Hard-Boiled - John Woo (1992)

Moderator: jogiwan

Hard-Boiled - John Woo (1992)

Beitragvon purgatorio » 11. Nov 2012, 10:10

HARD-BOILED

Bild

Deutscher Titel: Hard-Boiled
Alternativ: Hard Boiled
Originaltitel: Lat sau san taam

Regie: John Woo
Produktionsland: Hongkong (1992)

Darsteller: Chow Yun-Fat, Tony Leung Chiu-Wai, Teresa Mo, Philip Chan, Phillip Kwok, Anthony Wong, Bowie Lam, Bobbie Au-Yeung, Ng Shui Ting, Kwan Hoi-Shan, Stephen Tung Wai, Jun Kunimura...

Story:
Alles beginnt im Wynham-Teehaus: Der skrupellose Cop Tequila und sein Kollege Lionheart observieren dort eine Gruppe Waffenschieber, die hier ihre kriminellen Geschäfte tätigen. Traditionell bringen die Besucher des Teehauses ihre Singvögel in Käfigen mit an den Tisch - doch die Käfige der Gangster haben einen doppelten Boden und enthalten automatische Pistolen. Die werden auch schnell gebraucht, denn Tequila eröffnet eine knallharte Schießerei. Lionheart wird angeschossen und stirbt, Tequila verfolgt den Obergangster bis zum bitteren Ende, um ihn schließlich zur Strecke zu bringen.

Anschließend treffen wir Tony. Er ist ein Cop, der undercover für den Waffenschieber Hoi arbeitet und sich inzwischen in Hois Gunst hocharbeiten konnte. Dies gefällt dem hinterhältigen Waffenhändler Johnny, Hois Erzrivalen, gar nicht. Er lässt Hois Leute reihenweise töten, um dessen Unternehmen zu übernehmen. Als sich Tequila in das Massaker einmischt, treffen er und Tony zum ersten Mal aufeinander. Nach anfänglicher Feindschaft erkennen beide, dass sie im selben Boot sitzen und ziehen gegen Johnny in den Kampf...

(via ofdb)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14657
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon purgatorio » 11. Nov 2012, 10:11

purgatorio hat geschrieben:HARD BOILED (1992)
:shock: :o was geht denn in dem Film bitte ab? Ist ja der Wahnsinn - über 120 Min. Krawummmm! - Zwar ist die "Story" kaum der Rede wert, aber in diesem Effektgewitter interessiert das recht schnell keinen mehr. Auch legte sich mir ob der haarsträubenden Ursachen für Explosionen jeglicher Art anfangs noch die Stirn in Falten, recht schnell waren meine Logik-Sensoren aber sowas von zugeballert und überladen, dass ich das Fest bis ins völlig überzogene Finale hinein nur noch genießen konnte. Sollte man gesehen haben: 8/10 :thup:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14657
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon Onkel Joe » 11. Nov 2012, 10:55

Sollte man auf alle fälle gesehen haben, der Film knallt so richtig.Ein Action Monster sondergleichen das so richtig Spaß macht.Damals auf dem Tape schon gekauft, sogar die Tartan S.E. Box inkl. Shirt hatte ich.Das Shirt wurde so oft gewaschen das es irgendwann ein einzige Loch gewesen ist :lol:.
In diesem Sinne, ein GEILER Film 9/10 und ja KRAWUUUUUUM :prost: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14518
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon Adalmar » 11. Nov 2012, 13:17

Die HK-Filme von John Woo sind quasi eine Neudefinition von Action und dieser Film macht da keine Ausnahme. Ein paar andere Filme von ihm wie "Just Heroes", "A Better Tomorrow", "The Killer" und "Bullet in the Head" sollte man sich jedoch auch nicht entgehen lassen, unter anderem da sie etwas mehr Wert auf Geschichte und Charakterdarstellung legen (wenngleich "Hard Boiled" nicht weniger an Handlung zu bieten hat als der Durchschnitt im gehobenen Actionbereich vorgibt).

Finde es nach wie vor sehr schade und nicht ganz verständlich, dass die hervorragenden Woo-DVDs von e-m-s sich anscheinend nicht so gut verkauft haben.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4700
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon Arkadin » 11. Nov 2012, 13:21

Ah, John Woos Abschiedsgeschenk bevor er nach USA abgedüst ist. Ein furioses "Best-Of", das einen wirklich umbläst und ziemlich abstumpft. Fand ich damals großartig, heute ist mir das fast schon zu viel. Sollte man trotzdem gesehen haben.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8094
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon purgatorio » 11. Nov 2012, 13:58

Adalmar hat geschrieben:Die HK-Filme von John Woo sind quasi eine Neudefinition von Action (...)


kannst du das näher erläutern? Die "Neudefinition" leuchtet mir irgendwie nicht ein :? :| Von allem einfach mehr in einem Übermaß an Laufzeit verstaut, wo in finaler Konsequenz einfach alles irgendwann explodieren muss, find ich zwar unterhaltsam und als Action-Freund auch existenzberechtigt, aber die große Erneuerung oder Neudefinition von Action per se über mehr Krawumm in mehr Laufzeit sehe ich irgendwie nicht. Der Ortswechsel von Amerika und Europa nach Asien ändert daran doch auch nichts, oder? Die Leute sehen für unser Verständnis zwar exotischer aus, aber die Autos explodieren immernoch gleich :lol:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14657
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon Adalmar » 11. Nov 2012, 14:21

Das ist wirklich erläuterungsbedürftig und in wenigen Worten auch etwas schwierig, aber ich habe das Gefühl, dass nie zuvor (vor allem in Schießereien) ein derartiger Wille zur konsequenten stilistischen Durchformung des Geschehens sichtbar geworden. Meist wird da zu Recht auf Peckinpah verwiesen. Von Woo wurde das m. E. perfektioniert. In Verbindung mit einer inhaltlichen Schwerpunktsetzung, die eher wertebezogen (Freundschaft, Treue und andere klassische Themen) und pathetisch als lässig und locker angelegt ist. Das lässt sich allerdings an Hard Boiled nicht so eindeutig festmachen wie an einigen (oben genannten) vorhergehenden Filmen von Woo.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4700
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon Onkel Joe » 11. Nov 2012, 17:26

Arkadin hat geschrieben:Ah, John Woos Abschiedsgeschenk bevor er nach USA abgedüst ist.


Zum einen dies und man hat damals oft gelesen das die Einspielergebnisse(und alles drum herum)auch eine Art Rente für Chang Cheh gewesen sein soll.Die ganze Action ist auch zeitweise etwas zuviel des guten aber sie ist so gut in Szene gesetzt, man kann sich diesem Blast Off gar nicht wiedersetzen :popcorn: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14518
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon Adalmar » 11. Nov 2012, 19:30

Ach, das mit Chang Cheh wusste ich gar nicht, nur dass John Woo wohl vieles von ihm gelernt hat (einige Darsteller wie Ti Lung hat er ja auch übernommen). Die Filme von Chang (von denen ich leider bislang nur wenige kenne) lohnen sich aber auch sehr.
Zuletzt geändert von Adalmar am 11. Nov 2012, 23:24, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4700
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: HARD-BOILED - John Woo (1992)

Beitragvon Arkadin » 11. Nov 2012, 22:40

Onkel Joe hat geschrieben:und man hat damals oft gelesen das die Einspielergebnisse(und alles drum herum)auch eine Art Rente für Chang Cheh gewesen sein soll.


Ich glaube, das verwechselst Du mit "Just Heroes" von 1989, der ja in Deutschland als "Hard-Boiled 2" verwurstet wurde.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8094
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker