Santa Clarita Diet [Webserie] - Victor Fresco u.a. (2017 - )

Moderator: jogiwan

Santa Clarita Diet [Webserie] - Victor Fresco u.a. (2017 - )

Beitragvon jogiwan » 3. Jun 2017, 09:12

Santa Clarita Diet [Webserie]

Bild

Originaltitel: Santa Clarita Diet

Herstellungsland: USA / 2017

Regie: Victor Fresco u.a.

Darsteller: Drew Barrymore, Timothy Olyphant, Thomas Crawford, Christina Ferraro, Terry Walters

Story:

Sheila und Joel Hammond sind ein Immobilienenmakler-Ehepaar, das mitsamt der rebellischen Tochter Abby ein spießiges Leben der Vorstadt führt. Das beschauliche Leben der Beiden ändert sich jedoch schlagartig, als Sheila eines Tages während einer Hausführung das Badezimmer vollkotzt und feststellen muss, dass sie zu einer Untoten geworden ist. Während äußerlich kaum etwas feststellbar ist, wächst in ihr aber nicht nur der Hunger auf Menschenfleisch, sondern auch der auf Veränderung und schon bald wird das ehemals ruhige Leben der Familien mit Mord, Totschlag und menschlichen BBQ grundlegend auf den Kopf gestellt, während Vater Joel mit eher bescheidenem Erfolg versucht, sein ruhiges Leben auf gewohnte Weise weiter zu führen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Santa Clarita Diet [Webserie] - Victor Fresco u.a. (2017)

Beitragvon jogiwan » 3. Jun 2017, 09:21

Lustige und kurzweilige Serie auf Netflix über Drew Barrymore als quietsch-fidele Hausfrau-Zombie in der Vorstadt und den Problemen, die sich daraus ergeben. Zugegeben der Start der zehnteiligen Serie war jetzt nicht so der Burner, aber die Serie steigert sich mit aber spätestens ab der dritten Episode und bleibt spaßig, unvorhersehbar und steckt voller gelungener Situationskomik, die Alltags- und Familiensituationen gelungen auf den Arm nimmt. Wenn man „Desperate Housewifes“ mit Zombie-Thematik kreuzt, kommt ungefähr so etwas wie „Santa Clarita Diet“ heraus und die zehn Episoden mit einer Laufzeit von knapp 30 Minuten sind auch kurz, knackig und schwarzhumorig inszeniert. Sicherlich darf man sich kein absolutes Geschmodder erwarten, aber zwischendurch gibt schon ein paar böse Momente, die ihre Wirkung nicht verfehlen. Der Cast hat auch sichtlich Spaß an der originellen Geschichte und die zweite Staffel steht auch schon ins Haus und auch wenn die erste Staffel eigentlich keinen Abschluss hat, darf es in der zweiten gerne so weiter gehen. „Santa Clarita Diet“ ist ein lustiger Zombie-Snack für zwischendurch, der nach einem etwas mauen Start die Regeln des Genres über Bord wirft und auch sonst herzerfrischen unkonventionell ans Werk geht. Gerne mehr davon.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker