Wo die wilden Menschen jagen - Taika Waititi (2016)

Moderator: jogiwan

Wo die wilden Menschen jagen - Taika Waititi (2016)

Beitragvon jogiwan » 6. Sep 2017, 06:29

Wo die wilden Menschen jagen

Bild

Originaltitel: Hunt for the Wilderpeople

Herstellungsland: Neuseeland / 2016

Regie: Raika Waititi

Darsteller: Julian Dennison, Sam Neill, Rima Te Wiata, Rachel House

Story:

Der dreizehnjährige Ricky ist ein Problem-Waisenkind, das von der Fürsorge seit Jahren von einer Familie zur anderen geschoben wird, rebellisch immer und überall aneckt und dabei durchaus kriminelle Wesenszüge an den Tag legt. Eines Tages landet der dickliche HipHop-Wannabe-Gangster bei einer neuen Familie mitten im Busch Neuseelands, die aus der fürsorglichen Bella und ihrem griesgrämigen Lebensgefährten Hector besteht. Während Bella daraufhin den sichtlich genervten Jungen mit Liebe und Verständnis förmlich überschüttet und dieser sich langsam an die bisweilen etwas seltsamen Gewohnheiten am Land gewöhnt, scheint es mit dem introvertierten Hec weniger gut zu klappen. Als ein Unglück die Lage ändert und Ricky wieder zurück in die Fürsorge soll, beschließt dieser in den Busch zu flüchten. Als Hec wenig später den vom Leben in der Natur völlig überforderten Jungen im Busch wiederfindet, ist ihnen durch ein Missverständnis aber bereits die Polizei auf den Fersen die eine Entführung vermutet und aus den beiden Außenseitern werden langsam nicht nur Freunde, sondern auch Neuseelands „Most Wanted“.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27186
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Wo die wilden Menschen jagen - Taika Waititi (2016)

Beitragvon jogiwan » 6. Sep 2017, 06:30

Der neuseeländische Regisseur Taiki Waititi hat ja mit „5 Zimmer, Küche, Sarg“ schon einen großartigen und spaßigen Streifen über Außenseiter gedreht und bleibt auch mit „Wo die wilden Menschen jagen“ diesem Thema treu. Hier handelt es sich aber nicht um Vampire, sondern einen dicken Großstadt-Waisenjungen der überall aneckt und einem verschlossenen Jäger, die nach einer Verkettung unglücklicher Umstände als Gejagte im Neuseeländischen Busch landen. Das hört sich jetzt vielleicht etwas seltsam an, ist aber nichts weniger als einer der besten „Coming-of-Age“-Streifen mit Anleihen beim Buddy- und Culture-Clash-Movie, der auch immer das Herz am richtigen Fleck hat. Die originelle Geschichte schwankt angenehm zwischen Drama und Komödie und die schrägen Figuren, die in der wilden Natur über sich hinauswachsen müssen sind liebenswert comic-haft gezeichnet, ohne dabei zu sehr unglaubwürdig oder überzeichnet zu erscheinen. Auch die schönen Naturbilder Neuseelands und die Musikuntermalung sind stimmig und vor allem die beiden Hauptdarsteller sind einfach nur großartig. Alles in allem ein wunder warmherziger, schöner und positiver Film über zwei so unterschiedliche Menschen, die das Schicksal zusammenbringt und die im Verlauf von kurzweiligen eineinhalb Stunden Vorurteile, kulturelle Unterschiede und Meinungsverschiedenheiten überwinden können und erkennen, dass man Freundschaft und Ersatzfamilie auch in den ungewöhnlichsten Momenten und Orten der Welt finden kann. Großartig!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27186
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Wo die wilden Menschen jagen - Taika Waititi (2016)

Beitragvon Onkel Joe » 6. Sep 2017, 06:54

Klingt alles sehr gut aber mal ganz ehrlich dieses Cover geht irgendwie so garnicht. Der Film ist aber aufgrund deiner Besprechung vorgemerkt.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14664
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Wo die wilden Menschen jagen - Taika Waititi (2016)

Beitragvon jogiwan » 6. Sep 2017, 07:01

Onkel Joe hat geschrieben:Klingt alles sehr gut aber mal ganz ehrlich dieses Cover geht irgendwie so garnicht. Der Film ist aber aufgrund deiner Besprechung vorgemerkt.


Der deutsche Titel ist ja auch doof - da hat man sich wohl an "Wo die wilden Kerle wohnen" orientiert - aber für Beides kann ja der Film nix. ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27186
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Wo die wilden Menschen jagen - Taika Waititi (2016)

Beitragvon sergio petroni » 11. Sep 2017, 09:23

jogiwan hat geschrieben:
Onkel Joe hat geschrieben:Klingt alles sehr gut aber mal ganz ehrlich dieses Cover geht irgendwie so garnicht. Der Film ist aber aufgrund deiner Besprechung vorgemerkt.


Der deutsche Titel ist ja auch doof - da hat man sich wohl an "Wo die wilden Kerle wohnen" orientiert - aber für Beides kann ja der Film nix. ;)


Da habt ihr beide recht.
Hört sich auch nach was für mich an!
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4494
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Australien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron