Pacific Rim - Guillermo del Torro (2013)

Moderator: jogiwan

Pacific Rim - Guillermo del Torro (2013)

Beitragvon Theoretiker » 30. Dez 2013, 15:37

Bild


Filmdaten:

Originaltitel: Pacific Rim
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Guillermo del Toro
Darsteller: Charlie Hunnam, Ron Perlman, Idris Elba, Burn Gorman, Charlie Day, Rinko Kikuchi, u. a.


Handlung:

Durch einen gewaltigen Riss auf dem Grund des Pazifik dringen die sogenannten Kaijû aus einer anderen Dimension in die Welt hervor. Die gigantischen Monster zerstören zahllose Städte und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Um diesen übermächtigen Kreaturen etwas entgegenzusetzen, entwickelten die Menschen hochtechnisierte Kampfroboter mit dem Codenamen Jäger. Diese komplexen Maschinen werden dabei von zwei Piloten gesteuert, die eine neurale Verbindung miteinander eingehen müssen um die Kolosse zu steuern. Raleigh Becket (Charlie Hunnam) ist einer dieser erfahrenen Piloten und hat bereits zusammen mit seinem Bruder etliche Kaijû im Kampf besiegt. Doch eines Tages wird sein Bruder bei einem Einsatz getötet und ihm selbst gelingt nur knapp die Flucht.

Fünf Jahre sind nunmehr verstrichen, das Jäger Projekt wurde inzwischen auf Eis gelegt und die Menschen haben zur Abwehr der Kreaturen riesige Schutzmauern errichtet. Erst als es einem Kaijû gelingt, ungebremst durch die Verteidigungsanlage durchzubrechen, will Marshall Stacker Pentecost das Jäger-Projekt wieder reaktivieren und setzt dabei erneut auf die Kampferfahrung von Raleigh. Allerdings fällt es ihm schwer, einen passenden Co-Piloten zu finden, der sowohl physisch als auch mental mit ihm mithalten kann. Schließlich entpuppt sich die unerfahrene Pilotin Mako Mori (Rinko Kikuchi) als mögliche Mitstreiterin, die bisher allerdings nur an Kampfsimulationen teilgenommen hat. Doch schon bald muss sie ihr wahres Talent in einem echten Einsatz unter Beweis stellen.

Quelle: http://www.ofdb.de/plot/244494,561970,Pacific-Rim
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Pacific Rim (G. del Torro - 2013)

Beitragvon Theoretiker » 30. Dez 2013, 15:51

Als alter Kaijû-Fan musste ich mir natürlich "Pacific Rim" nun endlich mal anschauen, auch wenn Kaijûs, die nicht aus Japan kommen, von Fans eigentlich grundsätzlich belächelt werden.

So wurde ja auch Emmerichs "Godzilla" von Fans nie ernst genommen, eigentlich gelungene Werke wie "Cloverfield" wurden zumindest respektiert.

"Pacific Rim ist komplett im Rechner entstanden, sodass ihm der naive Charme der Men-in-Suits-Fights natürlich fehlt. Del Toro hat eine einfache, aber (noch) funktionierende Story um die Kaijûs gestrickt, was ja (leider) typisch für dieses Genre ist.

Die Fights zwischen den Kaijûs und den Jägern stehen im Vordergrund, leider sind diese nicht besonders innovativ, dank der perfekten Inszenierung kommt aber keine Langeweile auf, was sicherlich auch am hohen Tempo liegt, eine genauere Betrachtung oder gar Entwicklung der Charaktere darf man also nicht erwarten.

Einige skurrile Charaktere wie die beiden Wissenschaftler oder der Kaijû-Händler (Perlman etwas unterfordert) lockern die ernste Stimmung auf und sorgen für etwas Abwechslung zwischen den Fights.

Viel mehr darf man nicht erwarten, als Fan fühlte ich mich aber ordentlich unterhalten.

7/10
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Pacific Rim (G. del Torro - 2013)

Beitragvon buxtebrawler » 30. Dez 2013, 20:25

Alles, was ich bisher über diesen Film weiß, reizt mich quasi null. Schaue ich mir vielleicht irgendwann mal an, wenn die Technik des Films als "retro" gilt. ;)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23742
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Pacific Rim (G. del Torro - 2013)

Beitragvon purgatorio » 22. Feb 2014, 16:22

PACIFIC RIM (PACIFIC RIM, USA 2013, Regie: Guillermo del Toro)

Ein sehenswertes Spektakel, ein Feuerwerk der digital-effect-Technologie, ein gigantischer Bilderrausch und insgesamt nicht uninteressant, jedoch auch ein Film ohne Tiefgang, ohne Nennenswertes und Erinnerungswürdiges. Gepflegte Nachmittagsunterhaltung, aber eines Guillermo del Toro nicht würdig. 5-6/7
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14678
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Pacific Rim (G. del Torro - 2013)

Beitragvon karlAbundzu » 22. Feb 2014, 16:27

Im Kino hat der mich total geflasht; natürlich ein wenig hohl, voller Klischees, aber hier bekommst du was du erwartets und man merkt, das del Torro japanische MOnster und riesige Roboter mag.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4582
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Pacific Rim (G. del Torro - 2013)

Beitragvon purgatorio » 27. Mai 2014, 07:25

beim Honest-Trailer zu PACIFIC RIM habe ich gerade Tränen gelacht - großartig und voller Spoiler :lol: :lol: :lol:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14678
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Pacific Rim (G. del Torro - 2013)

Beitragvon Die Kroete » 7. Jul 2014, 10:13

Also, ich fand dieses Remake zu "Roboter der Sterne" jetzt gar nicht mal so übel!
;)
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1251
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Pacific Rim (G. del Torro - 2013)

Beitragvon Blap » 27. Mär 2017, 11:57

Angenehme Unterhaltung für Monsterfreunde und Fans von Materialschlachten. Klar, der Charme von Godzilla, Gamera und Co. fehlt hier. Dennoch, ich mag den Streifen.

Die Kroete hat geschrieben:Also, ich fand dieses Remake zu "Roboter der Sterne" jetzt gar nicht mal so übel!
;)


Ja. :thup:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4161
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste