The Bigfoot Tapes - Stephon Stewart (2012)

Moderator: jogiwan

The Bigfoot Tapes - Stephon Stewart (2012)

Beitragvon jogiwan » 11. Mai 2017, 07:48

The Bigfoot Tapes

Bild

Originaltitel: Bigfoot County

Herstellungsland: USA / 2012

Regie: Stephon Stewart

Darsteller: Stephon Stewart, Davee Youngblood, Shy Pilgreen, Sam Ayers

Story:

Student Stephon plant eine Dokumentation über den legendären Bigfoot und fliegt daher mit seinem Bruder Davee und dessen Freundin Shy nach Siskyou County um dort vor Ort einen Mann zu suchen, der mit einem 911-Notruf wegen einer Bigfoot-Sichtung Aufsehen erregt hat. Obwohl die örtlichen Bevölkerung wenig hilfreich bis feindselig agiert, lassen sich die drei aber nicht von ihrem Vorhaben abbringen und finden mit dem Einsiedler Sam auch den Mann, der behauptet, Bigfoot gesehen zu haben. Dieser entpuppt sich jedoch als religiöser Spinner bzw. wenig vertrauenserweckend und dennoch erklärt sich Sam bereit mit den drei in den Wald zu marschieren um Stephon die Stelle zu zeigen, in der sich die legendäre Kreatur aufhalten soll…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26797
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: The Bigfoot Tapes - Stephon Stewart (2012)

Beitragvon jogiwan » 11. Mai 2017, 07:55

„Found Footage“ die Drünfzigste, dieses Mal in Form von Aufnahmen aus der Kamera naiver Leutchen, die sich in Siskiyou County auf die Suche nach dem haarigen Wesen machen. Dabei zählt „The Bigfoot Tapes“ eindeutig zum Bodensatz des Genres und nervt den Zuschauer gleich mit einigen fatalen und dramaturgischen Fehlern. Die Figuren sind nervig, die Entwicklungen doof, die Handlungen nicht nachvollziehbar und die Kameraführung so gemacht, dass man nichts sieht oder nichts mitbekommt. Neben kleineren Anschlussfehlern, Overacting, Klischee-Keule und unpassenden Synchronstimmen nervt „The Bigfoot Tapes“ aber vor allem deswegen, dass von den Figuren das am Bildschirm ohnehin Offensichtliche ständig und gleich mehrfach kommentiert wird. Außerdem lassen Stephon und Co auch keine Gelegenheit ständig auf sich aufmerksam zu machen und so kommt es für die drei hoffnungsfrohen Camper in diesem Low-Budget-Rohrkrepierer auch ein bisschen anders als erwartet. Den titelgebenden Bigfoot bekommt man ebenfalls kaum zu Gesicht, Spannung kommt erst überhaupt keine auf und nicht einmal einzelne Schreckmomente haben sich in diese Grütze verirrt. Selbst für Found-Footage-Verhältnisse sehr entbehrlich!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26797
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: The Bigfoot Tapes - Stephon Stewart (2012)

Beitragvon sergio petroni » 11. Mai 2017, 09:37

Erstaunlich wie viele Found-Footage-Streifen es zu dem Thema Bigfoot gibt.
Ist ja fast schon ein eigenes Untergenre. :kicher:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4368
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: The Bigfoot Tapes - Stephon Stewart (2012)

Beitragvon jogiwan » 11. Mai 2017, 09:53

sergio petroni hat geschrieben:Erstaunlich wie viele Found-Footage-Streifen es zu dem Thema Bigfoot gibt.
Ist ja fast schon ein eigenes Untergenre. :kicher:


und keiner so schlecht wie der hier... ;)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26797
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: The Bigfoot Tapes - Stephon Stewart (2012)

Beitragvon buxtebrawler » 11. Mai 2017, 11:35

sergio petroni hat geschrieben:Erstaunlich wie viele Found-Footage-Streifen es zu dem Thema Bigfoot gibt.
Ist ja fast schon ein eigenes Untergenre. :kicher:


Dachte ich mir auch gerade. BIGfoundFOOTageploitation...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23589
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

web tracker