Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Moderator: jogiwan

Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon jogiwan » 7. Okt 2013, 15:42

Gravity

Bild

Originaltitel: Gravity

Herstellungsland: USA, Großbritannien / 2013

Regie: Alfonso Cuarón

Darsteller: George Clooney, Sandra Bullock, Paul Sharma

Story:

Ryan Stone (Sandra Bullock) und Matt Kowalski (George Clooney) befinden sich mit einem Kollegen bei einem Außeneinsatz seitlich ihres Raumschiffs. Während Kowalski sich die Zeit mit kleinen Rundfahrten im Raumanzug vertreibt, ist die Astro-Physikerin so in ihre Arbeit vertieft, dass sie nur langsam reagiert, als sie vor herum fliegenden Trümmern gewarnt werden. Bevor sie sich in Sicherheit bringen kann, wird sie ins All hinausgeschleudert, kann aber von Kowalski eingeholt werden. Wieder zurück müssen sie feststellen, dass ihr Kollege und die übrige Besatzung tot sind, da die Trümmer ein großes Loch in die Außenhaut des Raumschiffs gerissen hatten. Kowalski hat die Idee, mit seinem Rückenantrieb zu einer leerstehenden, russischen Raumstation zu fliegen, um von dort weiter zu einer besetzten chinesischen Station zu gelangen, aber sie haben nur für einen Versuch Energie, um dort anzudocken... (quelle: bretzelburger/ofdb)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26604
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon McBrewer » 10. Okt 2013, 14:10

Gestern für lächerliche 9Euro50 (inkl. Logen Platz, 3D UND-!- Brillen Zuschlag) im Kino gesehen.
Ich weiß nicht, ob das nun der (gehypte) beste Film des Jahres ist (TROMA`s Return to Class of Nuke 'Em High Vol.1 steht bei mir noch aus) aber GRAVITY ist schon sehr rasantes & pures Kino anno 2013.
Die ersten Minuten verlaufen noch ruhig, aber nach der Bombardierung durch die Satellitentrümmer trudeln man von einem Spannungsmoment zum nächsten. Dadurch das sich ja (wie Anfangs im Film erwähnt ) im Weltraum kein Schall verbreitet liegt das Ohrenmerk auf den Bombastischen Score.
Ein verschmitzter George Clooney & eine ungeschminkte Sandra Bullock tragen den Film ganz allein.
Ob nun die 3D Technik in dem Film über jeden zweifel erhaben vermag ich aber nicht zu sagen: offenbar funktioniert der Trick nicht bei allen 8-)
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2263
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon jogiwan » 1. Mär 2014, 11:34

"Gravity" ist vor allem Eines: ein Triumpf der Technik und so etwas wie in den ersten 12 Minuten hat man wohl im Kino und auch sonstwo noch nirgends gesehen. Der Streifen wird dann auch zweifelsfrei bei den Oscars in diesen Kategorien so ziemlich alles abräumen, dass es abzuräumen gibt und dennoch hat man nie das Gefühl, das sich Cuaróns Streifen wie bei sonstigen Blockbuster-Kinostreifen zu sehr auf seine Bilder und rasantes Tempo verlässt. Nebenher wird ja auch recht schnörkellos, fast in Echtzeit und auch sehr packend der fast schon Thriller-hafte Überlebenskampf einer Astronautin erzählt, der auch geschickt mit menschlichen Urängsten spielt und auch dann hervorragend funktioniert, wenn man sich mit Raumfahrt und Weltraumtechnik nicht befassen mag. Zwar hat die Geschichte bis zum Ende hin ein paar leichte Ermüdungserscheinungen, aber dennoch tut es mir jetzt fast leid, dass "Gravity" nicht mein erster 3D-Film im Kino geworden ist. Toller Film, der wohl auch den letzten CGI-Skeptiker positiv überzeugt!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26604
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon purgatorio » 1. Mär 2014, 11:42

hui, das tönt natürlich toll! Jetzt bin ich wirklich neugierig :nick:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14628
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon Theoretiker » 1. Mär 2014, 23:25

Ich schließe mich Jogschi vollumfänglich an, auch in dem Punkt, dass ich es bereue, "Gravity" nicht im Kino in 3D gesehen zu haben.

Aber auch so entfaltet "Gravity" seine volle Wirkung. Mittendrin, statt nur dabei, man fiebert von der ersten Minute an mit, als sei man Mitglied des Teams und selbst in den Weiten des Raums.

Die technische Umsetzung ist atemberaubend, ich habe zu keiner Zeit gedacht "oh, ein Effekt", unglaublich, was heute möglich ist.

Das, was man Cuarón hoch anrechnen kann, ist das die Technik zwar grandios ist, aber gleichzeitig so unaufdringlich, dass man nicht von Dominanz sprechen müsste. Damit meine ich, dass sich Story und Darsteller nicht der Technik unterordnen müssen, sondern eine Symbiose eingehen, so dass der Vorwurf "Style over Substance" hier nicht greift.

Perfekte Unterhaltung 9/10
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon buxtebrawler » 1. Mär 2014, 23:28

Theoretiker hat geschrieben:Perfekte Unterhaltung 9/10


Oha. :shock:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23446
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon italostrikesback » 2. Mär 2014, 00:57

Ich habe mir heute die Blu-ray angesehen und bin begeistert. Gravity verkommt in keinem Moment zu einer reinen CGI Scheiße, sondern lässt den Zuschauer die Tricks vergessen und lenkt nicht von der megaspannenden Story ab.

10/10
italostrikesback
 
Beiträge: 609
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon Adalmar » 18. Mär 2014, 22:53

Theoretiker hat geschrieben:Damit meine ich, dass sich Story und Darsteller nicht der Technik unterordnen müssen, sondern eine Symbiose eingehen, so dass der Vorwurf "Style over Substance" hier nicht greift.


Also wenn dieser schon in sich unsinnige (da diese beiden Dinge gar nicht voneinander zu trennen sind) Vorwurf irgendwo griffe, dann hier. Sehr wirkungsvolles und spannendes Überlebens-Abenteuer, das sich aber, auf das Handlungskonzept bezogen, böswillig auf die Formel bringen ließe "Attraktive Frau fliegt durchs Weltall und versucht sich irgendwo festzuhalten". Als sinnlich vereinnahmendes Erlebnis würde ich den Film durchaus empfehlen, aber große Erkenntnisse hält er aus meiner Sicht nicht bereit. Die emotionalen Momente folgen eher typischen Hollywood-Mustern, z. B. was die Ansprachen an die verstorbene Tochter angeht.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4672
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon supervillain » 19. Mär 2014, 01:08

Ich bin richtig heiß auf GRAVITY. Visuell verspreche ich mir da so einiges, in diesem Fall auch unbedingt als 3D Blu-ray, obwohl ich den Aufpreis in der Regel nur selten bezahle.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1318
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Gravity - Alfonso Cuarón (2013)

Beitragvon supervillain » 19. Mär 2014, 01:19

Sofern sich überhaupt erstmal ein Film mit 3D Gimmick für mich anbietet. :)
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1318
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker