Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann (1985)

Moderator: jogiwan

Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann (1985)

Beitragvon dr. freudstein » 14. Sep 2010, 17:54

Bild

Originaltitel: Friday the 13th: A New Beginning

Herstellungsland: USA / 1985

Regie: Danny Steinmann

Darsteller: John Shepherd, Marco St. John, Melanie Kinnaman, Richard Young, Vernon Washington, Shavar Ross,
Tiffany Helm u.a.

Story:
Der mittlerweile 18-jährige Tommy, dem es einst gelungen war, Jason zu töten, hat die blutigen Geschehnisse der Vergangenheit nicht richtig verkraftet und daher einen an der Tüte. Er tritt einer Therapiegruppe für Jugendliche bei, die in einem abgelegenen Haus wohnen. Doch das Grauen scheint Tommy zu verfolgen, denn schon bald geschieht wieder ein Mord…

Quelle: ofdb.de
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 14. Sep 2010, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon dr. freudstein » 14. Sep 2010, 17:54

AHF Spanien

Bild
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 14. Sep 2010, 18:41, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon buxtebrawler » 14. Sep 2010, 18:00

Schwächster Teil der Reihe, ein Slasher von der Stange mit völlig überzeichneten Charakteren, dümmlichen Dialogen und Logikfehlern, der auch noch ohne Jason Vorhees auskommen muss. Dafür aber 'ne nette Schlusspointe.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23580
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon jogiwan » 14. Sep 2010, 18:34

dr. freudstein hat geschrieben:AHF Frankreich



bist du dir da ganz sicher??? 8-)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26782
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon dr. freudstein » 14. Sep 2010, 18:41

jogiwan hat geschrieben:
dr. freudstein hat geschrieben:AHF Frankreich



bist du dir da ganz sicher??? 8-)


Aaaaargggh! :oops:
Du als Spanien - Fan weisst es natürlich besser und ich natürlich auch, ein Blick auf die Schrift klärt da einen auf (ui, ui)
Danke, ich ändere es oben ab :prost:

Und freue mich, dass Du wieder gesund zurück bist :)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon dr. freudstein » 6. Okt 2010, 22:18

Filmprogramm Österreich
Neues Filmprogramm Nr. 8541
Dezember 1986

Bild
Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon Arkadin » 7. Okt 2010, 16:45

"Freitag, der 13. - Teil 5" ist ein doofer Film, da gibt's kein Vertun. Aber ich erinnere mich nur allzu gerne, wie wir damals im Rahmen einer großen "Freitag, der 13."-Videonacht (da war gerade Teil 6 zu haben) bei genau diesem Film angefangen haben, Wetten darauf abzuschließen, wie lange ein Charakter noch zu leben hat und wie er "entsorgt" wird. Das war so ein großer Spaß, dass ich den 5. Teil vielleicht in der Rückschau etwas verkläre ;)
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8085
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon dr. freudstein » 8. Okt 2010, 01:32

Ach, ich finde JEDER FREITAG DER 13. hat seinen Bonus. Als eigenständiger Film sicherlich verloren, aber im Kompaktpaket doch durchaus akzeptabel. Mehr nicht!!
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon horror1966 » 5. Nov 2011, 00:46

Bild





Freitag der 13. - Ein neuer Anfang
(Friday the 13th : A New Beginning)
mit John Shepherd, Marco St. John, Melanie Kinnaman, Richard Young, Vernon Washington, Shavar Ross, Tiffany Helm, Juliette Cummins, Jerry Pavlon, John Robert Dixon, Debi Sue Voorhees, Mark Venturini
Regie: Danny Steinmann
Drehbuch: Martin Kitrosser / David Cohen
Kamera: Stephen L. Posey
Musik: Harry Manfredini

Tommy, einer der Überlebenden von Jasons Bluttaten, leidet noch als Erwachsener unter schrecklichen Alpträumen. Doch als er eines Tages auf dem Rücksitz eines Autos erwacht, erfährt er, daß die Realität noch viel schlimmer als seine Träume sein kann Doch das Auto steht vor einem Irrenhaus am Ufer des Crystal Lakes. Bald beginnen die ersten furchtbaren Morde, und die Gewalt eskaliert ins Unvorstellbare...


Das ist nun also der zweite Film der Reihe, in dem nicht Jason selbst für die unzähligen Morde verantwortlich zeichnet. Man sollte aber gleich anmerken, das dieser Aspekt keinesfalls negativ ins Gewicht fällt, deutet doch wirklich alles auf den angebliche toten Killer hin. Auch die Tatsache das mit Danny Steinmann nun schon wieder ein neuer Name Platz auf dem Regiestuhl genommen hat, beeinträchtigt in keinster Weise die Klasse der hier erzählten Geschichte. Von der ersten Minute an kann sich der Zuschauer an einem äusserst gelungenen Spannungsaufbau erfreuen und auch in atmosphärischer Hinsicht hat der Film eine ganze Menge zu bieten. Eine herrlich dichte Grundstimmung und etliche sehr bedrohliche Momente sorgen dabei für ein gelungenes Gänsehauterlebnis und diverse gut gesetzte Schockmomente runden das Geschehen nahezu perfekt ab.

Doch auch in Sachen Härte entpuppt sich die Story als äusserst positive Überraschung, gibt es doch einige wirklich sehenswerte und harte Kills zu sehen. Auch wenn Jason nicht selbst am Werk ist, lässt sich der Mörder eine ganze Menge einfallen, um die einzelnen Morde auch abwechslunsgsreich zu gestalten. Die Vielfältigkeit der einzelnen Tötungen ist beeindruckend, hinzu kommt der nicht gerade niedrig angesiedelte Splatter/Gore Gehalt. Deshalb kann ich persönlich auch nicht so ganz nachvollziehen, warum gerade dieser Teil bei vielen Fans nicht so gut ankommt, präsentiert sich doch ein absolut gelungener Slasher, an dem es recht wenig auszusetzen gibt. Und nur, weil Mr. Voorhees dieses Mal nicht selbst Hand anlegt, muss ein Film ja nicht gleich schlecht bewertet werden.

"Ein neuer Anfang" beinhaltet ausserdem auch eine ordentliche Portion Humor, was in erster Linie an zwei der Charakteren festzumachen ist. Die Darstellung einer echten Hinterwäldlerin und ihrem stumpfsinnigen Sohn ist nämlich so extrem gut gelungen, das man in diversen passagen einfach vor lachen nicht mehr an sich halten kann. Das Klischee der Hinterwäldler wird mit den beiden mehr als nur gut bedient und so ist man über das frühzeitige Ableben der beiden schon fast ein wenig traurig. Steinmann hat alle Zutaten sehr schön miteinander vermischt, so das im Endeffekt ein äusserst guter Film der Reihe entstanden ist, der meiner Meinung nach immer etwas unterschätzt wird und nicht die Beachtung erhält, die er aufgrund seiner Klasse durchaus verdient hätte.

Nicht nur als Fan der "Freitag der 13. Reihe" kann ich diesen tollen Horrorfilm jedem ans Herz legen, es wird wirklich alles geboten, was diese Filmgattung so sehr auszeichnet. Eine spannende Geschichte, jede Menge blutige Kills und eine absolut hervorragende Grundstimmung sind die Grundvorraussetzungen für ein erstklassiges Filmerlebnis, das hier auf jeden Fall geboten wird.


Fazit:


Ganz sicher ist "Ein neuer Anfang" nicht der beste Film der Reihe, aber die teilweise eher schlechten Bewertungen die ihm zuteil werden hat er sicherlich nicht verdient. Von der ersten bis zur letzten Minute handelt es sich um erstklassige Horrorkost, bei der man eigentlich gar nicht auf den Gedanken kommt, das nicht Jason selbst der Killer ist.


8/10
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Freitag der 13. - Teil 5 - Danny Steinmann

Beitragvon DrDjangoMD » 5. Nov 2011, 09:17

Ich bin ja keiner, der einen Film verdammt, weil mein Lieblingskiller nicht vorkommt ("Halloween III" ist meine Lieblingsfortsetzung von Halloween), aber "Freitag 13. Teil V." war für mich eher auf trashigem Niveau interessant. Die Story hat mir zwar recht gut gefallen, Tommy Jarvis ist finde ich ein großartiger Charakter, der sich sehr gut als Held der Serie eignet und den Geisteszustand dieses Protagonisten in Frage zu stellen war fand ich ein kluger Schachzug. Nur haperte es gewaltig an der Umsetzung. Danny Steinmann macht es so unglaublich eindeutig, wer hinter den Morden steckt, dass ich ab dem ersten Auftreten dieser Figur nicht mehr an Jason sonder sofort an ihn glaubte, was die gesamte Auflösung langweilig machte, da ich den Mörder ja kannte. Der Typ der Tommy spielt, kann nicht schauspielern und watschelt mit dem Schema-F-könnte-geisteskrank-sein Gesichtsausdruck einfach ziemlich unmotiviert durchs Bild. Der von dir gelobte Humor ausgehend von den beiden Hinterwäldlern kam für mich mehr als plump und unlustig herüber und die Motivation des Killers war mehr als dämlich. Jason tötet weil er ein verdammter Psychopath ist, dieser Killer tötet aus Rache. Er tötet ziemlich viele Leute, die nichts mit dieser Rache zu tun haben, und den EINEN an dem er sich Rächen will tötet er nicht. Mir ist es gleich ob Jason der Killer ist oder nicht, aber es ist mir nicht gleich ob der Killer ein Motiv hat, welches so dämlich ist.
Vielleicht ist Teil 5 nicht der Schlechteste Freitag 13. Film, aber er ist auch nicht sonderlich gut. Wenn ihr nicht an Trash interessiert seid und lieber einen Film habt, bei dem Tommy von einem talentierten Schauspieler gespielt wird und welcher eine gehörige Portion Humor enthällt, dann überspringt diesen und wendet euch dem famosen Teil 6 zu. Für den hier gibts 5/10
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4296
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker