Die blaue Dahlie - George Marshall (1946)

Moderator: jogiwan

Die blaue Dahlie - George Marshall (1946)

Beitragvon sergio petroni » 22. Jan 2017, 15:43

DIE BLAUE DAHLIE

Bild

Originaltitel: The blue Dahlia

Herstellungsland-/jahr: USA 1946

Regie: George Marshall

Darsteller: Alan Ladd, Veronica Lake, William Bendix, Howard Da Silva, Doris Dowling, Tom Powers,
Hugh Beaumont, Howard Freeman, Don Costello, Will Wright, Frank Faylen, Walter Sande, ...

Story: Der zweite Weltkrieg ist vorbei und Johnny Morrison (Alan Ladd) kehrt mit seinen Freunden Buzz (William Bendix), der an einer schweren Kopfverletzung laboriert und George (Hugh Beaumont) heim, wo er seine Frau (Doris Dowling) als alkoholkranke Maitresse des Clubbesitzers Harwood vorfindet. Das gemeinsame Kind starb bei einem Unfall, Morrison will seine Frau nie wiedersehen. Kurz darauf wird Helen tot aufgefunden. Natürlich steht Johnny ganz oben auf der Verdächtigenliste, so daß er fliehen muß, während Buzz und George ihm helfen wollen. Bei eigenen Nachforschungen gerät er an Harwoods Frau Joyce (Veronica Lake), die ihren Mann inzwischen verlassen hat. Die beiden verlieben sich ineinander, aber die Chancen zur Aufklärung stehen schlecht...
(quelle: ofdb.de)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4351
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Die blaue Dahlie - George Marshall (1946)

Beitragvon sergio petroni » 25. Jan 2017, 07:37

Der zweite Weltkrieg ist zu Ende. Morrison (Alan Ladd) und zwei weitere ehemalige
Soldaten kehren nach Hause zurück. Ersterer möchte zu seiner Frau, die in einer exklusiven
Wohnanlage lebt. Bei seiner Heimkehr stört er auch gleich eine Party seiner Frau Helen (Doris Dowling)
und lernt ihren Liebhaber Harwood (da Silva) kennen; seines Zeichens Besitzer des titelgebenden
Nachtclubs "Blaue Dahlie". Es kommt zur Trennung zwischen Morrison und seiner Frau,
zumal am selben Abend auch die Wahrheit über den Tod der Sohn der beiden an's Licht
kommt. Morrison verläßt die gemeinsame Wohnung und kehrt zu seinen Freunden zurück.
Am nächsten Morgen wird Helen ermordet aufgefunden, und Morrison ist Verdächtiger
Nummer eins. Auf eigene Faust versucht er den Tod seiner Frau aufzuklären und erhält dabei
unerwartet Hilfe von Harwoods Frau (Veronica Lake).
Ladd und Lake in einer Geschichte von Rayond Chandler, eine sichere Sache also!?
Leider mitnichten. "Die blaue Dahlie" hält nicht, was sie verspricht. Für einen Film Noir
viel zu glatt und sauber und ohne Überraschungen. Sowohl in der Handlung als auch in
der Zeichnung der Charaktere.
Positiv aufgefallen ist mir allerdings Doris Dowling, ein wahrlich heißes Biest,
das/die später in Italien einige Filme drehte.
4/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4351
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

web tracker