Wer - Das Biest in dir - William Brent Bell (2013)

Moderator: jogiwan

Re: Wer - Das Biest in dir - William Brent Bell (2013)

Beitragvon jogiwan » 15. Jul 2017, 09:23

Als Genre-Snack für Zwischendurch ist „Wer“ mit seiner Werwolf-Variation inklusive Anleihen beim Found-Footage-Genre ja schon okay, aber irgendwie hat man schon auch das Gefühl, dass hier die Macher im Finale weit übers Ziel hinaus geschossen sind. Was ja durchaus spannend beginnt, verkommt ja im letzten Drittel leider zu einer Effektmetzel- und Action-Orgie, die meines Erachtens gar nicht hätte sein müssen. Da fand ich das erste Drittel mit dem unheimlichen Darsteller und dem Versuch dem Ganzen auf der medizinischen Ebene zu begegnen, weitaus gelungener. Auch der dokumentarische Stil gefällt dem Found-Footage-Fan natürlich ganz besonders und auch die Sache aus den Augen einer ambitionierten Menschenrechtsanwältin zu zeigen, fand ich spannend. Das Finale ist aber als reines Zugeständnis an den Action-Horror-Fan zu betrachten und kippt alles Subtile über Bord um viel zu dick aufzutragen. Unterhaltsam ist das Ganze allemal und ein paar Szenen sind ja ganz schön herb zu betrachten, aber insgesamt bleibt „Wer“ doch hinter seinen eigentlichen Möglichkeiten zurück und bleibt dem Zuschauer wohl auch wegen dem – meines Erachtens - beliebigen und Comic-haft übertriebenen Action-Finale nicht allzu lange im Gedächtnis.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker