Spuk am Lagerfeuer - Wayne Coe (1990)

Moderator: jogiwan

Spuk am Lagerfeuer - Wayne Coe (1990)

Beitragvon jogiwan » 30. Jul 2017, 08:06

Spuk am Lagerfeuer

Bild

Originaltitel: Grim Prairie Tales: Hit the Trail... to Terror

Herstellungsland: USA / 1990

Regie: Wayne Coe

Darsteller: James Earl Jones, Brad Dourif, Will Hare, Marc McClure, Michelle Joyner

Story:

Auf dem Weg nach Jacksontown hat Farley in der unwirtlichen Prärie sein Lager aufgeschlagen und ist gerade dabei am Lagerfeuer seine Aufzeichnungen zu machen, als er durch den Kopfgeldjäger Morrison unsanft in seiner Ruhe gestört ist. Der hat nicht nur einen Toten im Gepäck, sondern poltert auch gleich gegen den Stadtmenschen mit seinen guten Manieren und Absichten. Dennoch verständigt man sich im Laufe des kalten Abends vor dem Lagerfeuer und Morrison und Farley beginnen sich gegenseitig gruselige Geschichten aus dem Wilden Weste zu erzählen, die von rachsüchtigen Indianern, weiblichen Dämonen, grimmiger Lebensumstände und seltsamen Revolverhelden handeln.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Spuk am Lagerfeuer - Wayne Coe (1990)

Beitragvon jogiwan » 30. Jul 2017, 08:07

Bei dem Versuch mich langsam und über Umwege dem Western-Genre anzunähern bin ich nun also beim Episoden-Horror gelandet. Gebracht hat es ja aber nicht viel und statt neu gefundener Begeisterung stand eher erneute Ernüchterung am Programm. Besonders gelungen ist ja keine der vier Geschichten aus der Feder von Regisseur und Drehbuchautor Wayne Coe und von Spannung und Grusel war im dem Werk mit Brad Dourif und James Earl Jones aus dem Jahr 1990 ebenfalls keine Spur. Sonderlich herausragend ist keine der Episoden und auch die Rahmengeschichte mit dem gebildeten Stadtmenschen und dem grobschlächtigen Kopfgeldjäger war nicht so wirklich der Bringer und die furchtbare Bildqualität der neuen DVD tut ja dann noch ihr Übriges dazu, um dem hoffnungsfrohen Zuschauer auf der ganzen Linie zu enttäuschen. Ein bisschen mehr Grusel hätte ja sicher nicht geschadet und insgesamt betrachtet ist der Episoden-Film mit Western-Thematik dann auch maximal durchschnittlich ausgefallen und ich kann mir nicht vorstellen, dass man selbst als eingefleischter Westernfan da mehr Begeisterung entwickeln kann. „Spu(c)k am Lagerfeuer“ sollte auch eher „Gepflegte Langeweile mit klischeehaften Figuren“ handeln und so wird das schon wieder nix, mit mir und diesem verflixten Genre.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker