Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Moderator: jogiwan

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon horror1966 » 7. Jul 2012, 22:01

Ich bin wirklich überrascht, wie viele tolle Filme aus Asien hier im Forum vorgestellt, aber noch nicht kommentiert wurden. Wurden die alle noch nicht von euch gesichtet, oder liegt es am mangelnden Interesse für den asiatischen Film?
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Adalmar » 8. Jul 2012, 16:40

Bei mir liegt es ganz sicher nicht an mangelndem Interesse ... aber man hat ja noch so viele andere Schwerpunkte. Bei mir ist als nächstes wieder mal ein deutscher Film dran.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4694
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon jogiwan » 8. Jul 2012, 17:15

jupp, mir gehts genauso... so viele Filme - so wenig Zeit :troest:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26786
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Arkadin » 8. Jul 2012, 19:27

jogiwan hat geschrieben:jupp, mir gehts genauso... so viele Filme - so wenig Zeit :troest:


Ich schließe mich an. Momentan nehme ich es, wie's kommt. D.h. jetzt erst mal die "Ip Man-Trilogie" zu Ende gucken, dann liegen da noch die "14 Schwerter". aber generell gibt es noch soooo viele Filme, die ich gucken möchte, dass ich mich nicht auf ein Genre/Land/Kontinent fokussieren kann/möchte. Und außerdem habe ich vor 10-15 Jahren so viele asiatische Filme geguckt, dass ich da quasi noch immer von zerren kann. :nick:
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8088
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon jogiwan » 10. Aug 2012, 14:57

Ehrenpreis für Hongkong-Regisseur Johnnie To

Bild

hat geschrieben:Das 65. Internationale Filmfestival in Locarno hat den chinesischen Regisseur und Produzenten Johnnie To (57) gestern mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

To gilt als Schlüsselfigur des Filmschaffens in Hongkong. Als Regisseur errang er vor allem mit Actionfilmen über das Unwesen der chinesischen Mafia weltweit Kultstatuts. Besondere Verdienste erwarb er sich als Produzent, der Filmschaffende aus aller Welt zusammenbringt. Dazu sagte To auf dem Festival in der Schweiz: „Filme sind eine gute Möglichkeit, unsere Gegenwart zu erkunden. Darüber hinaus können sie, gerade durch internationale Zusammenarbeit, die verschiedenen Kulturen einander näherbringen.“


(quelle: orf.at)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26786
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Theoretiker » 10. Apr 2014, 22:00

Das asiatische Kino muss sich ja in keiner Weise hinter dem westlichen Kino verstecken, leider kenne ich nur einen Bruchteil.

Japan:

Allen voran natürlich das Genie Akira Kurosawa mit den Meisterwerken:

- Die sieben Samurai
- Rashomon
- Ran

Natürlich müssen sind auch seine restlichen Werke grandios und wurden ja zT kopiert, Yojimbo, Sanjuro, Kagemusha, Die verborgene Festung, usw.

Vielfilmer und Mann fürs Extreme Takashi Miike:

- Audition
- Ichi the Killer
- Izo
- Visitor Q
- Dead or Alive
- Fudoh

Auch seinen massenkompatibleren Werke gefallen mir, Hara-Kiri, 13 Assassins

Der geniale Takeshi Kitano mit Brother, Outrage, Hana-Bi, Sonatine,usw.

Ganz vorne: Die Frau in den Dünen von Hiroshi Teshigahara

Absolut grandios und auch ein 10er: Tetuso: The Iron Man von Shin'ya Tsukamoto

- Natürlich Sion Sono mit Love Exposure

- 19 von Kazushi Watanabe

- Yentown von Shunji Iwai

- Lone Wolf and Cub

- Battle Royale von Kenta Fukasaku

HK:

Mit Martial Arts kann ich weniger anfangen, wobei einige Werke der Shaw Brothers nicht zu verachten sind, allen voran natürlich Die 13 Kammern der Shaolin

Am besten gefallen mir die Heroic Bloodshed-Meisterwerke Woos, mit The Killer, Hard Boiled, Bullet in the Head

Korea:

- Sympathy for Mr. Vengeance und Oldboy des Genies Chan-Wook Park
- Bittersweet Life
- The Chaser
- Man from Nowhere
- I saw the Devil

China:

Allen voran Wong Kar-Wai mit Chungking Express, In the Mood für Love, usw.

Natürlich Ang Lees Tiger & Dragon, Zhang Yimous Hero, House of the Flying Daggers.

Es gibt einfach sooo viele! :opa:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon jogiwan » 4. Aug 2014, 08:52

Nein, nein und nochmals nein! :(

nerdcore hat geschrieben:Produzent Toshio Suzuki hat grade die Auflösung von Studio Ghibli bekanntgegeben. Ghibli wird in Zukunft nur noch als Marke existieren, das Animationsstudio wird aufgelöst. Gründer und Mastermind Hayao Miyazaki hatte bereits im September seinen Rückzug aus dem Geschäft bekanntgegeben, seit Tagen kursieren bereits Gerüchte, dass When Marnie Was There ihr letzter Film sei und jetzt isses wohl soweit. Sad day.


Bild

quelle: http://www.crackajack.de/2014/08/03/stu ... bli-r-i-p/
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26786
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Arkadin » 4. Aug 2014, 10:29

Ist wohl erst einmal nur eine Pause: http://variety.com/2014/film/news/japan ... 201274707/

variety.com hat geschrieben:Suzuki talked about the need for “big changes in all aspects of our operations.” One possibility he mentioned was a hiatus in the production department and taking what he described as a “short break” to assess the studio’s future.

He added that it “would be possible for us to keep making films indefinitely.”

Such short breaks are common in the Japanese animation business, in which companies hire animators on a per-project basis and dissolve the production teams, save for a few key staff, when the project is completed.

Studio Ghilbi was unusual in retaining a large number of full-time staff by industry standards, with annual personnel expenses totaling nearly $20 million by one estimate.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8088
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon karlAbundzu » 4. Aug 2014, 12:21

theo Strange Circus würde ich noch empfehlen.
Und nichts dabei aus dem Land in Asien, dass am meisten Filme produziert, Indien?
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4504
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Adalmar » 5. Aug 2014, 15:44

karlAbundzu hat geschrieben:Und nichts dabei aus dem Land in Asien, dass am meisten Filme produziert, Indien?


Interessieren würde es mich ja schon, hast du Empfehlungen?
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4694
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker