darüber hinweg, dass der Charme des Originals leider nicht entsprechend in den Nachfolger transformiert werden konnte. Während Teil 1 ja Kultstatus besitzt und wohl jede Party rockt, ist Teil 2 ja eher was für den pre-pubertären Kindergeburtstag für ein anspruchsreduziertes Klientel. Macht am Ende ein beherztes naja und 4 von 10 zu gewollten Mülltonnen.

Bild Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (T.C. # 77)

Beitragvon buxtebrawler » 15. Jan 2011, 19:04

Ich stimme dem Onkel zu. Erstaunlich, dass du, jogi, noch versuchst, diesem Mist etwas Positives abzugewinnen. "Flesh Gordon 2" ist eine Beleidigung in allen Belangen und vermutlich der schlechteste Film, den ich jemals gesehen habe. Ich habe Qualen gelitten!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23253
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Flesh Gordon 2 - Schande der Galaxis - H. Ziehm (T.C. # 77)

Beitragvon jogiwan » 15. Jan 2011, 19:21

Ich kann fast allem noch was Positives abgewinnen und FG2 ist auch sicher in meinen Augen kein 1/10-Kanditat. Der pubertäre Humor inklusive Kot-Menschen ist halt nicht unbedingt meins und mit 4 von 10 Punkten ist das sicher einer der schlecht-bewertesten Streifen, über die ich je was getippelt habe. Empfehlen würde ich den ja auch nur Leuten, die mir Leid angetan haben... :)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26374
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "CMV Trash-Collection"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker