EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Moderator: jogiwan

EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon purgatorio » 7. Mai 2013, 19:32

EVIL DEAD

Bild

Deutscher Titel: EVIL DEAD
Originaltitel: EVIL DEAD

Regie: Fede Alvarez
Produktionsland: USA (2013)

Darsteller: Jane Levy, Shiloh Fernandez, Lou Taylor Pucci, Jessica Lucas, Elizabeth Blackmore, Phoenix Connolly, Jim McLarty, Sian Davis, Stephen Butterworth, Karl Willetts, Randal Wilson, Inca...

Story:
Ein paar Tage in der absoluten Abgeschiedenheit einer Waldhütte ohne jeglichen Zugang zu Alkohol, das soll das bewährte Mittel für die gebeutelte Mia (Jane Levy) sein, die sich nach dem langsamen Tod ihrer Mutter in den Suff geflüchtet hatte. Ihr Bruder David (Shiloh Fernandez) hat drei gute Freunde um Mia versammelt: Olivia (Jessica Lucas), Eric (Lou Taylor Pucci) und Nathalie (Elizabeth Blackmore), die helfen sollen, die Zeit und den Entzug nicht zu lang werden zu lassen. Was sie jedoch nicht wissen, ist, daß die Hütte vor kurzem von einem Professor benutzt wurde, der dort das sogenannte "Buch der Toten", das in Menschenhaut gebundene "Neconomicon" untersucht hat und spurlos verschwunden ist. Doch das Buch ist noch dort und als Eric einige der mit Blut geschriebenen Passagen übersetzt, befreit er die Dämonen, die sich der jungen Leute nach und nach bemächtigen. Mia sieht in ihren Visionen den Schrecken kommen, doch ihr wird nicht geglaubt, bis sich schließlich der Wald rund ums Haus selbst gegen die Besucher erhebt und niemand mehr sicher ist...

via ofdb)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14628
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon Paco » 10. Mai 2013, 08:56

Gerne komme ich Purgschis Wunsch nach und schreibe ein bisschen mehr zum Film als ich im "Zuletzt gesehen"-Thread gepostet hatte: "7/10 - besser kann ein Remake nicht sein."

Zuallererst möchte ich anmerken, dass TANZ DER TEUFEL (1981) zu meinen absoluten Favoriten im Horrorgenre zählt. Kaum einen anderen Horrorfilm habe ich so oft geschaut und - als Sammler - so viel Geld dafür ausgegeben. Ich musste ja schließlich immer die beste Version mit den meisten Extras haben. :lol:

Dementsprechend kritisch habe ich mir neulich die Pressevorführung des Remakes angeschaut. Die Neuverfilmung hält sich weitgehend an die Marschrichtung von Sam Raimis Original - und gleich ziemlich zu Beginn fallen zwei Unterschiede zu TANZ DER TEUFEL auf: Das Remake sieht viel teurer aus (an sich ja kein Problem) und Bruce Campbell spielt nicht mit (Riesenproblem!). Dankenswerterweise hat man auch erst gar nicht versucht, einen Campbell-Ersatz zu finden, sondern die Figur in ihrer Fumktion als klarer Main Character einfach aus dem Drehbuch gestrichen. Schade einerseits - andererseits aber auch gut: Spätestens wenn es auf das Finale zugeht, hat man als Kenner des Originals nämlich keinen Schimmer, wer die Nacht übersteht und wer nicht.

Große Mühe hat man sich mit den SFX gegeben und alles aus dem Budget rausgeholt, was rauszuholen war. Das Ergebnis ist nett. Sogar sehr nett. :D

Kaum zu glauben, dass der Filmin dieser Form ein R-Rating bzw. bei uns eine 18er Freigabe erhalten hat :thup:

Ohne spoilern zu wollen, möchte ich doch noch verraten, dass ich das Remake bis ca. eine Viertelstunde vor Schluss echt ok fand - sagen wir mal 5/10 (Abzug wg. Remake) . Beim Finale wird aber dann derartig auf die Kacke gehauen, dass ich (und auch so ziemlich alle anderen Besucher der PV ebenso) nach dem Abspann VÖLLIG begeistert das Kino verließ.

Insgesamt also :thup: für einen rundum gelungenen Horrorfilm, der wirklich nur ein einziges Manko besitzt: Es ist ein Remake. Aber ein verdammt gutes!
Benutzeravatar
Paco
 
Beiträge: 497
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon purgatorio » 10. Mai 2013, 09:19

klingt noch immer bombig! Werde wohl nächste Woche ins Kino fahren :nick:

Habt ihr den Abspann abgewartet? Soweit ich bisher vorsichtig und spoilerfrei zu lesen wagte, kommt Campbells Auftritt erst nach dem Ende des Films :opa: Weiß es aber nicht mit Sicherheit :?
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14628
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon Paco » 10. Mai 2013, 09:39

purgatorio hat geschrieben:klingt noch immer bombig! Werde wohl nächste Woche ins Kino fahren :nick:

Habt ihr den Abspann abgewartet? Soweit ich bisher vorsichtig und spoilerfrei zu lesen wagte, kommt Campbells Auftritt erst nach dem Ende des Films :opa: Weiß es aber nicht mit Sicherheit :?


Leider hat meine Konfirmantenblase dafür gesorgt, dass ich die Szene nach dem Abspann nicht mehr sehen konnte. :(

Andererseits kann ich mich dafür jetzt schon auf die Blu-ray freuen...."mit nie zuvor gesehenem Material" :lol:
Benutzeravatar
Paco
 
Beiträge: 497
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon buxtebrawler » 10. Mai 2013, 13:54

Danke für deinen Bericht, Paco! Das klingt ja echt nicht verkehrt und wäre womöglich dann doch wieder einmal einen "normalen" Kinobesuch wert.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23446
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon Jeroen » 15. Mai 2013, 22:47

Ich bin am Wochenende auch eher unerwartet kurzfristig zu einem Kinobesuch gekommen. Doch, der Film lohnt sich. Ich war innerlich darauf vorbereitet, ihn Scheiße zu finden, aber der ist schon echt ganz stark geworden. Ich fand auch die Stimmung schön altmodisch. Nix mit Smartphones und anderem modernen Firlefanz; ein Haufen Halbstarker, eine verfallene Hütte mitten im Nirgendwo, draußen das absolute Böse und ab dafür. Schicke Inszenierung, einige gelungene Schocks, erstklassige Effekte und davon ganz schön viele, passt :thup:
Benutzeravatar
Jeroen
 
Beiträge: 469
Registriert: 10.2010
Wohnort: Hansestadt Brehm
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon untot » 16. Mai 2013, 02:36

Klingt gut, werd ich nach Euren Kritiken unbedingt sichten müssen!! :nick:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6855
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon igore » 16. Mai 2013, 09:05

obwohl ich remakes gegenüber immer kritisch eingestellt bin und auch meistens enttäuscht wurde, werde ich mir den morgen mal im kino geben. bin sehr gespannt.
Benutzeravatar
igore
 
Beiträge: 234
Registriert: 12.2009
Wohnort: hamburg
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon Vinz Clortho » 16. Mai 2013, 11:15

O weh. Ich kann nur hoffen, dass mir nach Sichtung des Films wieder ellenlange Diskussionen mit irgendwelchen Twentysomethings erspart bleiben, die 1981 noch nicht mal angedacht waren, aber trotzdem meinen, mich in "Isch hab pholl den Durchblick"-Manier darüber aufklären zu müssen, warum das Remake dem Original haushoch überlegen ist ... örks. Wie ich das liebe. :roll:

Hey, ich komm euch einfach schon mal entgegen: "Ey, pholl die Augsburger Puppenkiste, Alter."

Andererseits sollte man auch nicht zuviel erwarten. Ähem. :twisted:

Wohl eher: "Filme vor 2000? Ey, pholl Steinzeit, Alter." :palm:
Noch Sand und schon warm drauf.
Benutzeravatar
Vinz Clortho
 
Beiträge: 1486
Registriert: 05.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: EVIL DEAD - Fede Alvarez (2013)

Beitragvon purgatorio » 20. Mai 2013, 09:57

EVIL DEAD (EVIL DEAD, USA 2013, Regie: Fede Alvarez)

Vor dem Hauptfilm lief der Trailer zum Remake von CARRIE – ich dachte, ich hätte nun viel Blut gesehen… und ich lag so unglaublich falsch!

Eine eher konfliktbelastete Gruppe von Freunden begibt sich in eine abgelegene Hütte im Wald, um den kalten Entzug von Mia zu unterstützen. Im Keller finden sie nebst einer Unzahl von Katzenkadavern ein altes Buch – das Unheil nimmt seinen Lauf…

Fede Alvarez hat mit EVIL DEAD eine Schlachtplatte abgeliefert, die Ihresgleichen sucht! Der altbekannte Aufbau der Geschichte wird mit Reduktion auf einige wenige Schockmomente und diversen Referenzen ans Original abgehandelt, wobei die Charaktere leider unangenehm flach bleiben (der Eindruck lässt sich jedoch nicht unterdrücken, dass hier ein Director‘s Cut noch einiges reißen könnte – ich bleibe gespannt). Was im Anschluss auf das Publikum losgelassen wird ist der wohl bitterböseste Gore-Hammer des Jahres! Ein paar Blutspritzer, mehr Blut, abgetrennte Gliedmaßen, noch mehr Blut – und im Finale ein beispielloser Blutsturm (ohne übertreiben zu wollen: die letzten 15 Minuten ist das Bild nur noch durch einen fiesen Rotton gefärbt!)! Im Saal rieben sich einige Zuschauer ungläubig die Augen! Lachend wird hier wieder und wieder noch eine Schippe mehr drauf gepackt. Was hier an Wahnsinn aufgefahren wird um im Blutregen zu ertrinken ist kaum in Worte zu fassen! Wenn Herr Alvarez zum Tanz bittet sollte man also nicht ablehnen. Wer eine Abwechslung zum verkopften Film sucht kann sich hier gepflegt den Sehnerv penetrieren lassen. Mit Schwung und Anlauf pfeift man hier auf Moral, Anstand und (leider) auch Potenzial der Vorlage und latscht dem Betrachter einfach lachend ins Gesicht – 90 Min. lang.

Kleinigkeiten stören jedoch den bombigen Gesamteindruck: So ist beispielsweise die obligatorische Idiotie im Umgang mit eindeutigen Warnungen ebenso nervig, wie das überambitioniert-„raffinierte“ Zustandekommen der final-person. Auch sind anspruchsvolle und eigenständige Neuerungen (beispielsweise der Drogenentzug) nicht konsequent ausgebaut worden (was sicherlich sehr interessante Aspekte im klassischen Stoff aufgespürt hätte). Man spürt regelmäßig, dass der Ball bewusst flach gehalten wurde, um möglichst schnell im blutigen Feuerwerk münden zu können.

Ich habe jedoch das Gefühl, dass der Film als Kinoauswertung minimal anders geworden ist als er ursprünglich angedacht war. Das einiges an Gruselelementen, eventuell Story und ein wenig Charakterzeichnung der Schere zum Opfer fiel, bleibt zu hoffen – ebenso wie die Heimkinoauswertung eines dann notwendigen Director‘s Cut. Möglichweise wird der Film so noch runder! Sicherlich – der Film wird die Gemeinde dennoch spalten. Während sich die einen mit dem Feuerwerk begnügen, werden die anderen das verschenkte Potenzial benörgeln. Aber im Ernst: trotz aller Schwächen, der Film weiß zu unterhalten. Hier wird ein Paradebeispiel für Terrorkino abgeliefert und im selben Atemzug der Beweis angetreten, dass handgemachte Effekte immer noch realistischer aussehen als aller CGI-Mumpitz. Eine ansprechende Kombination ist wohl gerade im Splatter- und Horrorkino noch die effektivste Variante, einen visuellen Schock treffsicher zu platzieren. EVIL DEAD macht hier sehr vieles richtig!

Bis zum Ende sitzen bleiben lohnt übrigens nur bedingt – Das Outro ist zwar sehr ansprechend gestaltet und fährt noch einmal alle Raffinessen des sehr gelungenen Sounddesigns auf, viel kommt jedoch nicht mehr. Aber: Bruce Campbell ist dabei! Viel pepp oder eine neue Richtung bekommt der Streifen dadurch jedoch nicht. Aber immerhin: sogar der Fließtext ist mit Referenzen ans Original unterlegt und weiß zu unterhalten!

So ist mein Ersteindruck, nachdem mich der Blutsturm mit aller Gewalt in den Sessel gepresst hat, mit diversen Abstrichen bei 8/10 zu verorten: die Hoffnung auf Potenzial nach oben mittels Director‘s Cut will ich vorerst noch nicht aufgeben.


:opa:
Bild
:kicher:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14628
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker