Twin Peaks [TV-Serie 1990 - ] - David Lynch

Moderator: jogiwan

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon buxtebrawler » 20. Apr 2011, 11:52

@untot: Na, komödiantische Einlagen eben :)

horror1966 hat geschrieben:Gerade die teils skurrilen komödiantischen Einlagen sind bei dieser Serie das Salz in der Suppe.


Ok, vielleicht waren die im Pilotfilm einfach etwas überdosiert. Mal schauen, wie sich das noch so entwickelt.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23901
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon purgatorio » 29. Okt 2011, 08:22

Eventuell sind ja für den einen oder anderen hier die Setfotos von Richard Beymer interessant
Because there was no still photographer on the set during the filming of the last Twin Peaks episode, Richard Beymer (aka Benjamin Horne) was given permission by David Lynch to shoot some pictures on the set.


http://welcometotwinpeaks.com/photos/ri ... ks-photos/
http://welcometotwinpeaks.com/photos/ri ... -photos-2/
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14692
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon Adalmar » 11. Jan 2013, 10:25

Habe mich jetzt auch endlich mal zum Ansehen dieser namhaften Serie entschlossen. Mysteriöses Geschehen in dichten Wäldern - was könnte mich mehr begeistern ... aber bei Sichtung des Pilotfilms ist mir gleich wieder aufgefallen, was mir schon bei der Erstsichtung des Pilotfilms (vor vielen Jahren) nicht sonderlich zugesagt hat. Die Trauer um Laura kommt mir vielfach so vor, als wäre sie mit Absicht aufgesetzt, quasi parodistisch-melodramatisch inszeniert, insbesondere der weinende Polizist kommt mir so vor, als solle er eher zum Lachen anregen, obwohl es dazu eigentlich keinen Grund gibt. Die Besetzung generell ist großartig, von Lara Flynn Boyle über Joan Chen bis hin zu Grace Zabriskie gibt es nichts zu klagen. FBI-Agent Kyle MacLachlan geht auch in Ordnung, wobei ich hoffe, dass seine Rolle im weiteren Verlauf der Serie nicht zu albern gerät. Das Vorspann-Thema von Angelo Badalamenti fand ich bei Erstsichtung einfach nur repetitiv und nichtssagend, inzwischen komme ich damit ganz gut klar. Ich werde auf jeden Fall erst mal an der Serie dranbleiben.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4743
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon karlAbundzu » 11. Jan 2013, 12:46

die einzige serie, die ich wirklich regelmäßig immer mal sehe oder zumindest reinsehe.
die musik und die spielweise der schauspieler sind einfach eher märchenhaft, man hat den eindruck irgendwo lauert immer noch was, das ist ungewöhnlichund eben gewöhnungsbedürftig, aber wenn man mal drin ist, ist es faszinierend.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4613
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon Adalmar » 11. Jan 2013, 23:38

Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Das Bild der Definitiven Gold-Box-Edition ist 1A restauriert, da könnte ich richtig ins Schwärmen geraten.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4743
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon horror1966 » 12. Jan 2013, 00:07

Adalmar hat geschrieben:Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Das Bild der Definitiven Gold-Box-Edition ist 1A restauriert, da könnte ich richtig ins Schwärmen geraten.



Dem kann ich nur uneingeschränkt zustimmen. :thup:
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon jogiwan » 19. Jul 2013, 15:56

die normalen Boxen kosten bei Amazon gerade 8 und knapp 24 Euro für alle zwei Staffeln wäre ja fast ein Schnäppchen. Kann jemand was zur Qualität sagen, oder doch besser ein paar Euro mehr für die "Defintive Gold"-Edition auf den Tisch zu blättern?

http://www.amazon.de/Twin-Peaks-Season- ... twin+peaks
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27201
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon purgatorio » 20. Jan 2014, 07:24

DAS GEHEIMNIS VON TWIN PEAKS – Pilotfilm (TWIN PEAKS, USA 1990, Regie: David Lynch)

Der Pilotfilm führt Thema, Ort und Charaktere ein, bleibt ereignisarm und hält sich bedeckt, offenbart jedoch bereits allerhand Skurrilitäten. Hier wird etwas wahrhaft abgefahrenes entwickelt, daran bleibt zu keiner Zeit ein Zweifel. Und einige Charaktere sind ja wohl schon jetzt ein Knaller vor dem Herrn. Das macht natürlich neugierig, obwohl das teils maßlos überzogene Overacting einer Darsteller auch ganz schön nervt: 7/10
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14692
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon horror1966 » 20. Jan 2014, 10:04

Aber gerade das von dir kritisierte Overacting und die damit verbundene Skurrilität der Charaktere wird ja zum absoluten Markenzeichen der Serie, ich möchte das keinesfalls missen.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Twin Peaks - David Lynch

Beitragvon purgatorio » 20. Jan 2014, 10:35

horror1966 hat geschrieben:Aber gerade das von dir kritisierte Overacting und die damit verbundene Skurrilität der Charaktere wird ja zum absoluten Markenzeichen der Serie, ich möchte das keinesfalls missen.


ich bin gespannt. Anfangs nervt es gewaltig, wenn man es dann gewöhnt ist wird dem vielleicht etwas mehr Bedeutung beigemessen
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14692
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste