Harry Potter und der Feuerkelch - Mike Newell (2005)

Moderator: jogiwan

Harry Potter und der Feuerkelch - Mike Newell (2005)

Beitragvon jogiwan » 6. Aug 2017, 08:53

Harry Potter und der Feuerkelch

Bild

Originaltitel: Harry Potter and the Goblet of Fire

Herstellungsland: USA, Großbritannien / 2005

Regie: Mike Newell

Darsteller: Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Robibie Coltrane, Brendan Gleeson

Story:

Trotz schwerer Vergangenheit und immer wieder auftauchender und widriger Umstände ist Harry mittlerweile in der Pubertät angekommen und vor der ersten Liebe und Eifersüchteleien ist man auch als Zauberlehrling nicht gefeit. Als auf Hogwarts ein großer Zauber-Wettbewerb befreundeter Schulen ausgetragen wird, mischt sich auch eine dunkle Macht unter die Besucher und Harry wird als Teilnehmer auserkoren, obwohl dieser eigentlich aufgrund seines Alters gar nicht teilnehmen dürfte. Der Bewerb ist auch hart und nur durch die Freundschaft zu seinen Mitschülern und seinen fairen Verhalten schafft es Harry den Respekt seiner Mitschüler zu erarbeiten um letzten Endes festzustellen, dass sein Erzfeind Vauldemort hinter der ganzen Sache steckt, der erstmalig dafür sorgt, dass der Tod in der renommierten Zauberschule Einzug hält…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26812
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Harry Potter und der Feuerkelch - Mike Newll (2005)

Beitragvon jogiwan » 6. Aug 2017, 08:55

Auch im vierten Teil der Buchverfilmung setzt man auf die bewährte Mischung aus Coming-of-Age und Effektgewitter und Harry Potter ist mit vierzehn auch mitten in den Wirren der Pubertät angekommen, während er sich wieder einmal mit seinem Erzfeind Vauldemort herumschlagen muss. Obwohl alles recht bombastisch inszeniert ist, fand ich dieses Mal etwas schade, dass man den Figuren in der durchaus schwierigen Zeit nicht etwas mehr Zeit eingeräumt hat, sondern wieder einen optischen Höhepunkt nach dem anderen serviert. So wirkt das alles etwas im Schnelldurchlauf präsentiert und Ereignisse in der menschlichen Welt kommen diese Mal aus Zeitgründen wohl gleich gar nicht mehr vor. Dennoch ist „Harry Potter und der Feuerkelch“ ein kurzweiliges Fantasy-Vergnügen, dass noch düsterer als seine Vorgänger ausgefallen ist und erstmalig gibt es auch Opfer zu beklagen und auch für Harry kommt es knüppeldick. Dazwischen gibt es ein Wiedersehen mit allerlei bekannten Gesichtern und als alter Britpop-Fan freut man sich natürlich über den kurzen Auftritt von Jarvis Cocker als Sänger, der gleich drei Songs für den Soundtrack beigesteuert hat. Mittlerweile sind auch vier der acht Filme gesehen und mit der jugendlichen Schonzeit bzw. Welpenschutz ist es wohl endgültig vorbei und auch die kindliche Unbeschwertheit hat man zurückgelassen, sodass man als Zuschauer gespannt sein darf, wie die düstere Reise weitergeht.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26812
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker