Tokyo Fist - Shin'ya Tsukamoto (1995)

Moderator: jogiwan

Tokyo Fist - Shin'ya Tsukamoto (1995)

Beitragvon jogiwan » 8. Nov 2017, 08:31

Tokyo Fist

Bild

Originaltitel: Tokyo-ken

Herstellungsland: Japan / 1995

Regie: Shin'ya Tsukamoto

Darsteller: Kahori Fujii, Shin'ya Tsukamoto, Kohji Tsukamoto, Naomasa Musaka

Story:

Das beschauliche Leben des wohlhabenden und Kunst-interessierten Versicherungsvertreters Tsuda wird jäh auf dem Kopf gestellt, als er eines Tages auf dem Weg zur U-Bahn seinen Jugendfreund Kojima trifft, mit dem ihn ein dunkles Geheimnis verbindet. Dieser hat eine Berufsboxer-Laufbahn eingeschlagen, drängt sich zunehmend in sein Leben und macht dem eifersüchtigen Tsuda wenig später auch seine Frau Hizuru abspenstig, indem er ihn kurzerhand bewusstlos schlägt. Diese ist augenscheinlich nicht nur von Muskeln und der rohen Gewalt und den Verletzungen im und außerhalb des Rings fasziniert, sondern beginnt ihren Körper mit Tattoos und Piercings zu verändern. Durch die erlittene Demütigung und der körperlichen Unterlegenheit gegenüber Kojima beginnt aber auch Tsuda wie ein Wilder mit dem Box-Training und schon bald steuert die unheilvolle Dreiecksbeziehung einem ungesunden Höhepunkt entgegen, der bei allen drei Beteiligten körperliche Spuren hinterlassen wird.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29051
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Tokyo Fist - Shin'ya Tsukamoto (1995)

Beitragvon jogiwan » 8. Nov 2017, 08:32

Boxen interessiert mich ja mal so gar nicht und auch mit so Themen wie die Rückbesinnung des urbanen Bewohners auf brachiale Gewalt zur Beweis einer bestimmten Männlichkeit kann man mich ja ebenfalls nicht unbedingt gewinnen. Also keine guten Voraussetzungen für Tsukamotos „Tokyo Fist“, der genau diese Dinge exzessiv behandelt und als dramatische Dreiecksbeziehung zweier Männer und einer Frau im modernen Tokyo inszeniert. Hier ist es ein Versicherungsvertreter, der zuerst seine Frau, dann zunehmend den Boden unter seinen Füßen verliert und mittels brachialer Gewalt wieder zu seinem persönlichen Frieden findet. Aber „Toyko Fist“ ist dabei weitaus tiefergehender als hier von mir angerissen und präsentiert nach Tetsuo abermals geistige und körperliche Transformationen und stellt auch die Gewalt im Ring vielschichtig auf ein durchaus goriges Niveau. Der Streifen ist auch durchaus okay und lässt sich gucken, aber ich persönlich sehe keine Notwendigkeit sich gegenseitig die Gesichter zu zerdeppern und/oder sich mit Gewalt zu beweisen. Da helfen dann auch keine schönen Bilder eines urbanen Tokyos, hohes Erzähltempo, Farbfilter und interessante Figuren.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29051
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Tokyo Fist - Shin'ya Tsukamoto (1995)

Beitragvon Arkadin » 8. Nov 2017, 10:01

Ich finde "Tokyo Fist" ja sehr stark (mag, zugeben, aber auch Box-Filme). Ich finde aber nicht, dass hier Gewalt und das gegenseitige auf einander einschlagen glorifiziert wird. Im Gegenteil. Das Boxen ist hier eher eine Metapher für (gesellschaftlich legitimierte) Unmenschlichkeit und Gewalt. Von daher: Ein wichtiger Film.

Ich schrieb mal:

Der etwas andere Boxerfilm. Shin'ya Tsukamoto macht da weiter, wo er mit "Tetsuo" aufgehört hat. Body-Modification durch extreme Gewalteinwirkung, Schmerzen, die Kälte der Menschen in der großen Stadt, ihre emotionale Verwirrung und die daraus resultierende Verzweiflung. Festgehalten in teilweise Videoclip-artigen, teilweise expermientellen Bildern (schließt sich ja auch nicht aus). Mal wieder ein echter "Body Hammer" von Herrn Tsukamoto, in dem er zusammen mit seinem jüngeren Bruder auch die Hauptrolle spielt.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8784
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Tokyo Fist - Shin'ya Tsukamoto (1995)

Beitragvon jogiwan » 8. Nov 2017, 10:20

Arkadin hat geschrieben:Ich finde aber nicht, dass hier Gewalt und das gegenseitige auf einander einschlagen glorifiziert wird. Im Gegenteil.


Andere Meinung? Das nächste mal wenn wir uns sehen, hau ich dir aufs Maul - ich schwör'! :basi:


;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29051
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Tokyo Fist - Shin'ya Tsukamoto (1995)

Beitragvon Arkadin » 8. Nov 2017, 11:47

jogiwan hat geschrieben:Andere Meinung? Das nächste mal wenn wir uns sehen, hau ich dir aufs Maul - ich schwör'! :basi:


Bild
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8784
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Tokyo Fist - Shin'ya Tsukamoto (1995)

Beitragvon jogiwan » 8. Nov 2017, 14:32

naja, nicht ganz so grob... ;)

Aber eines ist mir bei "Tokyo Fist" doch aufgefallen: :?

Als Kojima am Ende in den Ring steigt und sich mit seinem Gegner prügelt, scheit Tsuda ja im Krankenhaus dieselben Verletzungen zu erleiden. Da hab ich mir schon gedacht, dass es sich bei den beiden Figuren im Grunde um eine Person mit zwei unterschiedlichen Persönlichkeiten handeln könnte. Das würde ja irgendwie auch zum seltsamen Verhalten von Kirzuru passen, obwohl sich das alle nicht so wirklich klärt. Auf der Cover wird "Toyko Fist" auch als frühe "Fight Club"-Variante angepriesen - der thematisch sicher ähnlich gelagerte Roman von Chuck Palahniuk ist ja aber erst 1996 erschienen bzw. erst 1999 verfilmt worden
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29051
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker