Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Moderator: jogiwan

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon jogiwan » 13. Apr 2011, 09:30

Jeroen hat geschrieben:Das Buch ist auf jeden Fall ziemlich legendär als das mutaßlich mit weitem Abstand schlechteste, was je im Hause MPW verbrochen wurde. Ich hab's noch nie gesehen, aber auch noch nie etwas nur Ansatzweise Gutes darüber gehört. Da hat einfach einer der Ghostwriter irgendwas zu einem Thema zusammengeschrieben, von dem er offentsichtlich gar nichts wußte :mrgreen:


Hehe, das klingt ja lustig... :) "scheußliche Special-Effects, die einem den Magen schubweise hochkommen lassen..." Hehe, da wird wohl eher der Inhalt gemeint sein - sonst wärs ja wie bei Fulci :D
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon dr. freudstein » 13. Apr 2011, 13:19

Das Buch taugt wirklich nix.
Da hat wohl wirklich einer Filme rezensiert, die er selbst selten mag.
Vielleicht ne Doktorarbeit? Läßt sich auch schlecht nachschlagen, wenn man was über einen bestimmten Film wissen will.
Habs auch nur einmal zügig durchgelesen und dann nicht mehr hineingeschaut.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon jogiwan » 13. Apr 2011, 13:24

ähm... wenn du das loswerden möchtest? ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon dr. freudstein » 13. Apr 2011, 13:45

Ja, meine Schulden, Sorgen, Schmerzen und Beschwerden und meinen Job :D
Das Buch im Moment noch nicht, vielleicht später mal ;)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon dr. freudstein » 15. Apr 2011, 01:17

Siehste wohl, doch was vergessen:

VHS FUDOH - The New Generation
VHS Box INFERNO OF TORTURE (incl. Bonusfilm ORGIE OF EDO)
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... &vid=14292
VHS STORY OF RICKY

Edit: (Nachtrag)
DVD's
RETURN TO A BETTER TOMORROW
DIE TODESHAND DES SCHWARZEN PANTHERS
DIE TODESFAUST
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon horror1966 » 23. Jun 2012, 22:11

Noch vor einigen Jahren konnte ich dem asiatischen Film kaum etwas abgewinnen, was sich in letzter Zeit stark geändert hat. In wirklich allen Bereichen kommen immer wieder äußerst gelungene Beiträge zu uns, wobei Kriegsfilme-und der Historienfilm meine besondere Aufmerksamkeit geweckt hat. Doch auch Horror, Thriller-und Drama sind Genres, die immer wieder herausragende Filme hervorbringen. Hier einmal eine kleine Liste meiner Favoriten:

Hansel & Gretel
Mother
Black House
Gong Tau
Dream Home
Versus
Prisoners of War
I Saw the Devil
The Man from Nowhere
Untold Story
71 into the Fire


Die Tage habe ich das erste Mal überhaupt die ersten beiden Teile der Guinea Pig Reihe gesehen. Was ist das denn bitte für ein kranker Müll? Einzig positiv kann man bewerten, das die Effekte für die damalige Zeit teilweise täuschend echt erscheinen, ansonsten ist das aber lediglich kranker-und vollkommen perverser Schund, den nun wirklich niemand braucht. :kotz:
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Adalmar » 24. Jun 2012, 00:34

Ein Thread für asiatische Filme, da dürften Aussagen wie "die [Darsteller] sehen ja alle gleich aus" usw. natürlich nicht fehlen ... Das ist allerdings reine Gewöhnungssache.

Mich interessieren z. B. Filme, die sich unter folgende Schlagworten fassen lassen:

- J-Horror (natürlich die Ju-on- und die Ring-Reihe sowie die Werke von Kiyoshi Kurosawa, aber ich gebe quasi allem eine Chance, was mir davon in die Finger kommt)
- Anime (Spielfilme z. B. natürlich von Hayao Miyazaki und Satoshi Kon, bei den Serien bin ich vor allem ein Riesenfan von Higurashi no Naku Koro ni, mag aber auch z. B. Elfenlied und Clannad sehr gern)
- Pinky Violence (charismatische Darstellerinnen wie Reiko Ike und Miki Sugimoto sind in diesen gewalttätig-erotischen Filmen einfach unglaublich gut in Szene gesetzt worden von Regisseuren wie vor allem Norifumi Suzuki, der Klassiker wie wie "Sex and Fury", "Girl Boss Guerilla" sowie auch den wunderschönen Nunploitation-Film "School of the Holy Beast" gemacht hat)
- Roman Porno (hat mit Porno im westlichen Sinne nicht viel zu tun, sind oft ambitionierte und kreativ gemachte Filme mit Erotik in diesem oder jenem Kontext)
- Shaw Brothers (besonders David Chiang und Ti Lung als Darsteller sowie Chang Cheh als Regisseur habe ich ins Herz geschlossen; gibt aber auch sehr interessante Horrorfilme aus dem Hause Shaw wie "Black Magic" oder "Seeding of a Ghost")
- Heroic Bloodshed (die Meisterwerke von John Woo wie "The Killer", "Bullet in the Head", "Just Heroes", "A Better Tomorrow" u. a. gehören alle zu meinen Lieblingsfilmen)
- HK-Action aus den 80ern und 90ern, z. B. von Yuen Woo-Ping, mit Darstellern wie Yukari Ôshima, Moon Lee, Donnie Yen und Michael Wong.

Darüber hinaus bin ich großer Fan der Filme mit Sonny Chiba, Etsuko Shihomi und Meiko Kaji, von Kinji Fukasaku sowie aus neuerer Zeit von Takashi Ishii, Shinya Tsukamoto und vor allem Shion Sono, den ich für einen der, wenn nicht den vielversprechendsten Regisseur(e) unserer Zeit halte.

Abgesehen von Genrefilmen interessiert mich aber auch das akademisch etablierte Kino aus Japan, sei es von Akira Kurosawa, Yasujirô Ozu, Nagisa Ôshima oder anderen.

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, was asiatische Filme mit Chop Suey zu tun haben ... :?
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Blap » 24. Jun 2012, 13:26

Ich bin in erster Linie der übliche Nischenspiesser und Früher-war-alles-besser-Glotzer. Unverzichtbar der wundervolle Monsterfilm mit den Superknuffeln Godzilla, Gamera und Co.! Ferner Klassiker wie "Lady Snowblood" und "Sasori", "Hanzo", "Lone Wolf & Cub". Wahnsinniger Stoff kann nicht besser als "Roboter der Sterne" sein. Das Thema Pinky Violence muss stärker von mir beachtet werden, daher erreichte mich vor ein paar Tagen ein Set namens "The Pinky Violence Collection".

Eastern aus den goldenen Siebzigern mit fliegenden Männlein und Weiblein, Schwertkämpfen und jeder Menge Prügel. Herrlich, egal ob Hochglanzprodukte aus dem Hause Shaw, egal ob billiger Taiwan-Schund, ich mag das Zeug.

Aktueller Stoff aus Asien? Hm, "Joint Security Area" von Park Chan-wook, dazu den ersten Teil der Rachetrilogie dieses Regisseurs (Sympathy for Mr. Vengeance). Sicher finden sich in meiner Sammlung noch weitere Streifen jüngeren Datums, z. B. "Hana-Bi", "Battle Royale", "Wild Zero".
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4112
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Adalmar » 24. Jun 2012, 15:35

Blap hat geschrieben:Das Thema Pinky Violence muss stärker von mir beachtet werden, daher erreichte mich vor ein paar Tagen ein Set namens "The Pinky Violence Collection".


Das kann ich jedem nur wärmstens empfehlen! (falls man es noch irgendwo zum erschwinglichen Preis bekommt)
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Cinema chop-suey - Der Asia-Film-Diskussionsthread

Beitragvon Arkadin » 25. Jun 2012, 10:07

Adalmar hat geschrieben:- Shaw Brothers (besonders David Chiang und Ti Lung als Darsteller sowie Chang Cheh als Regisseur habe ich ins Herz geschlossen; gibt aber auch sehr interessante Horrorfilme aus dem Hause Shaw wie "Black Magic" oder "Seeding of a Ghost")


Wenn wir schon bei "Black Magic" sind, möchte an dieser Stelle generell mal auf dessen tollen, aber leider nicht ganz so bekannten, Regisseur Meng Hua Ho hinweisen. :opa: Lohnt sich, sich seine Filme mal zu besorgen. Die sind eigentlich alle gut oder zumindest aussergewöhnlich.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7921
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker