Bad Taste - Peter Jackson (1987)

Moderator: jogiwan

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon dr. freudstein » 3. Okt 2010, 01:50

VHS (U.K.) BAD TASTE
Scan Cover-Inlays
4 FRONT VIDEO
POLYGRAM VIDEO

Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon untot » 3. Okt 2010, 14:55

buxtebrawler hat geschrieben:Abgefahrener Film, so macht Amateur Spaß.

@untot: "Braindead" war doch aber kein Amateurfilm mehr :opa:


Du alter Buxtipedant, jetzt nimms mal nicht soooo genau, ihr wisst doch wie ichs mein, bist Du zufällig Beamter? :twisted: ;)

dr. freudstein hat geschrieben:
buxtebrawler hat geschrieben:
@untot: "Braindead" war doch aber kein Amateurfilm mehr :opa:



Nun mach der Lady das doch nicht so schwer ;)
Also, ich fasse zusammen im Bezug auf die Erstlinge von PETER JACKSON:
Die TOP 3 von "untot" ist:
MEET THE FEEBLES (9,5)
BRAINDEAD (9,0)
BAD TASTE (8,5)

Gern geschehen :prost: und nun darfst du mir auch in meine Pausbacken kneifen, weil ich Dir so niedlich zur Seite stand :oops:


Danke Docktorchen, bist ein Guter! *links und rechts in die niedlichen Freudsteinbackenkneif*! :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon dr. freudstein » 3. Okt 2010, 16:02

Bild

OFFTOPIC - Alarm!!!

Aber danke, meine Liebste :oops:
Bin ganz verlegen (kicher)
Auf unsere virtuelle Beziehung! :D

Und ja:
der bux t. brawler könnte ein Beamter sein!!!
Der Schlimmste! Kennst Du die Dokus um frühbeamtete Ordnungshüter? Das ist ER!! :twisted:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon dr. freudstein » 21. Nov 2012, 00:39

Holla, der Film ist ja recht unbekannt oder unbeliebt, keine Reviews von Horror, Bux, Blap pipapo :(
Ich hab auch keines, aber ein paar Anmerkungen....

Dieser Film begleitet mich seit der Jugend und wurde als Kulthit unter uns gefeiert, als wahre Splattergranate mit wahrhaft kruden Einfällen, die man bis dato niemals zuvor sah. Trotz der ultraharten Effekte wie halbierter Schädel (aber waagrecht), aus dem auch noch lecker gelöffelt wurde, wirkte eben grade wegen dieser eben geschilderter Szene und diverser anderer nicht so anstösslich wie z.B. Fulci's letzte bzw. vorletzte Werke, da die Atmosphäre auf schwarzen Humor abzielt und nicht rein plakativ auf Gewalt und Splatter ausgerichtet ist.

Hab den Film damals nicht nur mit Punks und Metals gesehen, sondern auch mal meiner Mutter (R.I.P.) vorgestellt (immer noch in englisch, deutsche Synchro folgte erst später) und sie war bis auf die Schleimsuppensession (das fand sie kotzübel, sonst konnte sie es gut aushalten) auch gar nicht mal so abgetan davon. Ist doch eine derbe Mischung aus Slapstick, Alien-Terror, Sci-Fi und Verarschung von Action- und Geheimagenten. Durch den schwarzen Humor wurde der Film insgesamt drastisch entschärft, bot dem Filmfreund trotzdem viele Filmminuten mit guter Laune, genialer Kameraführung, herben Splatter, Action, schwarzem Humor und diversen kruden, bisher ungesehen Einfällen.

Kalauer bis zum Erbrechen erwarten uns hier. Auch UNSERE KLEINE FARM erfährt hier eine kleine Wiedergeburt, wie z.B beim "Gute Nacht sagen". Einfach göttlich. Lediglich der teils grausame OST mit dem Hardrockgejaule kann ein bißchen nerven. Wird man aber wieder entschädigt durch solch einen Unfug wie die Karre mit der Derek (Peter Jackson) durch die Gegend fährt, ein Automobil mit Passagierattrappen in der ersten Etage. Ein Schädelbruch mit austretendem Gehirn wird durch einen Gürtel gebändigt. Derek aka Peter Jackson darf dann auch noch mit sich selbst kämpfen, ein Regierungsbeauftragter gegen einen Alien. So kann man auch Geld sparen. Obwohl der Film insgesamt im Nachhinein gute 250000 $ verschlang, von denen etwa 17000 auf die Kappe von Peter Jackson ging, wußte er, wie man mit relativ wenig Geld einen abendfüllenden Spielfilm dreht. Man lädt nicht nur seine Freunde ein, ohne Gage zu spielen, sondern spielt einige Rollen auch gleich mehrfach, spart an der Ausrüstung und setzt mehr auf ausgeklügelte Effekte. Ähnlich tat es Olaf Ittenbach auch schon hier in Deutschland. Wenn der Geldbeutel wenig hergibt, muß man eben inprovosieren und rumtricksen und genau das macht für mich einen Filmemacher aus.

Arschgeile Kostüme entstanden hier, im wahrsten Sinne des Wortes oder derbe Ideen, wie ein Haus (das im original unter Denkmalschutz steht), das durch den Weltraum durch Ankurbeln die Schwerkraft der Erde überwindet.

Ursprünglich ist der Film 10min. lang gewesen und hieß GILES BIG DAY, doch nach und nach durch Geldgeber wurde ein Spielfilm draus und brachte es im Original auf 90min., in Deutschland auf 88min. 9 Leute und 49 Darsteller schafften diesen Film, der erstmalig in Deutschland erst am 21.09.2000 im Kino aufgeführt wurde, seine Erstaufführung in Frankreich aber am 24.08.1988 erfuhr. Mehrfach ausgezeichnet trotz der Splatterorgie erlangte der Film einen Kultstatus. Kaum zu glauben, das genau der gleiche Regisseur später die HERR DER RINGE Trilogie ins Kino brachte.

10/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon Adalmar » 21. Nov 2012, 00:49

Manche Szenen und Sprüche haben für mich auch durch die deutsche Synchro wirklich Kultcharakter (Ahhh, die Schleimsuppe ist fertig. Hmm, ich habe mir einen ordentlichen Schluck genehmigt!!), was auch auf Jacksons andere schwarzhumorige Filme zutrifft ("Meet the Feebles" und "Braindead" sind ebenfalls mit sehr witzigen Sprüchen gesegnet). Komischerweise wirkt manches in der Synchro auch eher laienhaft. Der schräge und splattrige Humor gefällt mir gut, aber bei den folgenden beiden Filmen wurde es noch besser, mit Braindead als Höhepunkt natürlich. Für mich ist ein großes Manko des Films die Musik, die ich ziemlich billig und nervig finde. Das zieht sich leider auch bis Braindead, wo die eigentlich tolle Friedhofszene durch eine beschissene Musikuntermalung m. E. sehr viel an potenzieller Wirkung verliert. Trotzdem würde ich Menschen mit Sinn für schwarzen und grotesken Humor alle drei Filme empfehlen.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon purgatorio » 21. Nov 2012, 08:52

dr. freudstein hat geschrieben:Holla, der Film ist ja recht unbekannt oder unbeliebt (...)


das würde ich beides nicht unbedingt unterschreiben :opa: "unbeliebt" kann nicht sein, wie kann man denn diesen Film bitte nicht mögen :? und "unbekannt" mag da draußen, in der Welt der Normalos gelten, aber hier drinnen würd' ich die Hand dafür ins Feuer legen, dass BAD TASTE im allgemeinen Bildungskanon verankert ist :opa: :nick:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14599
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon buxtebrawler » 21. Nov 2012, 10:59

dr. freudstein hat geschrieben:Holla, der Film ist ja recht unbekannt oder unbeliebt, keine Reviews von Horror, Bux, Blap pipapo :(
Ich hab auch keines, aber ein paar Anmerkungen....


Vielen Dank für deine erhellenden Anmerkungen, Doc, die mir den Film wieder ins Gedächtnis riefen. Ich müsste den mal wieder gucken, dann würd ich auch was dazu schreiben. Auf jeden Fall ein Kultklassiker des guten schlechten Geschmacks.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23236
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon Onkel Joe » 21. Nov 2012, 15:35

dr. freudstein hat geschrieben:Bad Taste der erstmalig in Deutschland erst am 21.09.2000 im Kino aufgeführt wurde, seine Erstaufführung in Frankreich aber am 24.08.1988 erfuhr. Mehrfach ausgezeichnet trotz der Splatterorgie erlangte der Film einen Kultstatus. Kaum zu glauben, das genau der gleiche Regisseur später die HERR DER RINGE Trilogie ins Kino brachte.

10/10


So schauts aus, Astro hier noch von Krekel geführt hatte damals die Rechte erworben und den Verleih für das Kino sogar Organisiert.Ich glaube es gab 10 Kopien (oder weniger :? )und die wurden durchs Land gefahren.Die ankündigung in Form von Ausschnitten und Berichten in irgendwelche TV Sendungen sind legendär.Es gab sogar ein deutsches Verleih Plakat und einen AHF Foto Satz.Beides befindet sich natürlich in meinem Besitz :lol: .
Nach ein paar Jahren gab es sogar von Astro für Händler die Mail bzw. ein Fax auf dem sie die 35mm Kopien zum Verkauf angeboten hatten.Da hatte ich mit soetwas noch nichts zu tun, wohin die Teile dann gewandert sind kann ich net sagen.Auf alle fälle macht der Film jede menge Spaß :prost: :

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14335
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon purgatorio » 21. Nov 2012, 16:27

Setzt euch Kinderchen, nehmt euch einen Keks und ein Glas Milch, denn heute gibt's in der Rubrik "Onkel Joe erzählt von früher" etwas zu BAD TASTE:

Onkel Joe hat geschrieben:So schauts aus, Astro hier noch von Krekel geführt hatte damals die Rechte erworben und den Verleih für das Kino sogar Organisiert.Ich glaube es gab 10 Kopien (oder weniger :? )und die wurden durchs Land gefahren.Die ankündigung in Form von Ausschnitten und Berichten in irgendwelche TV Sendungen sind legendär.Es gab sogar ein deutsches Verleih Plakat und einen AHF Foto Satz.Beides befindet sich natürlich in meinem Besitz :lol: .
Nach ein paar Jahren gab es sogar von Astro für Händler die Mail bzw. ein Fax auf dem sie die 35mm Kopien zum Verkauf angeboten hatten.Da hatte ich mit soetwas noch nichts zu tun, wohin die Teile dann gewandert sind kann ich net sagen.Auf alle fälle macht der Film jede menge Spaß :prost:


...und der deliria-italiano-Bildungsauftrag wurde auch gleich noch miterfüllt :nick: Danke für die Anekdote :thup:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14599
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Bad Taste - Peter Jackson

Beitragvon Onkel Joe » 21. Nov 2012, 20:06

purgatorio hat geschrieben:Setzt euch Kinderchen, nehmt euch einen Keks und ein Glas Milch, denn heute gibt's in der Rubrik "Onkel Joe erzählt von früher" etwas zu BAD TASTE:

Onkel Joe hat geschrieben:So schauts aus, Astro hier noch von Krekel geführt hatte damals die Rechte erworben und den Verleih für das Kino sogar Organisiert.Ich glaube es gab 10 Kopien (oder weniger :? )und die wurden durchs Land gefahren.Die ankündigung in Form von Ausschnitten und Berichten in irgendwelche TV Sendungen sind legendär.Es gab sogar ein deutsches Verleih Plakat und einen AHF Foto Satz.Beides befindet sich natürlich in meinem Besitz :lol: .
Nach ein paar Jahren gab es sogar von Astro für Händler die Mail bzw. ein Fax auf dem sie die 35mm Kopien zum Verkauf angeboten hatten.Da hatte ich mit soetwas noch nichts zu tun, wohin die Teile dann gewandert sind kann ich net sagen.Auf alle fälle macht der Film jede menge Spaß :prost:


...und der deliria-italiano-Bildungsauftrag wurde auch gleich noch miterfüllt :nick: Danke für die Anekdote :thup:


Nichts zu danken, gerne wieder :verbeug: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14335
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Australien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker